So,am Dienstag war es soweit.Wurde aufgeschnitten.Narkose war der Hammer:Merken Sie was?...Nein.....Merken Sie was?...Nein.......Dann meinte die Ärtzin zu der andern:Dann mach den Rest rein....Merken Sie was?....Und seit da weiß ich nix mehr.Die ham mich voll ausgeblendet.Is schon hart wenn jemand die Kontrolle über dich hat.


    Ja als ich wach wurde,hatte ich meinen Arm in ner Schlinge.Der Arzt sagte dann zu mir,das sie wohl nichts abgeschliffen haben,weil sie es als sie reingeguckt haben,nicht für nötig gehalten haben.Haben aber wohl ausgespült und en bissi Kalk entfernt.Und nu bin ich zuhause.Aber auch wenn die weiter nichts gemacht haben,es tut weh wie die Sau und ich muss mind.2 Wochen den Arm in der Schlinge halten.suuuuper toll.Man merkt genau wo die drin rum gemacht haben.Aua aua aua:-(

    Hallo zusammen,


    also ich hatte meine Op ja am 16.11.09. Termin war 10.00h, was leider sehr nervig war, es kam ein Notfall dazwischen und ich wurde dann erst um kurz nach eins hungrig und durstig in den Op geschoben. Schleimbeutel wurde entfernt und vom Schulterdach ein bisschen abgeschliffen. Hm mein Arm war nicht in der Schlinge. Hatte die ersten zwei, drei Tage auch ordentlich schmerzen, aber so nach einer Woche muss ich sagen, mir gehts schon wieder ganz gut. Ich kann mein Arm bewegen, leicht anheben und die Schmerzen sind um einiges weniger geworden. Ich hatte am 21.11.09 das erste mal KG und nächste Woche Montag kommen die Fähden raus. Naja bin erstmal noch bis zum 6.12.09 krankgeschrieben und dann sehen wir mal weiter:-).


    MfG Jessica

    Zitat

    Schleimbeutel wurde entfernt und vom Schulterdach ein bisschen abgeschliffen.

    Bei mir wurde fast das gleiche gemacht nur noch zusätzlich die Rotatorenmanschette geglättet.

    Zitat

    aber so nach einer Woche muss ich sagen, mir gehts schon wieder ganz gut. Ich kann mein Arm bewegen, leicht anheben und die Schmerzen sind um einiges weniger geworden.

    Genauso war es bei mir, ich konnte den Arm schon am Tag nach der OP besser bewegen als vorher.


    Ich war genau 3 Wochen krankgeschrieben, dann ging ich wieder arbeiten (Büro) und es ging auch ganz gut.


    Unterstützend zu KG habe ich nach drei Wochen angefangen täglich zu schwimmen, was mir sehr gut getan hat.

    Hallo,


    also ich sollte Tilidin nehmen, hab aber nur insgesamt zwei Stück genommen, nun nehme ich nur noch nach Bedarf Ibuprofen 600mg. Hätte nicht gedacht das es so schnell so gut ist, bin echt überrascht, aber auch froh das es so ist :-). Aber vom Autofahren und Fahrradfahren wurde mir noch abgeraten. Werde wenn alles weiterhin gut verläuft so ab dem 6.12.09 wieder ins Fitnessstudio gehen und mit leichten Gewichten wieder anfangen zu trainieren. Wenn ich dann das ok von der KG und dem Doc bekomme. So morgen werden meine Fähden gezogen :)^.


    Wünsche euch noch einen schönen Sonntag.


    LG Jessica

    @ Herbstwind

    Zitat

    Das ist sicherlich sehr schmerzhaft nach der OP. Habt Ihr da Schmerzmittel bekommen?

    Bei mir waren die Schmerzen nach der OP nicht schlimmer als vorher ..... und ja man bekommt selbstverständlich Schmerzmittel. Außerdem hatte ich am Anfang eine Schmerzkatheter der so gut wie keine Schmerzen entstehen läßt.

    @ Jessica

    Zitat

    Aber vom Autofahren und Fahrradfahren wurde mir noch abgeraten.

    Ich bin schon zum Fäden ziehen selbst mit dem Auto gefahren|-o.

    Ich konnte den Arm schon am 1. Tag nach der OP besser bewegen und die Schmerzen waren trotz OP nicht schlimmer als vorher.


    Wann dann endlich Ruhe war, kann ich dir nicht mehr genau sagen, aber ich denke so 2 Monate hatte ich schon noch Beschwerden, die aber immer weniger wurden und auch ohne Schmerzmittel auszuhalten waren.

    hallo...


    nu hab ich mich "gefreut", dass ich einen faden mit einem sehr ähnlichen Problem wie menes gefunden zu haben und jetzt ist hier niemand mehr, oder?


    hab mittlerweile 2 OPs hinter mir, bald das 3. mal reha, oft schmerzen..


    wäre schön, wenn es hier doch noch "leidensgenossen" gäbe :)^


    danke für antworten!

    Hallo Suerte78,


    ich habe schon 5 Schulter-Op's hinter mir, sowie stationäre Schmerztherapie, Reha und macht seit 2 Jahren auch noch ne ambulante Schmerzthera. Es gab KG, Massagen, Spritzen etc, wir haben alles durch, die Schmerzen sind geblieben ......


    Also Du bist nicht alleine mit Deinem Prob ....

    hallo seehundi,


    ach du je, das ist ja übel, was hattest du denn und wie alt bist du?


    bei mir ist es durch eine spezielle stromtherapie beim chiropraktiker seit ein paar tagen recht gut, wäre toll, wenn das so blieb, aber leider hatte ich schon oft auf und abs, du sicher auch, oder hast du immer schmerzen?


    was nimmst du dagegen?


    haben mehrere ärzte gesagt, du sollst dich so oft unters messer legen? irgendwann kann es doch gar nicht mehr besser werden durch ops, oder was meinst du?


    lg