Physiotherapie nach Weber-B-Fraktur

    Hallo,


    ich wurde vor 3 Wochen am Knöchel aufgrund einer Weber-B-Fraktur operiert. Nach der OP habe ich keinen Gips und auch keine Schiene oder diese orthopädischen Schuhe erhalten. Ich soll den Fuß erst nach 6 Wochen wieder anfangen zu belasten wurde mir im Krankenhaus gesagt. Der nachbehandelnde Orthopäde sagte mir es wäre erst nach den 6 Wochen nötig mit der Physiotherapie anzufangen. Da mir das aufgrund meiner eigenen Recherche im Internet etwas komisch vorkommt, wollte ich mal von Anderen wissen, wie es bei Ihnen war.


    Ich bin jetzt nämlichg drauf und dran noch zu einem anderen Orthopäden zu gehen, aber der wird mich bestimmt fragen was denn mit meinem behandelnden Orthopäden wäre, und ich weiß nicht ob Ärzte das gerne sehen, wenn man gleichzeitig bei einem anderen Arzt ist.


    LG


    labollo

  • 5 Antworten

    Hallo,


    was hast Du denn genau gemacht bekommen?


    Ich hatte am 07.05. meinen Unfall und eine Weber B Fraktur, vor 2 Wochen habe ich zwei Stellscharuben bekommen, weil die Syndesmose durch ist und das Fibulaköpfchen gebrochen ist,


    Danach hatte ich bis heute einen Gips, schwer, aber offen, ich hatte auch eine megaschwellung und alles war oder ist noch blau.


    Heute wurden die Fäden gezogen und ich habe einen rundum Cast bekommen, sprich, einen kompletten Gips, der nun 4 Wochen dran bleiben muss.


    Ich darf auch insgesamt keine 6 Wochen auftreten, benutze Krücken und Rollstuhl.


    Mich hat ein Unfallchirurg behandelt und gesagt, dass ich erst nach diesen 6 Wochen mit Physio anfangen darf.


    Wie geht es Dir mittlerweile?


    Kim