MRT Knie Übersetzung

    Hallo, ich habe heute folgenden MRT Befund bekommen. (Grund für das MRT war Nachkontrolle einer Kreuzband OP und Verdacht auf Meniskusriss). Generell verstehe ich einiges von dem Befund, jedoch nicht alles. Wäre super, wenn mir jemand die dick geschriebenen Sachen erklären könnte ;-)

    Zitat

    Der VKB-Ersatz durchgehend reizlos abgrenzbar, kaum Erguss. Kein Nachweis einer Bakerzyste. Die Kollateralbänder intakt. Kein Nachweis einer Ruptur beider Meniszi. Der Innenmeniskus im mittleren Drittel aus dem Gelenkspalt gedrängt. Kein Nachweis knöcherner Destruktionen. Patelladysplasie (III nach Wiberg). Schmächtiger Knorpel auch an der Patella. Marködem nur in der medialen Kante des Tibiakopfplateaus.


    Kein Ahnhalt für eine Reruptur. Mäßig Chondropathie. Wohl Bonebruise im Tibiakopf medial.

    Zu allen dick geschriebenen Sachen: Was ist das? Was wird dagegen gemacht? Und einfach alle Infos und Erfahrungen, die ihr dazu habt. :-D


    Liebe Grüße und vielen Dank

  • 8 Antworten

    Hallo Apfelbaum! Gerade kämpfe ich nach einem Fahrradunfall auch mit einem lädiertem Knie und weiss wie schmerzhaft das alles ist - mal ganz abgesehen von den Unanehmlichkeiten, nicht richtig laufen zu können.


    Mir hat der Orthopäde alles genau übersetzt. Das sollte dein Arzt auch tun. Frage ihn/sie, wenn er allein mit der Übersetzung nicht rausrückt.


    Wenn deine Fragen nicht zufriedenstellend beantwortet werden, hilft auf alle Fälle eine zweite Meinung von einem anderen Arzt.


    Gute Besserung (ohne Gute-Rutsch-Wünsche ;-D ) @:)

    Hallo heute-hier,


    ich hatte vor einem 3/4 Jahr einen Snowboardunfall, vor einem halben Jahr dann die dazugehörige Kreuzband-OP und habe seitdem unreglemäßig auftretende Schmerzen und eine eingeschränkte Beugung.


    Übersetzt und erklärt wird mir der Befund von meinem Orthopäden, allerdings habe ich dort erst in einem Monat einen Termin. Eigentlich hätte ich den Befund ja gar nicht, aber ich habe den Radiologen gebeten, den Befund nicht nur meinem Arzt zu schicken, sondern auch mir per Mail ;-)

    Hi Apfelbaum,


    wenn du akut keine Beschwerden hast, konzentrier dich einfach darauf aufmerksam zu laufen.


    Wenn du Schmerzen hast, geh zur Akutsprechstunde deines Orthopäden.


    Mein nächster Termin ist erst Mitte Januar. Das Knie braucht eben Zeit zum Heilen. Dein Arzt wird schon bewusst diesen Termin gewählt haben. Übrigens ist vor Weihnachten und Neujahr schwierig mit Arztterminen jeder Art. Geduld ist da angesagt.


    Alles Gute und Sport macht trotzdem noch Spaß, oder ;-D

    Ich habe seit dem Snowboardunfall Schmerzen, also akut kann man sie eigentlich nicht nennen. Aber das ist schon okay ;-)


    Der Arzt ist schlichtweg zuvor im Urlaub und dann noch auf diversen Kongressen und er, als Chefarzt, möchte mich persönlich behandeln und nicht, dass mich seine anderen Ober- und Assistenzärzte behandeln.


    Was hat dein Knie denn?


    Liebe Grüße

    Noch keine Arztbesprechung gehabt?


    Grob übersetzt ist der Meniskus nicht dort, wo er sein soll. Bonebruise am Tibiakopf könnte dadurch entstanden sein. Die Kniebelasung wird eben nicht mehr richtig über den Meniskus verteilt, sondern zu starkt punktuell auf den Knochen.


    Möchte den Teufel nicht an die Wand malen, aber der Meniskus muss wohl operativ fixiert werden. Keine große OP, aber recht wichtig für die kommenden Jahrzehnte. (Weiß nicht, ob das auch konservativ gut behandelbar ist)


    Und deine Kniescheibe ist nicht so ideal geformt (ist aber sehr oft so), der Knorpel der Kniescheibe etwas angegriffen, kann aber auch von den aktuell noch etwas falschen Belastungen im Knie kommen. Wird man abwarten müssen. Richtige Positionierung des Meniskus hat da sicher Priorität.

    @ 4ndre4s

    Vielen, vielen Dank!


    Das Arztgespräch hab ich erst am 30. Januar. Der Arzt ist nur 2 Tagen in der Woche persönlich in seiner Praxis, an den anderen Tagen operiert er und seine anderen Ärzte betreuen die Praxis. Er möchte mich aber persönlich sehen und ich hatte die letzten Wochen immer genau an diesen beiden Tagen Klausuren und hätte somit nicht aus der Schule weg dürfen.


    Hast du eine Ahnung, wieso der Meniskus nicht mehr dort ist, wo er sein soll? Weil auf dem MRT vor meiner Kreuzband OP (vor gut nem halben Jahr), war der Meniskus noch richtig gelegen ":/

    Zitat

    Weil auf dem MRT vor meiner Kreuzband OP (vor gut nem halben Jahr), war der Meniskus noch richtig gelegen

    Sowas kann leider durchwegs während einer OP passieren. Es ist allerdings auch möglich, dass es nach der OP passierte, der ganze Knieapparat etwas geschwächt und eine blöde Bewegung und schon ist es passiert.