Jaaaa Ernalein! Genau das selbe sagt meine Mutter auch! Das ist ja das komische. Die sagen nur wenn Ich sozusagen 'will' kann Ich ein MRT machen, aber so gesagt das es notwendig ist haben Sie nicht.


    Denkst du wenn es was ernstes wäre hätten die mich gleich zum Mrt geschickt usw? Oder ist es einfach so das man das selbst macht. idk. :-|


    Danke dir aufjedenfall auch für deine Antworten!

    schau mal was ich Dir heute auch schon gesagt hatte

    Zitat

    25.12.15 00:00


    Wenn sie verdacht auf einen Tumor hätten, dann hätten sie das geschrieben und dann hätten sie ein MRT zur weiteren Abklärung empfohlen.


    Joker91

    soll heißen, hätten die den Verdacht auf etwas Bösartiges, hätten sie Dich zum MRT geschickt. Und das ohne deinen eigenen Wunsch.


    So haben sie dir das MRT NUR angeboten, damit Du mit Deiner Angst klarkommst und dadurch dann akzeptierst, dass Du einen gutartigen Befund hast.

    Danke euch vom ganzen Herzen! x:)


    Ihr habt mir alle sehr geholfen und einbisschen Kraft geschenkt! :)*


    Ich hoffe so sehr das Ihr Recht habt und es wirklich nichts ernstes ist! Wie du gesagt hast Joker.. Ich denke halt auch das die mich dann gleich zum MRT geschickt hätten und nicht noch gefragt hätten also nach meinen Wünschen sondern wirklich gesagt hätten: Okay der Befund ist leider sehr unklar deswegen müssten Sie nochmal zum MRT. Sowas in der Art.


    Und ja Malibu Bay, leider gibt es nie eine 100% Sicherheit, deswegen auch meine Sorgen. :°(


    Anyway Ich danke euch seeeehr! Und wünsche euch auch alles beste! :)_


    LG.

    Denkst du wirklich, man muss sich selbst überweisen, wenn man etwas ernstes hat? Wozu bräuchte man dann noch Ärzte? ":/ Wenn er auch nur den kleinsten Verdacht auf irgendwas schlimmes gehabt hätte, hätte er dich weiterüberwiesen. Ein MRT kostet übrigens sehr viel Geld, ich würde es nicht machen ohne medizinische Indikation. Du wirst dem MRT doch dann höchstwahrscheinlich auch keinen Glauben schenken und denken, sie hätten irgendwas übersehen...

    Dich kostet das MRT nix. Ist klar. Nullachtfünfzehn meinte, dass das eigentlich unnötige MRT für Deine Krankenkasse sehr teuer ist.


    Der Arzt hat Dich ja nur überwiesen, weil Du es wolltest. Solange Du dann das Ergebnis akzeptierst, ist es ja ok.


    Off Topic:


    Heutzutage bekommt ja jeder Hypochonder nur wegen simplen Kopfschmerzen ein Schädel-MRT und jeder Herzneurotiker Kardio-MRT und Kardio-CT weil er nicht glauben will, dass er gesund ist.

    Es gibt NIE 100% Sicherheit.


    Du bekommst heute ein Ganzkörper-MRT sogar mit Kontrastmittel und das ist vollkommen ohne Befund und ein paar Monate wächst dann ein bösartiger Tumor.


    Soll man deswegen nun alle paar Monate ein Ganzkörper-MRT oder besser ein PET-CT machen?


    Willst Du jetzt bis zum MRT so eine in meinen Augen unnötige Panik schieben?


    Und was kommt nach dem MRT?


    Die Gewebeprobe?