Meniskusriss dienstag op termin

    Hallo an alle,


    Ich habe mir mal einige beiträge hier durchgelesen und bin erstaunt über die vielen antworten die man hier bekommt. Anscheinend sind hier viele dabei die ahnung haben.


    Folgedessen würde ich ihnen mal mein problem schildern.


    Ich war am 28.6.16 im MRT da ich ständig schmerzen im knie hatte.


    Hier mal der genaue befund :


    Gelenkknorpel in allen abschnitten intakt abgrenzbar. Keine umschriebenen knorpelschädigungen. breiter horizontaler riss des hinterhornes des innenmeniskus bis zur pars intermedia.Außenmeniskus unauffällig dargestellt. Kreuz und kollateralbände intakt abgrenzbar. kleine plicabildung medial der patella. Allenfalls diskreter gelenkerguss. Regelrechtes signalverhalten der kniegelenksnahe muskulatur.


    Ich hatte den ersten op termin der im september war verschoben. Jetzt am dienstag den 13.12 habe im den neuen termin.


    Da ich hier gelesen hab das man einen horizontalen riss nicht operieren lassen soll, wollt ich mal nachfragen was ihr zu meinem befund so meint.

  • 2 Antworten

    Ich hatte in beiden Knien horizontale Risse und hab je ne Teilentfernung machen lassen. Nähen hat nicht funktioniert. Ich würds wieder machen lassen. Die Schmerzen vorher waren grässlich.

    Die schmerzen die ich zu der zeit hatte als ich im MRT war sind weg. Habe im moment immer nur einen stechenden schmerz wenn ich aus der geknieten position aufstehe