Rückenschmerzen

    Hallo Ich leide schon seit längerem an Rückenschmerzen. Nun wurde bei mir ein Nierenstein festgestellt bzw. rausgeholt. Trage immer noch eine Harnleiterschiene...


    letztens waren die scherzen aber so stark dass ich meine Oberschenkel fast nicht mehr spürte. Mein Uro meinte dass kommt nicht von der Schiene. Habe mich Röntgen lasses und auf dem Befund stand minimale Reduzierung Zwischenwirbelraum L5 und S1. Was genau bedeutet dass..der Arzt hat mich einfach mit Schmerzmittel nach Hause geschickt..?


    danke schon mal im Voraus

  • 5 Antworten

    Auf einem Röntgenbild siehst du da nicht viel.


    Bei mir war auf dem Röntgenbild zu sehen, daß die Zwischenräume zwischen L4/L5 und L5/S1 reduziert sind. Im MRT könnte man nun sehen, ob es an einem Bandscheibenvorfall liegt und die Flüssigkeit ausgetreten ist und deswegen weniger Abstand oder ob es nur eine Vorwölbung ist oder Verschleiß. Aber ganz ehrlich: Es macht für mich keinen Unterschied. Eine OP käme für mich beim momentanen Schmerzbild nicht in Frage. Also behandle ich die verspannten Muskeln und stärke sie. Dann werden auch die Schmerzen weniger. Was tust du denn bisher für deinen Rücken?

    Gerade kann ich nicht viel machen da ich diese blöde Schiene trage..das machts eben noch schlimmer. Ich habe ein Heimrad..weiß aber nicht ob dass geeignet ist für meine Bandscheiben ? Was machst du für Übungen bzw. Sport ? Kannst du mir was empfehlen ? :-)

    Ich würfe mir an deiner stelle auf jeden fall physiotherapie verschreiben lassen.


    Die können dir dann gür dich geeignete übungen zeigen.


    Bei mir in der reha waren welche im rückengymnastik kurs die eine bauch ok hatten. Einige übungen durften die nicht mitmachen.

    Ja vom Physio die Übungen Versuch ich so langsam wieder zu machen..mir kommt nur vor dass das nicht ganz ausreicht..