MRT Kniegelenk bräuchte mal Hilfe

    Hallo zusammen :-)


    könnte mir bitte jemand beim Übersetzen des MRT Berichtes helfen? Es gab bisher keine Erklärung vom Arzt, da ich das MRT selbst bezahlt habe und mein Orthopäde im Urlaub ist...


    Mediales Kompartiment:


    Intaktes Innenband. Pes anserinus schlank. Keine endomensikale Signalstörung des Meniskushinterhorns. Intakter Knorpel


    Zentrale Kompartiment:


    In der Kontinuität erhaltene Kreuzbänder mit leichter Signalstörung. Hoffa Fettkörper regelrecht.


    Laterales Kompartiment:


    Intaktes Aussenband. Intakter Knorpel und intakter Meniskus.


    Femoropatellares Kompartiment : Intakte, regelrecht zentrierte Patella Typ Wiberg1. Keine Dysplasie. Intakte Quadrizeps und Patellarsehne. Knorpel regelrecht. Retinakulum Patella bds. straff... Regelrechte Darstellung des Kniegelenks...


    uff... hört sich alles relativ harmlos an, aber ich habe keine Ahnung :(.... hatte vor 4 Jahren einen Sportunfall, seit dem spinnt meine Rechte Körperhälfte total (als ob ein Stück fehlt) hört sich blöd an ich weiss, wüsste aber nicht wie ich es sonst beschreiben sollte...am Sprungelen ist ein Erguss gestestellt worden und ein alter Bänderriss der leider nicht behandelt wurde :(... kann mir bitte jemand erklären was das alles so grob bedeutet?

  • 6 Antworten

    Tja ich würde das war rausgeschmissenes Geld, in deinem Knie ist alles in Ordundung und nichts kaputt. Da du es privat bezahlt hast, hat der orthopäde vermutlich keinen grund für ein MRT gesehen, und das auch zurecht.


    ich verstehe nicht was deine probleme mit dem knie zu tun haben du schreibst ja nichts von knieschmerzen und ein Erguss im Sprunggelenk hat mit dem Knie ja nun wenig zu tin ...


    Was also wolltest du mit dem MRT bezwecken?

    also ehrlich gesagt sehe ich das nicht als rausgeschmissenes Geld an!!! Es war mir wichtig da seit meinem Sportunfall meine ganze Körperhälfte Probleme bereitet!! Und da der Orthopäde 4 Jahre lang gesagt hat da wäre nichts, und nachher doch raus kam das ich ein Bänderiss hatte plus Gelenködem im Sprunggelenk war das Vertrauen in ihn vorsichtig ausgedrückt nicht mehr soo dolle.. das ich das MRT selbst bezahlt habe liegt eher daran, das er mich röntgen wollte und ich durch einen damaligen Verkehrsunfall einen wahnsinns Röngtenmarathon hinter mir hatte...also bitte bevor hier vorschnell geurteilt wird erstmal nachfragen ;-)....und ja ich habe Knieschmerzen sonst hätte ich das nicht gemacht ...@4ndre4s hab das von Ihnen nicht böse gesehen :-)....


    Der einzige Satz über den ich gestolpert bin war eben


    In der Kontinuität erhaltene Kreuzbänder mit leichter Signalstörung ansonsten erfreue ich mich über alles was ich nicht habe :-)

    Zitat

    In der Kontinuität erhaltene Kreuzbänder mit leichter Signalstörung ansonsten erfreue ich mich über alles was ich nicht habe

    auch das kannst du ignorieren, steht bei den kreuzbändern sehr oft dabei...


    btw. wo zwickts den beim knie? (der ausgangspunkt für diese probleme kann natürlich auch der knöchel sein)


    bei dem mrt (wobei man nicht immer alles sieht), würde ich mal davon ausgehen, dass die probleme irgendwo im muskulären bereich liegen, irgendwo spannt es zu viel, irgendwo zu wenig, irgend ein muskel hat leicht abgebaut, ein anderer überkompensiert und schon entstehen ungleichgewichte die schmerzen verursachen


    wenns gleich die ganze körperhälfte ist, würd ich mich mal von einem guten physiotherpeuten anschauen lassen