@ garcia

    Mich wundert hier einiges, auch diese ausgesprochen miese Nachbehandlung die ja scheinbar keine ist.


    Aber wie du schon erkannt hast, 14 Tage nach einem Release Sport machen ist auch das schlimmste was man sich antun kann, aber nun ist der Drops eh gelutscht. Ich weiß nicht was das für Ärzte sind die sowas sagen ..

    Zitat

    Aber nunja, ich habe halt auch nicht ewig Geduld

    Dann solltest du die wohl mal lernen oder wie soll das in Zukunft weitergehen?

    nun ja,


    jetzt zwingt dich ja dein knie das du dich in geduld übst ...,


    hoffe mal, dass das nicht alles daneben geht. ich lese immer wieder das jede weitere op dem knie eher schadet und wirklich überlegt werden sollte WELCHE op WANN sinn macht ... .


    gute besserung !

    @ mellimaus21 Ja war beim Kniespezialisten,

    der meinte der Schmerz käme immernoch von der Spitze der Sehne und durch die Säure soll der Reibungspunkt verringert werden. So habe ich es zumindestens verstanden im Gespräch.

    Ist echt eine blöde Sache. Ich kann ja verstehen, dass einem jedes Mittel recht ist um zu versuchen das PSS weg zu bekommen.


    Gemein ist es dann, wenn der Arzt solche Versprechungen macht. Denn viele verlassen sich auf den Mann im weißen Kittel. Schon oft gehört: Wenn der Arzt das sagt dann stimmt das schon. %-|


    Viele sind noch nicht so weit zu verstehen, dass Ärzte keine Halbgötter in weiß sind.


    Aber daran sind ja die Ärzte Schuld, wenn die so eine Situation eines leidenden ausnutzen. Denn es geht in der Tat viel Lebensqualität verloren wenn man seinen geliebten Sport nicht ausüben kann.


    Mellimaus du kannst ja ein Lied davon singen. Du hast ja sogar permanent Schmerzen :(v


    Da habe ich es ja noch gut, dass im Alltag nichts zu merken ist.

    Zitat

    Mellimaus du kannst ja ein Lied davon singen. Du hast ja sogar permanent Schmerzen

    Ich habe mich aber ganz gut damit arrangiert und habe auch einen super Arzt der mich da tatkräftig unterstützt und mir konservativ hilft wo es geht.


    Aber wir haben auch in langen Gesprächen geklärt das bei mir erst wieder operiert wird wen Schäden da sind, bzw. eine Verschlechterung der Schäden eintritt. Das möchte ich so, und er sagt auch das jede weitere OP es nur schlimmer macht.


    Aber ich kann jedem hier sagen, es wird einfacher wenn man den Schmerz akzeptiert, denn auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen, nicht jeder Schmerz lässt sich komplett wegbekommen und auch OPs bringen oft nicht die gewünschten Erfolge.


    Aber jeder muss seinen Weg gehen und selber für sich entscheiden was er für richtig hält

    Zitat

    Aber jeder muss seinen Weg gehen und selber für sich entscheiden was er für richtig hält

    Da hast du vollkommen Recht. Ich sehe aber die Ärzte in der Pflicht vernünftig aufzuklären. Wie wir ja hier immer wieder sehen ist das wohl eher nicht der Fall. Und das finde ich schon fast fahrlässig.


    Wie du immer so schön sagst: Man kann eine Knie OP nicht rückgängig machen und oft werden die Beschwerden sogar schlimmer.


    :[] %:|

    Zitat

    Ich sehe aber die Ärzte in der Pflicht vernünftig aufzuklären

    Richtig, aber mit son bischen konservativ rumtüddeln verdient man halt nicht so viel ... mit ner OP ist schnell Kohle verdient.

    Mahlzeit,


    http://www.24htrickster.net/wbb/gesundheit/15566-jumpers-knee/


    Finde ich ganz interessant.


    Bin mittlerweile schmerzfrei, im Alltag und beim beintraining. Sehne selbst schmerzt wenn ich sie fester abtaste. Werde in näher Zukunft wieder Basketball spielen, mal schauen wie es geht. Mfg

    @ mary92

    Hyaluronsäure habe ich mir auch Spritzen lassen,gebracht hat es nichts.


    Gute Besserung linosh. Wurde 2010 auch an der Sehne operiert,ohne wirklichen Erfolg. Heilung dauerte ewig. Bei mir wurde von vorne ein ossikel entfernt und es wurde auch denerviert.


    Hoffe du kannst positives berichten.

    Mhh na das hoffe ich auch mal..


    Kann mein Bein wenn ich liege nicht nach oben heben, es tut beim anspannen schon unter der Kniescheibe weh.


    Mein Operateur hat nun Urlaub, war bei seinem Kollegen der meinte er wird aus dem OP Bericht nicht schlau und er verschrieb mir einfach mal Krankengymnastik. Der Operateur hatte mir am Montag noch gesagt Krankengymnastik geht nicht, da die Sehne dann reißen könnte.


    Na super, und nu?


    Ich krieg das Bein nichtmal hoch, es tut verdammt weh beim Versuch und ich soll zur KG?


    Wie lange dauert das denn, bis ich wenigstens ohne Schmerzen das Bein normal hoch kriege? Nehme z.Zt. Diclo 50, soll gegen die Entzündungsreaktionen helfen.


    Ooooooh.. %:|

    Zitat

    Kann mein Bein wenn ich liege nicht nach oben heben, es tut beim anspannen schon unter der Kniescheibe weh.

    Wieviel Ops am Knie hattest du jetzt? Du müsstest ja mittlerweile wissen das das ein normaler Vorgang nach Knie OPs ist und das eben an deiner Schiene auch liegt.


    Ich kann dir nur den Rat geben deine Arztwahl mal zu überdenken. Es gibt kaum OPs wo keine KG gemacht werden darf nach der OP am Knie ...passiv geht immer.

    Zitat

    Ich krieg das Bein nichtmal hoch, es tut verdammt weh beim Versuch und ich soll zur KG?

    Tja wie gesagt das liegt auch an der Schiene, ich bin auch der Meinung das nach deiner OP maximal die ersten post OP Tage sowas indiziert ist bis das Nachblutungsrisiko gemindert ist und dann muss das Knie gebeugt werden, sonst steift es schlicht und ergreifend ein!

    Mit dem Ersteifen hat mir der Kollege auch gesagt. Deswegen soll ich das Bein immer ein bisschen Pendeln lassen. Und halt "Üben" das Bein im Liegen zu heben.


    Bei den vorigen OP's ging es aber nach ner Woche wieder mein ich. Da kam ja auch das knicken zu.


    Der Operateur hat zu mir gesagt – auf Nachfrage von mir wegen KG –,dass er bei ner normalen Arthroskopie oder sonstwas immer direkt KG verschreibt. Aber da das ne andere Art von OP ist geht das noch nicht, da die Sehne ja von der Kniescheibenspitze i.wie abgetrennt wurde und bevor das nicht verheilt ist wäre knicken schädlich, die Sehne könnte reißen. So hat mir der Kollege von ihm das allerdings auch erklärt, er meinte nur er DENKT mal da wurde nicht so viel geschnibbelt. Zu meiner Mama – ich war wohl noch am schlafen %:| – meinte der Operateur er hat da ordentlich geschnibbelt. Mh!


    War halt auch bei der KG und habe dort mal nachgefragt. Ich soll halt bis ich den OP Bericht dort abgegeben habe erstmal keine Termine machen und ruhig machen, soweit wie ich keine Schmerzen habe soll ich es immer versuchen zu knicken damit die Bewegung nicht vernachlässigt wird, und ich versuche immer mal das Bein so zu heben, doch wenn es wehtut höre ich auf.


    Oh man – wieso sprechen die sich denn nicht ab? Die arbeiten doch in einer Praxis. Und dann SO unterschiedlich? Das verwirrt einen ja schon. Zwischen Sehnenriss und Versteifung? oha.