Schluckstörung durch Verspannungen?

    Hallo Liebe Community


    Kurz zu mir: Ich bin 22 Jahre, Männlich.


    Ich habe seit diesem Wochenende ganz komische Schluckbeschwerden als ob das Essen oder Die Spucke für eine Sekunde oben im Halse stecken bleibt.


    Dazu sei gesagt ich habe seit einem Jahr mit Verspannungen im HWS und BWS bereich zu Kämpfen, Zähneknirschen/pressen ab und zu ein Knacken in der Kiefergegend . Ich war bei 3 Orthopäden, 2 Davon haben sich kaum für mich Interessiert und der 3 Meinte nur meine Wirbelsäule sehe schlimm aus. Geröntgt wurde aber kein MRT, Skoliose und Kyphose.


    Aber zum Thema zurück, trinken geht, nur essen fällt mir schwer. Ich habe keine Schmerzen nur ein trockenen Hals und ich muss alle 2 Minuten räuspern.

    Der Muskel zwischen Hals und Kinn also über dem Kehlkopf fühlt sich verspannt an, das merke ich vorallem beim bewegen der Zunge, meine Zunge fühlt sich auch Komisch an. War bei meiner Hausärztin, Rachen sehe gut aus sollte es nächste Woche nicht weg sein Überweisung zum HNO. Beim Neurologen war ich bereits vor einigen Monaten wegen Hände Kribbeln und Schwindel dort wurde aber auch nichts ernstes gefunden.


    Meine einzige Frage lautet: Können Muskeln HWS, BWS solche dollen Schluckbeschwerden hervorrufen? *:)

  • 2 Antworten

    Auf jeden Fall können Verspannungen Schluckbeschwerden verursachen. Du kannst selbst versuchen die verspannten Muskeln zu orten und dann massieren. Vielleicht hilft das schon. Ansonsten Logopädin oder Physiotherapeutin suchen, die Manuelle!!! Therapie speziell in diesem Gebiet kann.