Ich frage mich gerade, wie eine Behandlung sonst aussehen sollte :=o


    Bewegung werde und muss ich auf jeden Fall beibehalten. :)^


    Selbst wenn es "mehr" wäre als diese Arthrose, ich habe irgendwie das Gefühl, dass sich an der Behandlung nichts ändern wird. Ich will einfach nur, dass diese verflixten Schmerzen weg sind.


    Heute meckert mein Rücken wieder, genauer gesagt wieder der Übergang von Rücken zu Po ziemlich mittig.


    Naja, ich weiß selbst momentan nicht, ob ich nochmal zum Orthopäden soll oder nicht. Einerseits hoffe ich ja, dass man da noch was gegen die Schmerzen macht, anderseits habe ich Angst, dass das hingenommen werden muss, nichts passiert und ich umsonst dahin gehe.


    Ich klinge wirklich leicht verzweifelt :=o

    Ich hab beschlossen, auf eigene faust einen Termin beim Rheumatologen zu machen wie einige von euch zu Beginn geraten haben. Beim Reha-Sport hieß es auch, ich solle das mal klären lassen.


    Ich weiß zwar nicht, wie ich meinem Arzt dann - wenn nötig- eine Überweisung entlocken kann :=o

    Überweisung habe ich, zudem eine Kopie vom Orthopädenbericht.


    Nun weiß ich auch, dass da doch mehr ist als ein bisschen Arthrose, ein wenig schwache Muskeln und diese geringe Einengung :=o


    Linkskonvexe LWS, grenzwertiger Befunf bzgl. Diskopathie L5/S1, asymetrische Taillendreiecke ...


    Aber mein Rehasport wird richtig sein, was anderes bleibt mir ja nicht ;-)


    Ich warte den Rheumatologentermin nächste Woche ab, ansonsten werde ich nochmal beim Orthopäden vorstellig. Irgendwie muss man die Schmerzen ja dämmen können


    Gruß *:)

    Update:


    Verdacht auf Bechterew


    Nun stehen noch einige Untersuchungen aus wie MRT der ISG, Röntgen der WS und eine Szinti.


    Grund für die Annahme waren Ergebnisse der körperlichen Untersuchungen und die Anamnese.


    Das MRT ist leider erst Mitte September. Ich kann wohl am besten mal in der Rheumapraxis, ob die mir nicht eher einen Termin besorgen können, die erreichen vllt. mehr als ich.


    Lieben Gruß *:)

    Hast du schon Termine?


    Mir geht es soweit ganz gut. Ich schlucke weiterhin mein Palexia und komme damit eigentlich ganz gut zurecht. Habe mich momentan mit den starken Schmerzmitteln abgefunden. Arbeite erst seit Monatg wieder, hatte davor Urlaub.


    Fuß ist nach wie vor entzündet, da bekomme ich zur zeit Bestrahlung. Mal sehen ob man das weg bekommt, wäre schon schön. Nach der Arbeit kaum mehr laufen können vor Schmerzen ist nicht so prickelnd.


    Meine Reha ist jetzt auch bewilligt, wann es los geht erfahre ich wohl in den nächsten Tagen, dann kommt Post von der Klinik mit dem Aufnahmedatum. Ich freue mich schon. Ich hoffe das es mir genausogut hilft wie die 10 Tage in der Klinik und ich vielleicht danach mal die Schmerzmittel redizieren kann. Das wäre so mein Ziel, ohne wäre natürlich am besten, ob das klappt, man weißt es nicht.


    Ich harre jetzt jedefalls der Dinge die da kommen und freue mich schon auf die Reha :-)

    Zitat

    Meine Reha ist jetzt auch bewilligt, wann es los geht erfahre ich wohl in den nächsten Tagen, dann kommt Post von der Klinik mit dem Aufnahmedatum. Ich freue mich schon. Ich hoffe das es mir genausogut hilft wie die 10 Tage in der Klinik und ich vielleicht danach mal die Schmerzmittel redizieren kann. Das wäre so mein Ziel, ohne wäre natürlich am besten, ob das klappt, man weißt es nicht.

    Wäre ja schön, wenn es zügig geht und dann auch noch hilft ;-) @:)


    Ja, Termine habe ich :)^


    Zum Röntgen gehe ich nächste Woche, Szinti ist Anfang August und MRT halt erst in knapp 9 Wochen :-o :-o :(v

    Ja MRT dauert halt immer etwas, wobei ich noch nie länger als 4 Wochen gewartet habe.


    Mal sehen wann die Klinik sich meldet, aber ich denke mal das es wohl im August losgehen wird. ich muss mich jetzt noch um die Scheine fürs Übergangsgeld bekümmern das die ausgefüllt werden, da ich ja nur noch Anspruch auf 3 Wochen Lohnfortzahlung habe und das wohl nicht reichen wird.


    Na ja mal schauen ...

    Ich hab hier um die 10 Praxen angerufen, nichts zu machen. Eine Praxis hätte sogar erst im November gehabt :-o


    In der Praxis, in die ich nun gehe, die kennen mich da. Außerdem habe ich bisher nur gute Erfahrungen dort gemacht (bis auf die MRT-Termin-Vergabe).


    Oh, Bürokratie. Die schaffst du auch noch, Melli ;-)