• Patellaspitzensyndrom

    Ich bin erst 19 und leide seit circa einem Jahr am Patellaspitzensyndrom, einer Entzündung des Sehnenansatzes an der Patella. Das liegt wohl an einer Überlastung durch häufiges Volleyballtraining. Mir wurde gesagt, dass ich dieses Problem durch Training loswerden könne. Ich habe auch schon ein wenig versucht meinen Oberschenkel zu kräftigen und zu…
  • 1 Antworten

    Weil ich immer noch einen Erguss habe und das Knie deutlich wärmer ist und das wohl auch Rheuma sein kann. Deshalb hat mein Doc heute Blut abgenommen um das zu testen. Ergebnisse nächste Woche ...

    Zitat

    Könnt ihr euren Hobbysporteifer nicht mal einfach bremsen und das ausheilen lassen?

    also der doc meinte zu mir, dass pause auch nichts bringt und das habe ich auch schon gemerkt. teilweise ist es sogar nach dem joggen deutlich besser als vorher.


    und leider ist es derzeit bei mir hobby...allerdings ist daran auch die verletzung schuld, die mir schon einige chancen versaut hat mehr drauß zu machen. von daher bin ich seeehr eifrig bei der sache ;-)

    Bei mir geht es auch nicht voran, deshalb vermutlich OP im nächsten Jahr .... hach ja meine Geduld ist auch stark am schwinden.


    Immer tapfer weitermachen Metze, Irgendwann haben wir auch mal Glück :)z

    Hey alle!


    Also bei mir gibt's mehr oder minder Neuigkeiten. Ich habe meine 3. Sklerosierung erhalten und kann sagen dass sich meine Knie seit den Sklerosierungen auf jeden Fall deutlich verbessert haben. So kann ich bspw. wieder Fußball spielen mit leicht-mittelstarken Schmerzen, was vorher aber nicht möglich war.


    Ich habe auch nochmal ein längeres Gespräch mit dem Doc Knobloch geführt, der meinte dass die sklerosierungen nicht immer zu schmerzfreiheit führen aber idr zu deutlicher schmerzreduzierung. Das kann ich so auch bestätigen. Insgesamt zufriedenstellend ist das ganze aber für mich noch nicht, daher lasse auch ich mich wahrscheinlich noch so schnell wie mgl operieren, und zwar mit dem patellarelease nach ogon, was nach meinen recherchen sehr erfolgreich zu sein scheint. Wenn ich einen termin habe, melde ich mich nochmal und werde weiter berichten.


    Sklerosierungen kann ich an sich aber empfehlen, war das einzige was die schmerzen wirklich verbessert hat. Kostet natürlich Geld :/


    Habe das vom Handy geschrieben daher sry für evtl Rechtschreibfehler usw ;-)


    Grüße

    hmm hier ist es ja ruhig geworden?!


    wie sieht es aus bei euch?


    hat jemand diesen fluch besiegt???


    update meinerseits: ich war zur voruntersuchung in freiburg. habe vorher und nachher kortisoninjektionen in den sehnenbereich (NICHT direkt in die sehne ;-) ) bekommen als letztes konservatives mittel, auf anraten des arztes (er meinte aus erfahrung bekommt der großteil es damit eigentlich dauerhaft weg(wie auch ich vor paar jahren mal, als ich es noch nicht so schlim hatte), solange die ursachen behoben sind, was sie bei mir eigentlich sein müssten (gut gedehnt, muskulatur aufgebaut, keine fehlstellungen...)) . der erfolg war kurzfristig unglaublich...keinerlei schmerzen mehr...leider kamen diese zurück nach 3-4 wochen. daher nun op.


    wenn es einmal chronisch ist, bekommt man es anscheinend auch nicht weg, obwohl man ursachen behoben hat. anscheinend spielen auch genetische faktoren da iwie eine rolle. wie auch immer. ich habe mich jetzt für die op entschieden und hoffe dass ich anfang-mitte februar einen termin bekomme.


    danach werde ich wieder berichten...hoffentlich mit guten nachrichten! der arzt meinte nach der voruntersuchung, dass er es operieren kann. und danach sollte ich komplett schmerzfrei sein. und bisherige ergebnisse dazu waren wohl durchweg sehr gut, wie ich gelesen habe. abstract zur studie gibts hier:


    http://www.arthroscopyjournal.org/article/S0749-8063%2805%2901561-6/abstract


    *:)


    allen gute besserung

    Bei mir ist es eigentlich weg. Aber ich habe mit dem Ballsport erstmal aufgehört. Werde in 1,5 Jahren erst wieder einsteigen. Bis dahin sollte es weg sein. Schmerzen habe ich gar nicht mehr an der Patellasehne. Jetzt wird aber erstmal Muskelaufbau und dehnung gemacht.


    Ich denke, dass der Sportverzicht die einzige Möglichkeit ist den Scheiß loszuwerden. Also der Sport, der dieses fiese Krankheitsbild hervorruft.


    Leider bringt es nichts wenn man 2 Monate oder 6 pausiert und dann wieder anfängt. Es muss schon eine lange lange Zeit pausiert werden. Es fällt schwer, aber dafür ist es irgendwann weg. Und wenn ich wieder anfangem, dann habe ich Muskeln aufgebaut und werde git gedehnt wieder beginnen. Aber bis dahin ist es ja noch eine ganze ganze Weile. :°(