Radiologischen Befund entziffern und erklären

    Hallo Ihr,


    wer kann mir meine Befund mal entziffern und verständlich erklären.


    Siehe hier:


    http://www.myimg.de/?img=Befundkleind06a6.jpg


    Der Radiologe sagte nur es wäre eine Spinalkanalstenose. Jedoch steht da noch ne Menge mehr drauf.


    Der Termin beim Orthopäden ist erst in 3 Wochen.


    Das Entziffern würde mir ja schon reichen, die Erklärung suche ich mir selber zusammen.


    Lieben Dank und Gruß


    Bookhouseman

  • 17 Antworten

    die vorfälle und die starke verengung können auf die nerven drücken. wenn du demnächst ein kribbeln oder taubheitsgefühl spürst (wie beim eingeschlafenen bein o.ä.) solltest du sofort zum arzt und nicht die 3 wo warten

    Zitat

    Der Befund ist von der Lendenwirbelsäule, dann können es nicht die Halswirbel sein ;-)


    NPP L4/5

    Stimmt, haben uns wohl alle von der Sauklaue des Arztes irreführen lassen und die Logik vergessen...;-D

    Ach das hieß "L 4/5" - oh mein Gott hoffentlich kann der Orthopäde die Sauklaue des Kollegen entziffern ! Gibts da keinen Bericht auf PC ? Jetzt wo Ulla die elektronische Gesundheitskarte will müssen die Ärzte doch bald eh alles tippen...

    1.) rechtskonvexe Torsionsskoliose = Verkrümmung/Verdrehung der Wirbelsäule nach rechts.


    2.) Condrose L2-S1 = degenerative Veränderung des Knorpels von L2-S1 (2.Lendenwirbel bis 1 Sakralwirbel)


    3.) Spondylose L2-L4 = Verköcherung infolge des Bandscheibenverschleißes an den Wirbelkörpern L2-L4


    4.) Protrusio L2/3 + C4/5 = Bandscheibenvorwölbung zwischen den genannten Wirbelkörpern


    5.) NPP C4/5 und Facettenarthrose -> absolute Spinalkanalstenose = Bandscheibenvorfall und degenerative Veränderung der kleinen Wirbelgelenke und eine dadurch bedingte Verengung des Wirbelkanals.


    Alles in allem eine Darstellung von degenerativen Veränderungen der LWS bzw. BWS.


    Wie alt bist Du denn oder hast Du einen anstrengenden Beruf ? Evtl. ist auch die Skoliose als Fehlbelastung verantwortlich. An dem Zustand lässt sich leider nichts rückgängig machen (außer Prolaps). Das bedeutet Bewegung / Bewegung / Bewegung und evtl. Verödungen der Nerven in den Betroffenen Bereichen.


    Aber.....das wird schon wieder :-)


    Gruss

    Hallo sumsum,


    ich bin 46 1/2 und Bauzeichner von Beruf. 90% sitze ich im Böro. Anstrengend isses nu nicht, manchmal vielleicht streßig. Problematisch isses nur wenn ich Zum "Aufmass" irgendwohin muss. Soll heißen, Maßstab oder Lasermesser anhalten, skizzieren, gehen, beugen, strecken, vorgebeugt messen, ich muss in die Hocke, aufstehen, wieder strecken. Hier wirds dann zum Problem, was dann auch mit einen Tag Krankenschein und viel Schmerzen endet.


    Was ist Prolabs? Ich habe Internet keine eindetige Erklärung gefunden.


    Gruß


    Bookhouseman