Problem mit Daumen

    Hallo,


    seit ca. 2 Wochen habe ich ein Problem mit meinen Daumen an der rechten Hand. Es ist (noch) ein eher leichter ziehender bis stechender Schmerz ausgehend vom Daumensattelgelenk bis hin zur Hälfte des Unterarms (seitlich). Ich vermute mal Überlastung. Ich praktiziere viel Yoga mit viel Stützübungen. Also die Belastung auf Hand und Handgelenk ist schon recht hoch. Ich habe schon festgestellt, dass mir die Stützübungen zurzeit nicht gut tun und meide diese vorerst. Ich zocke auch leidenschaftlich gern an der Playstation. Aber die Bedienung des Controllers bereitet mir auch Probleme. Daher lasse ich davon auch erst mal die Hände. Also im Grunde alles, was den Daumen zu sehr belastet, führt zu Beschwerden. Bei Schonung habe ich Ruhe.


    Wie bereits geschrieben, sind die Schmerzen noch zu ertragen, aber ich möchte nicht, dass es schlimmer wird. Was kann ich noch tun, außer schonen?

    Schonen ist schon etwas schwierig, da man den Daumen ja doch Häufig nutzt bzw. nutzen muss. Ich versuche aber schon mehr die linke Hand zu nutzen.

  • 9 Antworten

    Es könnte eine Ritzarthrose sein. Da könnte das Tragen einer Schiene hilfreich sein, die das Daumengrundgelenk stillegt. Ich hab so Schmerzschübe, da hilft es.

    Geh zum Orthopäden.

    ms92 schrieb:

    Es könnte eine Ritzarthrose sein. Da könnte das Tragen einer Schiene hilfreich sein, die das Daumengrundgelenk stillegt. Ich hab so Schmerzschübe, da hilft es.

    Geh zum Orthopäden.

    Ich habe jetzt aber nicht das Gefühl, dass das Gelenk schmerzt. Es ist eher seitlich am Daumen und zieht dann eben seitlich zum Unterarm runter. Dachte eher, dass das ein Problem mit den Sehnen ist ":/

    Klingt nach einer Sehnenscheidenentzündung der Daumensehne. (De Quervain)

    Mach mal den Finkelstein-Test.

    das_kleine_julchen schrieb:

    Klingt nach einer Sehnenscheidenentzündung der Daumensehne. (De Quervain)

    Mach mal den Finkelstein-Test.

    Habe ich gerade durchgeführt. Ist negativ - also ich merke da nix.

    _Parvati_ schrieb:

    Ich zocke auch leidenschaftlich gern an der Playstation.

    M.M.n. Sehnenscheidenentzündung.

    Das ist ein Klassiker beim Zocken oder viel Tippen oder Handy.


    Wenn du vorerst eine Zockpause einlegst und den Daumen ca 3 Wochen schonst, sollte es sich wieder bessern8-)

    Nach genau einem Jahr habe ich nun wieder Probleme mit dem Daumen ☹️ Vor einem Jahr ist es tatsächlich durch Schonung innerhalb einer Woche wieder besser geworden. Daher bin ich dann auch nicht mehr zum Arzt gegangen. Aktuell habe ich jedoch schon seit 4 Wochen Beschwerden. Es ist dieses Mal auch etwas anders.

    Bewegung, so lange es nicht zu viel ist, tut mir sogar gut. Am Morgen sind die Beschwerden mit am Schlimmsten. Da ist der Daumen steif und schmerzt erst mal bei jeder Bewegung. Nach ca. 1h sind die Schmerzen wieder weg und treten dann nur noch bei bestimmten Tätigkeiten auf, z.B. wenn ich Haare kämme, die Gartenschere benutze, Tasse anhebe o.ä. Zähneputzen geht auch nur mit elektrischer Zahnbürste.

    Die Schmerzen gehen dieses mal auch eindeutig vom Daumensattelgelenk aus und auch dem Daumenendgelenk (das machte mir auch schon im Sommer mal Probleme).


    Vor einer Woche war ich bei meinen Eltern Äpfel pflücken. Leiter hoch und runter... über 200 Äpfel mit der Hand vom Baum geholt... hat mir überhaupt nicht gut getan. Folge waren dann 2 Tage Dauerschmerzen, ein überwärmter Daumen und eine Schwellung. Die Schwellung war aber nur leicht.


    Ich habe jetzt doch mal einen Termin beim Arzt vereinbart für Ende nächster Woche. Ich gehe mittlerweile auch stark davon aus, dass hier eine Arthrose vorliegt 🙁

    Ich wäre auch genetisch vorbelastet. Meine Mutter und deren Mutter hatten es schon mit 30 im Daumen und später in der ganzen Hand. Ich selbst werde bald 36.

    Ich habe mir inzwischen einen Bruno angeschafft (Faszienroller).


    Mein steifer Daumen hat sich dadurch schon stark verbessert.

    BenitaB. schrieb:

    Ich habe mir inzwischen einen Bruno angeschafft (Faszienroller).


    Mein steifer Daumen hat sich dadurch schon stark verbessert.

    Ich nutze einen kleinen Faszienball. Das funktioniert auch ganz gut 🙂 Habe mir auch schon Übungen bei YouTube rausgesucht. Die Übungen mache ich Morgens und Abends und vorher massiere ich mit dem Ball.

    Ich finde den Bruno so praktisch, weil er fest auf dem Tisch/Boden liegt und nicht wegrollt.


    Allerdings muß ich dazu sagen, ich habe auch leichtes Morbus Dupytren an der Hand und entsprechend Morbus Ledderhose an den Fußsohlen.


    Und Bruno überm Stuhl massiert auch den Nacken....