Montag zum Arzt?

    Guten Abend.


    ich habe seit nun mehr 8 Jahren Probleme mit dem linken Knie.


    Vor 8 Jahren hatte ich einen Sturz aufs Knie. Bin lange mit Beschwerden rumgerannt, dann eine Athroskopie:

    - lateral Release

    - Plica Entfernung


    Danach wahnsinnige Ergussbildung (Punktion) und vom Knie bis in die Zehen alles tief blau. (War schon im KH mit Verdacht auf Thrombose)....



    Immer wieder hatte ich Schmerzen und Schwellung im Knie, direkt unterhalb der Kniescheibe und außenseitig über der Kniescheibe. Mal wird diese durch Entlastung besser, mal nicht.



    Seit ein paar Monaten werden die Schmerzen schlimmer. Vorallem beim Treppe laufen und bei Bergen/Hügeln, sonst nur wenn ich falsch auftrete. Seit gestern habe ich einen extremen Druckschmerz unter der Kniescheibe seitlich außen und mittig. Und vorallem ein extremes knirschen bei Bewegung und wenn man die Kniescheibe von außen nach innen drückt.



    Die Schmerzen werden immer unangenehmer und auch die Schwellung hat seit 2 Tagen extrem zugenommen.

    Ich schone mein Knie, kühle und lege es viel hoch. Am Freitag habe ich eigentlich einen Orthopäden Termin (andere Geschichte).



    Nun zu meiner Frage: Macht es Sinn Montag den Hausarzt aufzusuchen? Die Schmerzen sind echt fies....

  • 24 Antworten

    Was genau soll der Hausarzt da tun? Ein Orthopäde wäre da angesagt,


    Bei weiterer Schwellung würde ich auch in eine Ambulanz eines Krankenhauses gehen.


    Ohne Röntgen, MRT wird man da wohl keine Diagnose stellen können.

    Kann ein Hausarzt röntgen? Nein. Kann er hellsehen? Auch nicht. Dem stehen doch gar keine Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung. Er kann aber eine Überweisung ausstellen, wenn Du erst Montag lostigerst.

    Guten Morgen.


    die ersten Schritte heute morgen waren eine Qual! Die Treppe auch.... Egal ob runter oder hoch.


    Auf gerader Strecke tut es auch ziemlich weh, aber nichts gegen Treppen!!! Die Schwellung ist heute Nacht nicht zurück gegangen und knirschen tut es auch noch ordentlich......


    Werde nachher mal mit meinen Betreuern reden, ob es Sinn macht heute in die Ambulanz zu gehen, habe nur Angst davor, dass mir dort erzählt wird, ich hab ja schon länger Knieprobleme, warum ich nun gerade jetzt kommen würde. (Ja, eigentlich einfach weils jetzt wirklich heftig ist, aber man weiß ja nie)

    Zitat

    habe nur Angst davor, dass mir dort erzählt wird, ich hab ja schon länger Knieprobleme, warum ich nun gerade jetzt kommen würde

    Zurecht. Du hantiert damit jetzt schon so lange rum, warum ist es genau jetzt (und nicht Freitag morgen oder Montag morgen) an der Zeit, zum Arzt zu gehen? Wenn hochlegen und kühlen, ggf Ibuprofen oä bisher Linderung verschafft hat, mach das noch das Wochenende über und ruf Montag beim Arzt an.

    Zitat

    Zurecht. Du hantiert damit jetzt schon so lange rum, warum ist es genau jetzt (und nicht Freitag morgen oder Montag morgen) an der Zeit, zum Arzt zu gehen?

    Ja, das war ja die Frage, ob es reicht am Montag anzurufen und da schrieb BenitaB.:

    Zitat

    Bei weiterer Schwellung würde ich auch in eine Ambulanz eines Krankenhauses gehen.

    Deshalb war ich so verunsichert....



    Aber gut, Ibu und Diclo darf ich zwar nicht, aber Novalgin. Kühlen, hochlegen und schonen mache ich. Wird schon!!!

    Es kommt darauf an, was du mit Ambulanz meinst.

    Klingt nach nicht deutschem System sondern Österreich oder so...
    In deutschland gibts nen "hausärztlichen Notdienst". Da würd ich sagen, ja kann man hingehen, auch wenns länger schon so ist, die entscheiden dann ob es ein Fall für ne Krankenhauseinweisung ist oder so. (Ich war da mal wegen Ohrenschmerzen, die die Woche vorher auch schon bestanden. Ich war auch beim HNO Donnerstags, aber Samstags wurds dann so schlimm, dass ich nicht schlafen konnte. Der Hausärztliche Notdienst stellte mir dann eine Überweisung aus für HNO im Krankenhaus und das ging dann trotzdem über die Notaufnahme (was ich eigentlich garnicht wollte, denn ein NOTFALL war ich sicher nicht.))


    Direkt in die Notaufnahme/Ambulanz deswegen fänd ich aber auch übertrieben, wenn du das schon chronisch lange hast. Weil dann hättest auch gestern Mittag dich als Notfall beim Orthopäden reinsetzen können.

    Ja, ich verstehe.


    An den Bereitschatsdienst im Krankenhaus habe ich auch schon gedacht. Also halt nicht direkt in der Ambulanz sondern die Anlaufpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung...



    Schwierig....

    Schwierig? Nichts ist schwierig. Ruf am Montag beim Orthopäden an und lass Dir einen Termin geben. Wer so lange wartet, der muss jetzt keine Notfallplätze besetzen.


    Wenn Du den Termin hast, dann hol Dir eine Überweisung vom Hausarzt, das geht ja ohne Termin.