War gestern und Heute ohne Schiene unterwegs. Zwar nicht schnell, aber es klappt. Die Beugung kommt in Schwung und ich denke es wird besser. Werde halt ein wenig aufpassen. Beim Baden und Duschen wird es ab und an noch ein wenig blau, verblasst aber danach auch wieder. Weh tun tut es nicht wenn ich normal gehe, nur wenn ich es weiter als nen bestimmten Punkt beuge.


    Dabei hab ich aber eher das Gefühl dass die Narbe (noch verkrustet) einreißt statt die Sehne ;-D


    Ich habe aber das Gefühl, dass die Narbe auf dem Untergrund klebt. Habe keine Lymphdrainage oder so bekommen, KG erst am DOnnerstag wieder. Hatte sowas äääähnliches mal, da wurde gesagt es kann sich mal verkleben, das kann man weg massieren. Kann ich das auch selber machen?


    Bein Beugen spannt es da halt auch ganz schön. Einerseits wegen der Schwellung, aber da ist noch ein anderes Gefühl. Das schiebe ich auf die Verklebung. Es fühlt sich halt ekelig an, wenn die Haut an einer Stelle klebt und man trotzdem bewegt.


    Sonst klappt alles ganz gut, bin fleißig am Oberschenkeltraining machen und kriege das Bein auch hoch. Ich würde es nicht anstrengung, sondern Überwindung nennen was ich dazu brauche. Sobald ich dieses ekelige Gefühl merke macht mein Körper nicht freiwillig weiter und hebt das Bein nicht. Da muss ich dann schon auf die Zähne beißen.


    Naja zurück zur Frage – kann ich da was massieren? Oder kann da nichts kleben?

    Bei den anderen 2 OP's hat das immer so zügig geklappt, da ging alles immer ziemlich flott, hatte Lymphdrainage und KG, konnte nach 2 Wochen wieder normal gehen und nach 3-4 Woche joggen.


    Von daher zieht sich das für mich hier ewig. Mir wurde dazu ja gesagt in 4 Wochen nach der OP bin ich wieder fit.


    Geht ja jetzt nicht ums joggen, nur um diese Narbe und dass ich mein Bein nicht hochkriege. Der Rest ist ja nicht schlimm, aber DAS finde ich schon krass. Habe halt ein ungutes Gefühl bei der Sache ob das in jetzt noch verbleibenden 1-2 Wochen alles besser wird.


    Aber nunja da muss ich wohl Geduld haben und hoffen, dass das bis spätestens 22. Oktober alles wieder einigermaßen funktioniert..

    Ja nur waren das andere auch komplett andere Operationen, da kann man die Heilung doch nicht im geringsten miteinander vergleichen. Man kann eigentlich noch nicht einmal zwei gleiche Operationen miteinander vergleichen.


    Und ganz ehrlich? Du hattest die letzten beiden Male einfach Glück, ein normaler Heilungsverlauf dauert deutlich länger. Daher auch überhaupt kein Maßstab. Nur das hätte der Arzt dir vielleicht mal sagen sollen ...

    Er meinte damals zu mir NORMALERWEISE kann man nach 4-5 Wochen wieder Fußballspielen. Mhh naja, frage mich warum man mir sowas dann sagt. Ich meine wenn man mir schon ne Zeitangabe nennt, dann sollte die möglichst genau sein. Aber so? :/


    Ich lass mich da mal überraschen..

    gruß aus hannover ...-


    erstmal alles gut überstanden.


    meli,


    die haben schon wieder einen freien gelenkkörper geborgen (so groß wie 2 cent stück), danach glättung was noch zu glätten ist und mpfl. woher kann das ding schon wieder kommen, hatten bei der letzten ask schon mengen raus geholt ?


    danke und bis bald