huhu linosh,


    mein muskel war auch völlig platt nach der op,


    bin aber nun endlich auf dem richtigen weg..., mit viel fleiß. mein tens hat zwei programme die für den muskelaufbau sind und da passiert richtig was. liess dich mal in die einleitung ein. meist kann man die frequenz dann auch höher stellen.


    wünsche euch allen einen guten rutsch und bis bald!

    Mh da steht dass es nur für Massage ist und 8 Verwöhnprogramme hat, Shiatsumassagen und sowas :D


    Und wenn ich die Frequenz höher stelle kribbelt es zwar ganz ordentlich, aber der Muskel kontraktiert = 0 :(


    Ich versuche auf der Arbeit immer das Bein mitzutrainieren. Laut Physio sieht man deutlich, dass ich mein Gewicht lieber auf die Gesunde Seite lager. Er meinte aber auch, da man ja i.wie was entfernt hat, ist das noch normal, nach so einer OP kann sich die komplette Genesung bis zu einem Jahr hinziehen.


    Aber immerhin, die typischen PSS Schmerzen sind (noch? :-X ) weg.


    Was ich komisch finde: Wenn ich mich auf nen Stuhl setze, und versuche mein Bein durchzustrecken funktioniert das nicht immer. Wenn ich das direkt nach der Arbeit versuche tut das schon weh.. Aber wenn ich Urlaub habe und es dann versuche, klappt das viel besser.


    Überanstrenge ich es? Möchte ja schon relativ flott die Muskeln die ich brauche wieder drauf haben. Zumindest so, dass ich ein Motorrad halten kann..


    Aber bis März/April sollte sich das ja einigermaßen eingespielt..

    Jop, und mein Gerät hats halt nicht.


    Hab mir nun 2 Therabänder und 2 Rubberbänder geholt und fange an damit regelmäßig zu Üben, gibt ja ne gute Seite wo man nette Übungen findet. Falls ihr noch welche habt, her damit :)


    Mein Arzt verschreibt mir nun Gerätetraining.


    Ich denke ich bin auf nem guten Weg, so langsam kommt da was.

    Oh ja.. Anstrengend wird das wirklich – aber ich hoffe ja mal, dass daraus auch was wird :)


    War heute mal draußen Fahrradfahren. Hat bis kurz vor Ende auch gut geklappt, aber ne Waldpiste war dann wohl nicht gut :=o :=o


    Was mir nicht gefällt ist lediglich, dass das Knie nicht abschwillen will. Es ist einfach dick und "wabbelig".


    Laut Arzt aber kein Wasser drin. Ich hoffe das geht langsam weg :)

    Zitat

    War heute mal draußen Fahrradfahren. Hat bis kurz vor Ende auch gut geklappt, aber ne Waldpiste war dann wohl nicht gut

    Man sollte ja auch nicht zuviel wollen


    Mach Quarkumschläge gegen die Schwellung. Bei Weichteilschwellungen kann man auch nicht punktieren.


    Du kannst auch sowas wie Wobenzyn nehmen, das gibt es Rezeptfrei in der Apotheke, kann auch gut gegen die Schwellung helfen.


    Hab eich bei meiner Knieverletzung im Sommer bekommen.

    Jap, waren 2 :(


    Und ich war nochmal beim Doc (Vertretung), der hat mir ne Spritze :[] gegeben (2x gestochen, einmal i.wie in Richtung Sehne und dabei immer schön die Nadel im Knie bewegt... Und das 2. Mal "auf den Knochen" wie er sagte. Aua :(v ) die eine eventuelle Restentzündung bekämpfen soll. Und ich soll jetzt doch kein Gerätetraining machen soooondern lieber auf den Crosstrainer und den Stepper steigen. Und die Sehne gut dehnen mehrmals am Tag.


    Dann werde ich das mal durchziehen, hab keinen neuen Termin beim Doc. Denke aber falls sich da nichts bessert bis nächsten Monat werd ich nochmal hin.


    Wobenzyn kenne ich nicht, werd ich mir mal anschauen nächste Woche, danke.

    Hatte vor 2 Monaten ja schon mal geschrieben, wie schlecht es um mein Knie bestellt ist. Da war an Sport gar nicht zu denken, habe nun ein intensive "Hylaronsäure Kur"(1 1/2 Monate 2 Tabletten pro Tag) kombiniert mit zwei mal die Woche Physiotherapie durchgezogen. Die Schmerzen des PPS sind nun im Alltag endlich verschwunden, aber ich komme einfach nicht ans Laufen, sobald ich laufe treten die Schmerzen wieder auf. Ich gehe jetzt ins Fitnessstudio nun und bin immer 10 Minuten auf dem Fahrrad oder dem Crosstrainer, was schon mal ein Riesenfortschritt ist, weil es schmerzfrei ist. Jedoch will ich ja auch irgendwann wieder auf dem Fußballplatz stehen, habt ihr da ein Tipp, wie man diese "Restentzündung" bekämpfen kann. Wäre sehr dankbar für jeden Tipp!

    Was hast du denn in der Zwischenzeit noch probiert?


    Ich halte von Hyaluronsäure in Tablettenform ja eher weniger, ich habe zwar kein PSS aber meine Belastungsschmerzen habe ich dieses mal erstaunlich gut mit Hyluronsäure in Spritzenform in den Griff bekommen.


    Ansonsten, man kann man Traumeel in die Sehne spritzen oder es mal mit Cortison probieren und eben Geduld ...

    Ich habe vorher schon Cortisonspritzen hinter mir, die leider nur temporär gewirkt haben, dann halt auch Physiotherapie, die aber bei einem anderen Team war, die nicht gut waren meiner Meinung nach, danach kam Elektrotherapie dazu und dann als Endpunkt die OP...danach war lange erstmal nichts zu machen, dann Physio und die Tabletten dadurch wurde es wie gesagt besser. Ich glaub die Tabletten haben auf jeden Fall geholfen. Was ist denn Traumeel? Es geht ja nur noch um den Belastungsschmerz. Die Geduld ist nach fast anderthalb Jahre langsam leider zu Ende.

    Manchmal werden Knie auch gar nicht wieder komplett schmerzfrei. Ich habe meine Schmerzen jetzt seit über 4 Jahren und ich habe mich mittlerweile damit abgefunden und meinen Weg gefunden damit umzugehen und zu leben.


    Traumeel ist homöopathisch (ja ich weiß wird oft belächelt) und wird direkt in die Sehne gespritzt und kann gut helfen. Kostet auch nicht die Welt das Zeugs.


    Ich habe das 3x in die Kapsel bekommen. Mir hat es nicht geholfen, aber ich kenne einige bei denen das gut geholfen hat.


    Ansonsten wie gesagt in meinem Falle Halt Haluronsäure als Spritze (hat gut was gebracht), Bandage für den Sport und Kinesio Tape. Damit kann ich gut Sport machen und habe momentan keine nennswerten Schmerzen im Knie ...


    Vielleicht ein Versuch wert?