Reaktion auf Einlage - Fußreflexzonen unfreiwillig aktiviert?

    Hallo!


    ich bin mitte 30 und habe heute meine ersten Einlagen vom Orthopäden abgeholt.


    Ich habe mich darauf gefreut (unterschiedliche Beinlänge, Senkfuß)


    Die eine Einlage ist 0,5cm dicker als die andere an der Ferse


    beide haben einen Höker wo der Ballen mit der Einlage gewölbt wird.


    Ich laufe jetzt seit 2 Stunden damit zu Hause herum und ich habe sehr seltsame Empfindungen:


    kribbeln am Kopf wie eine Gänsehaut, heiß/kalt, Schwindel.


    Ist es denkbar, dass die Einlage einen / mehrere Fußreflexzonenpunkt aktiviert - und dieser gerade heftig zu arbeiten begonnen hat?


    Laut Fußdiagramm liegt der Höker im Bereich Nierenpunkt/Zwerchfell.


    Oder könnnen die Reaktionen von der Verschiebung der Wirbelsäule kommen?


    Hat jemand mit starken Reaktionen auf die ersten Einlagen Erfahrungen gemacht? Geht das vorüber?


    Ich möchte die Einlagen wirklich gerne tragen!


    Danke!


    weitsicht_

  • 5 Antworten

    hi,


    naja, an fußreflexzonen muss man auch erstmal glauben - gehört ja in die esoteriksparte.


    die einlagen muss man natürlich einlaufen, 2 hrs/tag sind zunächst ok, im laufe der woche kann man steigern. sollten diese dann nicht optimal passen, so kann man diese kostenfrei nachbessern lassen -->nachbesserungspflicht.


    gruß, zuza

    na ja, glaube tu ich nicht dran.


    aber die Zustände die ich unmittelbar nach einlegen der Einlagen hatte und der Druck auf die Stelle am Fuß ...


    Heute vertrage ich sie schon recht gut (habe sie zum ersten Mal außer Haus an, bislang nur Abends 2-3 Stunden zu Hause).


    Ich habe sie jetzt (nach 4 Stunden) rausgenommen, nur nicht übertreiben.


    Vielen Dank für den Hiinweis mit dem Nachbessern. Der Bandagist hat einen Zettel beigelgt, wo das auch so drinsteht.

    Hi,


    bin Miriam 25 und habe Anfang des Jahres meine ersten Einlagen bekommen gegen meine Senk-Spreizfüsse rechts habe ich zusätzlich eine Erhöhung drin. Besondere Beschwerden bezüglich der Reflexzonen hatte ich nicht, nur das es schon drückte wegen der Hubbel und Schalen. Es war erst auch unmöglich diese Dinger in meine Schuhe zu kriegen. Jetz habe ich noch ein Paar bekommen die sind besser, dafür mußte ich mir dann den Schuh zurichten lassen, komme so besser klar habe dann im Schuh mehr Platz es drückt auch nicht mehr, vielleicht war es auch die Eingewöhnung daran. Jedenfalls komme ich nun bestens zurecht mit den Einlagen. Mit Stundenweiser eintragezeit habe ich auch begonnen, sonst wäre ich durchgedreht.


    gruss Miriam