Ich glaube, daß Du sehr, sehr krank bist.Du weißt nicht, was Du redest. Gesundheit ist das allerbeste,w as es gibt. Anstatt dankbar zu sein , flüchtest Du Dich in kranke Phantasien. AM besten, Du suchst Dir einen Psychiater.:(v:(v:(v:(v:(v:(v

    @ Harlaxton

    Zitat

    Es wäre schön, noch mehr darüber zu erfahren, evtl. Fallbeispiele oder BETROFFENE kennenzulernen

    Es gibt eine sehr interessante BBC-Doku darüber, die müsste im Netz zu finden sein. Ansonsten gibt es auch Foren zu BIID.

    @ Peggy

    Bitte lies den ganzen Faden, bevor du sowas sagst.

    Auch wenn der Faden uralt ist:


    Der Wunsch weist tatsächlich auf eine Krankheit hin... die behandelt werden sollte...Was man nun als "Therapieerfolg" definiert, wäre eine lange eigene Diskussion, aber komplett zu behaupten, es sei nicht behandelbar, finde ich gewagt.


    Sicherlich läuft es oft auf "damit leben" hinaus, aber das gilt für die Behandlung anderer Krankheiten auch. Auch Rheuma wird behandelt, aber geht nicht weg.


    Außerdem:


    Dieses BIID, bzw. eine "Abart", die körperdysmorphe Störung, erstrecken sich auch auf Körperteile, die halt nicht "mal eben so" amputiert werden können... dementsprechend findet man diese Patienten als Therapeut gar nicht mal sooo extrem selten vor. Und eine psychotherapeutische Behandlung zeigt durchaus Erfolge, z.T. verschwindet der Wunsch sogar vollständig.


    Wenn nicht (Schönheits-)Chirurgen frühzeitig "helfen". Oder gar drastischere Maßnahmen ergriffen werden.

    oh ...mein...gott :O


    Ooookay sowas Krankes hab ich noch nie gehört sry...ich bin sicher 5 min wie gelähmt da gesessen...


    ich weiss nicht was ich mir bei sowas denken soll...Wenn das eine Krankheit ist bin ich da mit meinen Macken sehr zufrieden...

    Also ich bin total entsetzt! Hab selbst ne Lähmung durh nen Unfall! Bei dir stimmt doch was im Oberstüble nicht!:|N Geh mal zum Psychiater! Vielliecht kann der noch was geradebiegen! Du spinnst doch!!!!>:(

    Zitat

    Wenn das eine Krankheit ist bin ich da mit meinen Macken sehr zufrieden...

    Jeder sollte zufrieden und glücklich sein solche Gefühlsstörungen und seelischen Belastungen nicht ausgesetzt zu sein.


    Der arme Mensch, was wohl in den letzten Jahren aus ihm geworden ist...

    @ lux2008 :(v

    Es wird hier eindeutig klargestellt, dass es sich um eine psychische Krankheit handelt. Für Dich noch einmal: Es handelt sich hierbei um das BIID-Syndrom und damit ist nicht zu spaßen. Es gibt noch keine Therapieform, die wirklich dauerhaft anschlägt. So weit ich weiß, konnten bisher nur die Betroffenen geheilt werden, die sich tatsächlich das betreffende Körperteil amputieren ließen. Oder sich eine Lähmung durch eine selbst herbeigeführten, gewollten Unfall zuzogen.


    Also bitte in Zukunft: Erst genau lesen und nicht einfach wild drauf losschreiben.

    Habe zwar auch schonmal von dieser psychischen Störung in bezug auf Gliedmaßen gehört, aber das ist hier definitiv das falsche Forum.


    Ferner finde ich, dass dieser Wunsch schon einen etwas faden Beigeschmack hat. Wie fühlen sich wirklich gelähmte Menschen die so etwas lesen??


    Hier braucht jemand echt schnellstens Hilfe und die können wir hier alle nicht leisten.

    Zitat

    Wie fühlen sich wirklich gelähmte Menschen die so etwas lesen??

    Wahrscheinlich nicht minder verletzt wie diejenigen, die hier zu unrecht angegriffen und beleidigt werden.


    Was mich hier traurig macht, ist wie der TE von manchen runtergemacht wird. Woher kommt das? Wer jetzt sagt "Ja, jemand der einen Schicksalsschlag wie eine Querschnittlähmung hinnehmen musste fühlt sich hier doch bestimmt bis aufs Mark verletzt", dem kann ich nur sagen: geht das nicht in beide Richtungen?


    Niemand, der von BIID betroffen ist findet sich irgendwie lustig oder möchte jemanden damit beleidigen. Und jeder hat doch hier das gleiche Recht ernstgenommen zu werden, oder? Ich finde es jedenfalls auch ziemlich verletztend hier dann sowas zu lesen wie "du bist doch total krank, begib dich schleunigst in Psychotherapie!" oder "du spinnst doch" – das geht ja nicht nur gegen den TE, sondern jeder Betroffene fühlt sich angesprochen. BIID sucht sich schließlich auch keiner aus.


    Und selbst wenn man selber kein Verständnis hat für die Probleme des TE, dann kann man doch zumindest sachlich oder bleiben oder zumindest nicht persönlich – oder auch einfach mal gar nichts schreiben.


    Danke an diejenigen, die sich hier die Mühe gemacht haben aufzuklären.


    Gruß, Tyana

    Zitat

    Es gibt eben psychische Störungen, die nicht gesellschaftlich akzeptiert sind und aus Gründen des Respekts für andere nicht öffentlich diskutiert werden sollten.

    So wie Homosexualität vor 30 Jahren? Das gemeinsame Miteinander wäre jedenfalls einfacher, wenn alle mal ein bisschen mehr auf andere eingehen würden statt immer nur sich selbst und ihre eigenen Gefühle zu sehen.

    Wie ist es denn z.B. mit Pädophilie. Gehen wir mal davon aus, dass der- oder diejenige niemandem schadet, sondern "nur" Fantasien hat. Könntest Du dafür Verständnis aufbringen? Der Vergleich hinkt natürlich, weil jemand, der sich wünscht, gelähmt zu sein, anderen nicht einmal potentiell Schaden zufügen würde. Aber mir geht es jetzt einfach mal darum, ob man wirklich für jede psychische Störung Verständnis aufbringen kann.

    Weil denjenigen genauso wenig geholfen ist mit dem Finger auf sie zu zeigen und zu sagen: "du bist doch total meschugge". das bringt nur eine gewisse Befriedigung für einen selber für einen kurzen Moment, weil man sich ein paar Minuten "überlegen" fühlt.


    Man muss nicht für alles Verständnis aufbringen, aber muss auch nicht überall sein eigenes Egofutter einsteuen indem man anderen sagt was für "erbärmliche Würstchen" sie doch seien. Man kann Unverständnis auch anders ausdrücken, so dass es wertfrei ist. Das kommt bei den Betroffenen auch viel eher an, als Beschimpfungen.


    Wie soll man denn an den gesunden Menschenverstand appellieren, wenn man selber davon nur wenig zeigt? ;-)

    hallo. der beitrag ist schon sieben jahre alt, aber ich möchte dennoch einenn kommentar dazu abgeben (ich hab mich deshalb sogar hier angemeldet)


    ich bin 19 und mache zivilidenst in einem wohnheim, wo behinderte in meinem alter auch eine ausbildung machen. es sind mehrere durch einen unfall querschnittsgelähmte dabei und ich verstehe mich gut mit ihnen.


    mir ist schon öfters aufgefallen, dass icheine leidenschaft fürs rollstuhlfahren habe, bei jeder gelgenheit fahre ich damit rum. und dann nach einiger zeit kam oder kommt jetzt gerade auch immeer mehr der wunsch auf, selbst paraplegiker zu sein. für viele hört sich das schrecklich an, aber ich kann michg mir richtig gut im rollstuhl vorstellen. die zuneigung anderer personen, die bestimmten rechte für rollstuhlfahrer, das "mitleid" anderer. außerdem, ich weiß nicht wieso, finde ich rollstuhlfahrer sehr anziehend und sie haben eine unerklärliche ausstrahlung...


    ich wünschte mir ich wäre auch rollstuhlfahrer und könnte dort im internat leben, mit den anderen jugendlichen, ausbilung machen, durch die gänge fahren...


    aber das muss man sich ausreden!!!!! ich darf daran nicht verkümmern und hoffen dass ich einen unfall erleide...ein tipp: denke daran, was mit dir in der zukunft sein wird. in der jugend sind rollstuhlfahrer, ich hoffe, ich beleidige damit niemanden, COOL, für micvh gibt es zurzeit wenig leute die ich so cool wie rollifahrer finde...aber im erwachsenenalter ändert sich alles. kein guter job, der körper versagt, keine familie? dann bist du immer alleine. keine arbeit niemand kümmert sich mehr um dich...schrecklich (ich weiß, viele rollifahrer werden dieses schicksal nicht haben aber ICH muss mir einreden dass es so wär)


    für jden rollstuhlfahrer der sich über meinen wunsch empört oder auch jdenn nichtbehinderten: ich weiß, es ist UNMÖGLICH sich in mine lage zu versetzen. und ich wünschte ich wäre in eurer lage. ich möchte später mal taucher werden ist das nicht paradox?!?!!?


    ich wünsche dir viel glück in deinem weiteren leben. du bist nicht allein, zumindest ein weiterer mensch denkt ähnlich wie du...wenn du diesen artikel liest, schreibe mir bitte wie dein leben jetzt aussieht. ich werde diese hp speichern und immer wieder mal durchlesen