Rippenprellung

    Guten Morgen,

    Ich habe durch einen Sturz vorletzte Woche Samstag mir wohl die Rippen geprellt oder gebrochen. Die letzte Woche war ich arbeiten und habe mich mit Ibu 400 aus der Apotheke etwas über Wasser gehalten. Erst hat man auch nichts gesehen bis dann letzte Woche Dienstag ein blauer Fleck auf der linken Brust zum Vorschein kam. Diesen Samstag habe ich nur geniest und ich konnte gar nichts mehr. Auf der Seite liegen, atmen ,lachen, nach vorne beugen oder den Oberkörper drehen, verursacht sehr starke Schmerzen. Jetzt überlege ich, da ich heute und morgen frei habe, noch zum Doc zu gehen, habe aber gelesen, dass man eigentlich gar nichts machen kann. Was soll ich denn jetzt tun, abwarten und Tee trinken oder doch einem Arzt vorstellig werden, nur falls geröngt werden muss, muss ich sicher auch Wochen auf einen Termin warten. Hatte wer schon mal so etwas und was kann ich selbst tun ,außer kühlen ?

    Danke für eure Antworten !

  • 37 Antworten

    Na ja, man kann schon zum Arzt gehen. Ich habe immer Ibuprofen 800 verschrieben bekommen, allein schon deshalb. Hätte sonst nicht schlafen können.


    Überhaupt habe ich einmal sogar, weil ich nie richtig durchatmen konnte, eine Lungenentzündung bekommen.


    Und bis alles weg war, sind bei mir ca. 6 - 8 Wochen vergangen. Immer.

    Rippenprellung tut tierisch weh:-|

    Ich würde allerdings abklären lassen ob es sich nur um eine Prellung handelt oder etwa einen Bruch. Bei letzterem besteht die Gefahr dass sich die Rippe oder Rippen verschieben oder im schlimmsten Fall Lunge perforieren. Ich denke Doc ist keine schlechte Idee wenn du auch eh schon frei hast.

    6-8 Wochen:-o wow das ist ziemlich lange.

    Zu welchem Doc sollte ich, denn mein HA hat kein Röntgen Gerät oder kann er das vielleicht auch so beurteilen?

    Vielen Dank schon mal für eure Antworten :)_

    Einen Lungenentzündung, wie hast du das bekommen, durch die Prellung dann? Also richtig "durch atmen " ist schwierig zur Zeit und Ibu 400 ist jetzt auch nicht gerade der beste schmerzstiller ,aber was anderes bekommt ja nicht frei verkäuflich. Wie wurdest du denn behandelt, nur mit Schmerzmittel?

    Ich war beim Durchgangsarzt zum Röntgen. Mit Überweisung vom Hausarzt. Der Hausarzt hat Ibuprofen eben verschrieben. Und mit der Lungenentzündung hat er mich zur Abklärung zum Lungenarzt überweisen, die weitere Behandlung hat er aber auch wieder übernommen.


    Dein Hausarzt wird schon wissen, was er tun muß. Und er weiß auch, wer röntgt, das kann jeder Röntgenarzt. Dreht sich doch nur um die Information.

    Bei uns in der Stadt geht das leider nur im KH, da muss ich sicher Wochen warten. Mein Arbeitskollege meinte zum hausärztlichen Notdienst ,aber wegen so etwas ist mir das schon ein bisschen unangenehm.

    Na beim Röntgen wartet man nie Wochen .. wird gleich an dem Tag gemacht , denn ein bruch oder eben eine Versciebung der ippe, die eventuell durch Operation versorgt werden muss muss ja sofort erfolegn ... logo? beim Armbruch sagt man ja auch nicht, wrten sie 4 Wochen bis wir Termin frei haben.


    Rufe doch mal 116 117 an und frage dort, welcher Arzt in deiner Stadt Durchgangsarzt ist - da gibt es immer einen und der röngt auch gleich. Vielleicht hast du auch Glück und der verschreibt dir Schmerzmttel.


    Aber ansosnten: ja sone Prellung ist furchtbar schmerzhaft und dauert ewig ... wochenlang , ehe es ganz weg war hat bei mir Monate gedauert.

    Lieben Dank für deine Nachricht, oh Monate, dass macht mir Mut :-/

    Ja das mit dem Röntgen ist eigentlich logisch, nur hatte ich mir vor 3 Wochen das Knie verdreht und ich warte immer noch auf einen Termin beim MRT, ok kann sein dass es in dem Fall länger dauert, sorry habe sonst nie was mit Knochen etc ,bin da eher unbeholfen . @:)

    Ich kann das nicht glauben, Röntgeninstitute oder einen Durchgangsarzt gibt es doch in jeder Stadt die größer ist als Hintertupfingen. Der Arzt wird schon wissen, wo er einen hinschickt.


    Dieses ganze Gedankengedöns kann ich nicht nachvollziehen. Zum Arzt gehen und fertig....


    Oder braucht der Anweisungen? Warum alles so kompliziert machen?

    Wie ich schon schrieb ,ich habe so etwas noch nicht gehabt und wollte einfach nur mal wissen ob es überhaupt nötig ist einen Arzt aufzusuchen, da ich im Netz gesehen habe, dass man nicht viel machen kann. Das war der Hauptgrund und dafür ist dieses Forum doch da oder irre ich mich??

    Ja, aber nun hattest du genügend Hinweise, dass es besser ist, zum Arzt zu gehen. Allein um auszuschließen, dass es eben nicht mehr ist als ne Rippenprellung (die schon echt lästig und schmerzhaft ist). Und da man bei starken Schmerzen eben auch Ibuprofen 800 verschrieben bekommen kann... Die sind eben verschreibungspflichtig...


    Erklärungen gibt es nun zuhauf.

    finde ich aber ziemlich lang.... komisch, nach einem Autounfall bin ich zum Durchgangsarzt und sofort drangekommen.


    Na da es nun schon paar Tage her ist sehen die es wohl nicht als so dringend an