• Krumme Wirbelsäule, Skoliose

    Hallo Zusammen, ich habe seit längerer Zeit beschwerden mit meinem Rücken. Gestern war ich dann beim Ortho und bekam die Diagnose. Er machte Röntgenaufnahmen und man sah gleich beim ersten Bild das ich eine Krumme Wirbelsäule habe im unteren Bereich. Ich habe ziemlich starke schmerzen. Bekam jetzt Ibu´s verschrieben und KG... Was gibt es noch an…
  • 19 Antworten
    Zitat

    Also was Wolfgang hier schreibt ist totaler Quatsch. Operieren kommt wenn überhaupt, erst wenn alles andere nichts bringt und selbst dann musst du schon eine sehr starke Skoliose haben, die die mit Sicherheit schon früher aufgefallen wäre.

    Enstschuldige bitte vielmals! Ich schrieb das was ich nach bestem Wissen und Gewissen weiss. Du machst es vermutlich auch so.


    OPs habe ich keineswegs als Mittel der ersten Wahl empfohlen. Es gibt sie aber, die Skolioseoperationen und sie werden vermutlich nicht aus Langeweile, Jux und Tollerei durchgeführt.


    Ich wünsche dem lieben Küken und allen anderen Betroffenen, dass sie das durch KG nach wem auch immer oder Korsett oder sonstwie vermeiden können. Nicht aufgeben!

    Kücken20

    Zitat

    ich bin froh so ein arzt gefunden zu haben der sich auskennt und mit mir darüber spricht und sich zeit nimmt

    Wenn sich dein Arzt gut auskennt, hätte er der KG verordnet, mit dem Hinweis einen Schroth Therapeuten aufzusuchen.


    Wenn sich dein Arzt gut auskennt, hätte er den Cobb Winkel vermessen.


    Wenn sich dein Arzt gut auskennt, hätte er mit dir über eine Schroth Reha sprechen müssen.


    Zeit nehmen ist nicht alles, gerade weil du keine Zeit hast;-) Sollte dein Skoliose tatsächlich so stark sein, du scheinst ja nicht im Loth zu stehen und dein Arzt hat dir von den o.g. Möglichkeiten nicht eine aufgezählt, dann ist er im Fachgebiet der Skoliose nicht gut;-)


    Das vermessen des Cobb Winkels ist unabdingbar, das eine Wirbelsäule schief ist, kann jeder erkennen, die Therapie einleiten, können die wenigsten.


    Suche dir einen Orthopäden der sich mit der Skoliose und deren Richtlinien zu Behandlung aukennt, und keinen der sich nur "Zeit" nimmt, und dem du leid tust.


    Damit hast du nichts gewonnen, nur Zeit verloren*:)*:)

    Wolfgang

    Zitat

    OPs habe ich keineswegs als Mittel der ersten Wahl empfohlen. Es gibt sie aber, die Skolioseoperationen und sie werden vermutlich nicht aus Langeweile, Jux und Tollerei durchgeführt.

    Skoliose OP werden immer weniger schnell durchgeführt, da mittlerweile gute Therapieformen zur Verfügung stehen um diese zu vermeiden.


    Korsett vom Richtigen

    , und KG nach Schroth bewirken tatsächlich eine recht gute Korrektur.


    Die Reha verstärkt das noch.:)z


    Von daher kann man das heute schon recht gut behandeln, wenn man den richtigen Orthopäden findet der das alles einleitet.


    *:)

    also ich habe seit meinen 4 lebenjahr skoliose und bin jetzt 18 ! habe in der zw. 10 OP's davon im zw. von 6-8 jahren 10 OP's das ist eine menge und jetzt besteht mir noch 2 ops vor aber die sind zu gefährlich eine LAaNNNGE geschichte wer sie hören möchte kann sich gerne mit mir in verbindung setzrn per pm:)*

    halloooo


    seit gestern habe ich wieder totale schmerzen im unteren bereich.. gestern lag ich nur im bett mit ner wärmflasche und schmerz medis...


    heute bin ich dann zum doc.... naja ich bekam ne spritze die ich noch 2 mal bekomme mal sehen ob es dann bisschen was hilft, ich muss sagen bis jezt hab ich noch keine wirkung.


    ich halte es bald vor schmerzen nicht mehr aus.


    er wollte mich auch krank schreiben da ich aber noch in der probezeit bin möchte ich das nicht wirklich


    was ist den das beste ich mache auch KG aber auch das hilft mir nicht viel..


    aufgrund meines kniees habe ich mache ich ne umschulng ins kaufmänsiche jetzt ist aber das sitzen auch nicht gut man man ich bin total fertig..


    könnt ihr mir helfen. bereitet skoliose solche schmerzen?? ich will es los haben


    heul