• Muskelentspannungstabletten, kann mir jmd. welche empfehlen?

    Hey, habe seit ein paar Wochen Kopfschmerzen bekommen. Erst waren sie nur 1x in der Woche da (glaub ich) dann wurds immer mehr. Ich glaube mein Nacken ist i.wie verspannt, weil mein Hinterkopf/Nacken erst schmerzt und dann der Schmerz hoch in den Kopf geht. Kann mir jmd. enspannungstablette empfehlen? Danke im Voraus
  • 26 Antworten

    Und was macht man dagegen? Nur Physio? Wie lange dauert das ganze?


    -Ich fang am 5.8.09 meine Ausbildung an und die ist in Bremen (wohne in nähe Frankfurt)


    Da bin ich unter der Woche da oben und am Wochenende hier. Deswegen ist es i.wie schlecht, wenn ich Wochenlang sone Physio machen muss...

    Hallo Hansmans, gegen Verspannungen um Nackenbereich oder auch sonstigen Rückenschmerzen habe ich monatelang immer Medikamente geschluckt. Zusammen mit Physiotherapie hat es mir nur momentan geholfen. Dann hat mir meine Schwiegertochter empfohlen bei einem Spezialisten den Atlas richten zu lassen. Siehe www.atlantotec.com Dieser Spezialist ist eigentlich ein Chiropraktiker aber nur für den Atlas. Bei mir hat es ab sofort geholfen.Die Kosten von sfr. 290.-- musste ich selber berappen. Aber seit der Behandlung bin ich endlich schmerzlos. Scheue die Kosten nicht! Es lohnt sich.

    Ich habe auch starke Muskelverspannungen und bekam Tabletten verschrieben. Die Tabletten machen extrem müde. Mir haben sie nicht geholfen. Gegen Verspannungen hilft mir Wärme, Massage und Physio-Tape bekommt man alles bei der Physiotherapie.


    Gute Besserung

    Rückenschmerzen hab ich eigt. kaum.


    Hatte bis vor kurzem noch Lendenwirbel schmerzen nach dem aufstehen (wenn ich mich gebückt habe)


    Aber das ist jetzt wieder weg, hab mit Kraftsport angefangen.


    Sollte ich vllt erstmal zum Orthopäden gehen?

    Hansmans

    Muskelentspannende Tabletten werden dein Problem nicht lösen, sondern können es u.u. noch verschlimmern. Die Tabletten lindern vieleicht die Verspannungen für eine gewissen Zeit, beheben aber nicht die Ursache warum es zu Verspangenen und Kopfschmerzen kommt.


    Sinnvoll ist es das du zuerst einen Orthopäden aufsuchst und das untersuchen läßt, damit die Ursache gefunden wird. Dann kann man eine gezielte Therapie einleiten z.B. Physiotherapie, Massagen um deine Beschwerden zu beheben.


    Gruss

    Maaik


    Eine Eigenbehandlung mit Muskelrelaxanzien halte ich nicht für sinnvoll wenn sie nicht von einem Arzt verschrieben und auch kontrolliert werden. Sich selbst mit solchen Medikammenten zu versorgen kann die eigentlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen auf dauer verschlimmern.


    Sinnvoll ist es also die Ursache zu finden und zu beheben.

    ich hatte genau dasselbe Problem....


    ich bin schlieslich zum orthopäden und habe mal schauen lassen, bei mir waren es reine muskleverspannungen im rücken und Nackenbereich.


    ich habe ein Muskelrelaxan verschrieben bekommen, welches ich nehmen soll, wenn sich meine Muskeln extrem verkrampft haben, welche ich aber eigentlich nicht nehme da es sehr shnell abhängig machen kann...


    Schliesslich habe ich eine massage abgelehnt, da es nur vorübergehende besserung bringt und habe mir eine physiotherapie verschreiben lassen.


    dort wurden mir in drei bis vier einzelsitzungen a eine stunde etliche übungen gezeigt und ein persönlicher trainingsplan für zu hause erstellt, wo ich diese übungen dann regelmässig mache.


    seitdem haben sich meine teils recht extremen kopfschmerzen um 90 % gebessert, wenn ich regelmässig die übungen mache (teils echt ordentlich anstrengend und dienen dem gezielten Muskelaufbau); wenn ich sie ein paar wochen nicht mache kommen sie eben wieder, da die muskeln bei meiner schreibtischtätigkeit nicht genutzt werden und extrem schnell abbauen.


    Ich kann eine ordentliche physiotherapie nur empfehlen; einen anderen weg gibt es da eigentlich auch nicht

    Zitat

    Maaik


    Eine Eigenbehandlung mit Muskelrelaxanzien halte ich nicht für sinnvoll wenn sie nicht von einem Arzt verschrieben und auch kontrolliert werden. Sich selbst mit solchen Medikammenten zu versorgen kann die eigentlichen Beschwerden wie Kopfschmerzen auf dauer verschlimmern.


    Sinnvoll ist es also die Ursache zu finden und zu beheben.

    Tolperison ist verschreibungspflichtig. Das müßte eh der Arzt entscheiden ob es angebracht ist.