Schief zusammengewachsener mittelhandknochen

    hallo.


    Vor Jahren habe ich mir mal den rechten mittelhandknochen vom Zeigefinger gebrochen. Dieser wurde damals nicht behandelt und ist dementsprechend schief zusammengewachsen... wenn man drüber streicht ist ein großer huckel zu spüren und ich habe seit ein paar Tagen tierische Schmerzen und kann den Finger kaum knicken.


    Was kann man in so einem Fall tun? ???

  • 9 Antworten

    Vllt mal den HA aufsuchen zur Klärung? Minimum wäre mal eine Rö-Aufn.

    Bei dem Huckel kann es sich um eine überschießende Kallusbildung handeln. Das kann passieren, wenn Brüche unbehandelt bleiben.


    Vllt. hilft eine Op, wenn es daran liegen sollte. Aber ohne med. Klärung kann man nur spekulieren, was dir weder hilft, noch die Schmerzen nimmt.

    Boounty schrieb:

    und ich habe seit ein paar Tagen tierische Schmerzen und kann den Finger kaum knicken.

    Was hast du denn so gemacht die Tage?

    Hyperion schrieb:
    Boounty schrieb:

    und ich habe seit ein paar Tagen tierische Schmerzen und kann den Finger kaum knicken.

    Was hast du denn so gemacht die Tage?

    Eigentlich nichts andreres als sonst

    1. Ein geringgradiger synovialer reizerguss im digitalen radioulnargelenk ohne relevante synovialitis.

    2. Eine volare subluxation der ulna im DRUG bei ulna- minusvariante und regenerativen Veränderungen des distalen radioulnargelenkes radialseitig mit kleinen osteophytären Anbauten. Soweit angesichts der bewegungsartefake zu beurteilen intramurale binnendegeneration und offenbar auch volumenreduktion des TFCC ohne Separation.

    3. Kongruente gelenkflächen radiokarpal ohne höhergradige chondromalazie. Hier reguläre weite der skapholunären sowie der lunotriquetralen Distanzen ohne bildgebende Hinweise auf eine frische sl oder LT bandläsion. Lagerungsbedingt verstärkt dorsal anguliertes Lunatum ohne sichere DISI Konfiguration. Intraossae gangliontysten, insbesondere des os Lunatum volarseitig betont, in geringerer Ausprägung auch des capitatums.

    4. Ein tensosynovialer reizzustand des flexorensehne mit punctum Maximum in der metakarpalen und proximal phalangralen verlaufsstrecke, interpretiert als leichte tenosynovitis bei erhaltener Kontinuität.


    Was bedeutet das? Der Termin ist erst in 3 1/2 Wochen....

    ich war wegen einem Sturz beim Röntgen. Keine frische fraktur zu sehen, allerdings steht im Befund:


    Alte, in Fehlstellung knöchern konsoldierte Fraktur Os metacarpale 2


    Was bedeutet das? Mein handchirurgen Termin wurde abgesagt und auf den 12.6 verschoben.