• Patellaspitzensyndrom

    Ich bin erst 19 und leide seit circa einem Jahr am Patellaspitzensyndrom, einer Entzündung des Sehnenansatzes an der Patella. Das liegt wohl an einer Überlastung durch häufiges Volleyballtraining. Mir wurde gesagt, dass ich dieses Problem durch Training loswerden könne. Ich habe auch schon ein wenig versucht meinen Oberschenkel zu kräftigen und zu…
  • 1 Antworten

    Ich habe letzte Woche Federball gespielt. Seitdem merke ich meine Sehne auch wieder. Tut nicht wirklich weh, sonden es ist so ein Druckschmerz on innen. Nerv...... Ich glaube das geht niemals mehr weg.

    Ich war soeben bei einem Maseur der zu mir Folgendes sagte: Solange die Entzündung im Knie noch da ist kann er nichts machen. Ich soll jetzt Topfen auflegen und das Knie wenn möglich 6-7 mal am Tag kühlen. Erst dann wenn die Entzündung zurückgeht kann er mir helfen.


    Hat jemand Erfahrungen ob das mit dem Topfen was bewirkt?

    Quark zieht entzündungen aus den knochen.... ich denke, dass es noch nicht erforscht ist wie und warum.


    fakt ist es funktioniert.

    Ok, danke. Ich werd das mal so machen wie man mir es sagte und dann werd ich mal weiterschauen. Ich meld mich dann wieder.


    Bis dann!

    Du kannst in den Quark auch Voltaren Salbe mir einrühren, das macht das ganze auch etwas geschmeidiger und hilft zusätzlich noch etwas.


    Ansonsten lass dir mal vom Arzt ein Rezept für Physiotherapie geben ..

    Ich war insgesamt 6 mal. Zuerst immer Ultraschallbehandlung und dann so Kräftigungsübungen. Der Physio hat mich dann auch noch nach Blockaden "abgesucht". Das ganze wurde zwar von der Kasse übernommen aber der Erfolg blieb leider aus.


    Mittlerweile bin ich bei einem Privatarzt, der mich aber meiner Meinung nur ausbeutet... :(v


    Er will nicht nach der Ursache suchen, er gibt mir einfach Spritzen ins Knie. Ich hab die Spritzen dann abgelehnt und mir einen anderen Arzt gesucht...

    Na ja man kann ja noch mehr machen, zum einen dehnen, Ultraschall, Triggerpunkte behandeln, Querfriktionen etc ...

    Triggerpunkte sind Verhärtungen im Muskel, werden auch als Myogelosen bezeichnet. Die sind zu ertasten und tun bei Druck weh.

    Klingt interessant...


    Aber in meinem Fall sind es Muskelverkürzungen die das Problem verursachen. Der Arzt bringt diese Verkürzungen in Verbindung mit einem Wachstumschub den ich hatte. Nur ist mir das ein Rätsel wie ich diese Verkürzungen wegbringe...