Hu Hu *:)


    Wie geht es euch heute ?


    zu mir : leichten Ohrenschmerz Schulter und Armschmerzen und die Brust is ja klar >:(


    Naja hab heut Vormittag wieder nen Termin beim Psychologen.....vielleicht gehts mir ja dann im Kopf zumindest besser *:)


    Bis dann :)*

    *:)


    Heute geht es eigentlich bis auf die üblichen Zipperlein ;-)


    Beim Psychologen war ich damals auch, weil ja der Verdacht kam, dass es psychisch bedingt sei. %-|. Nachdem ich 2 x da war fragte er mich: was möchten Sie eigentlich hier ??? ;-D

    Guten Morgen!


    Bin auch auf der Suche nach einem guten Psychologen. Dieses Druckgefühl auf der linken Seite (von Hals bis Brust) kommt verstärkt, wenn ich psychisch so angespannt bin. Da ich ja alleinerziehend bin, lastet alles auf mich alleine. Womit ich nicht sagen will, dass es andere Frauen, die einen Partner an ihrer Seite haben, es einfacher haben. Ist ja nich zwingend so. Aber es ist schon heftig!!! Anderseits auch schön, man hat dann viele Freiheiten. Das Blöde ist, ich bin mir nie sicher, dass die ganzen Beschwerden von der Wirbelsäule kommen. Ich mach mir da ständig Gedanken drum.


    Naja, muss Freitag zur Blutabnahme. Fest steht, dass ich Eisenmangel habe. Da kann man sich auch schon mal schlecht bei fühlen.


    Hoffe, euch allen gehts gut.


    Lg

    Hi Cörmi


    Ich denke wir beide haben vieles gemeinsam :)z ich bin auch Jahrelang alleinerziehend gewesen und ich weiß wie es ist alles allein zu geben !


    Ich muß leider jetzt zum Psycho ich melde mich später nochmal.


    All diese Symptome ist fast genau wie bei mir *:)


    Bis später *:)

    Zitat

    kommt verstärkt, wenn ich psychisch so angespannt bin

    Das ist glaube ich normal. Das ist bei allen Menschen so – nur bei uns geht es mehr auf die "angeknacksten" Stellen. Ich kann aus meiner Sicht nur sagen: der Psychologe wollte mich nicht und somit musste ich mir selber was überlegen. Ich bin damals zum autog. Training gegangen und hab Yoga gemacht. Autog. Training hilft mir auch jetzt noch, wenn ich so richtig aufgeputscht bin und Panik habe.

    entspannen was ist das?-...ich kann nicht abschalten...ausruhn..das geht gar nicht...ich habs auch noch im rücken und vermehrt atemnot...dann noch kratzen im hals und der druck und manchmal pieken im brustkorb...schwindel...reicht für heute ...naja...sollte mal wieder muskeleentspannung machen...

    Ich sitze hier mein Ohr ist Feuerrot meine linke Halsseite fühlt sich komisch an und ich hab ziehen in der linken Schulter, strahlt bis zum Arm runter :°( ich dreh noch durch !


    Denke schon wieder an ganz schlimme Sachen Arterienverängung Herzinfarkt etc. nujr sone Schei.. in meinem Kopf....


    jemand da?

    ja bin hier...aber mach dir keine sorgen...versuch paar übungen zu machen..das ist alles verspannt und durch die angst verkrampfst du dich noch mehr..man ich hab schon soviele herzinfarkte und schlaganfälle hinter mir:=o..durch die angst und panik...versuch was warmes raufzulegen..wärmflasche rotlicht...massier es biss...mit pfefferminze...und trink nen tee...lenk dich ab...

    Ablenken ?!?! Das versuch ich schon den ganzen Tag....wieso ist das so ????


    Es gibt ja wirklich Tage da geht es aber so wie heute das braucht doch kein Mensch >:(


    Dann hab ich eben noch ne´Bekannte getroffen die mir erzählte das sie nen Schlaganfall hatte....da bin ich wieder vom Glauben abgefallen.


    Hast du auch manchmal so ein rotes heißes Ohr ???

    wenn man eh schon angeschlagen ist..dann ist es noch super wenn einem grad sone nachricht vermittelt wird.kein wunder das es dir schlecht geht..weil ud jedes symptom darauf aufbaust...normal...kennen viele..und es wird nicht besser..nein es wird schlechter...sicher ist es normal wenn du verspannt bist und die geddanken im kopf hast..was glaubst du was dein hirn alles macht...dich zu irritieren....hör musik..geh baden..räum schränke auf..telefonier...glaub mir wenn du abgelenkt bist..wirst du kein einziges symptom haben...dann weisst du auch das nur dein gehirn dir ein streich spielt..dub ist gesund

    aussuchen nicht...aber du kannst gegenlenken das es nicht schlimmer wird..den teufelskreis durchbrechen..das bedarf übung aber das gelingt..ich hab mit solchen symptomenund noch vielen vielen mehr seit 9 jahren zu kämpfen..und ich hab einige auswege für mich gefunden...daraus zu kommen..manchmal leicht manchmal schwer

    ich weiss..es geht einem besser..wenn es anderen genauso geht...bzw wenn man beim arzt war..und der sagt ..sie sind gesund...das hält ne weile anund dann geht s wieder von vorne los..mach dir keine gedanken...das ist alles nur dein kopf..find ein weg für dich...das du dem entrinnne kannst...belohn dich..tu was was du schon immer tun wolltest..hobby.usw

    Guten Morgen!


    Ich habe gerade eure Zeilen gelesen. Ich habe ja auch leicht eine Panikattacke. Als es anfing, konnte ich mich nicht beruhigen, bis ich beim Arzt gewesen bin. Aber mittlerweile denke ich mir, wenn ich merke es fängt wieder an, dann atme ich ganz normal weiter, trinke in kleinen Schlücken lauwarmes Wasser und nehme meistens ein homöopathisches Mittel. Was soll ich sagen, es geht mir dann tatsächlich besser. Ob es wirklich seine Wirkung hat, oder ich mir das nur einrede ist mir egal, mir hilft´s.


    Es geht mir auch so, wenn ich irgendwas über Krankheiten höre, sind meine Ohren so weit aufgesperrt. Anstatt dann garnicht neugierig zu sein, will ich immer alles haarklein wissen. Und so rede ich mir oft dann irgendwelche Symptome ein. Ich mein, es geht mir körperlich ja wirklich eher mittelprächtig, aber es wird schon nichts schlimmes sein. Wie gesagt, ich habe ziemlich Eisenmangel (wie niedrig mein Eisenwert ist, habe ich garnicht gefragt) und das kann, wie ich gelesen habe, auch Atembeschwerden, Abgeschlagenheit, Zungenbrennen (habe ich auch) usw. auslösen. Irgenjemand von euch schrieb auch was vom Kratzen im Hals, habe ich auch gelegentlich. Ach ja, es ist doch wirklich schade, dass die Lebensqualität an vielen Tagen so eingeschränkt ist. Wenn man doch eigentlich nichts lebensbedrohliches hat, aber man sich so fühlt. Hatte das als kleines Kind schon. Aber dann ging´s wieder Jahre lang gut. DAnn kam es mal wieder und verschwand usw. Ist immer so´n auf und ab.


    Wie geht´s euch heute?


    LG Cörmi

    Hi !


    Ich hab heut morgen meine Kinder zur Schule gefahren und anstatt mit meinem Haushalt anzufangen hab ich mich wieder ins Bett gelegt ;-D war mir egal , ich dachte ruh dich doch einfach aus, das mache ich nämlich nie da mir hier zu hause auch keiner die möglichkeit dazu gibt .


    Hab heut immer noch Schulterschmerzen die bis in die Brust ziehen, aber was solls , ich kann es ja sowieso nicht ändern ??? Hoffe es wird mal besser,solang ich nicht denke das ich einen Infarkt bekomme und mich wieder in solche Scheiß Gedanken rein steiger geht es ja auch .


    Nehme jetzt meine Streukügelchen und laß den Tag auf mich zu kommen und ab und an gönn ich mir ne´Pause :)D


    Ich wünsch euch was *:)

    Hallo!


    Ich kenne das, ich komm auch nicht zur Ruhe. Morgens, wenn meine Kinder im Kindergarten sind, arbeite ich. Und wenn ich Feierabend habe, hole ich sie auch direkt wieder dort ab. Dann Mittagessen und von ausruhen mittags kann keine Rede sein. Es geht dann direkt weiter: mit den Kindern spielen (mache ich ja auch gerne) zwischendurch gucken, ob man irgendwas im Haushalt geregelt kriegt. Ja und nach dem Sandmann ab ins Bett, dann bin ich meistens so ko, dass ich keine Lust habe, was für mich zu tun. Kommt dann schon mal vor, dass ich anfange zu bügeln oder so. Aber sonst auch nix. DAbei ist das genau falsch. Man fühlt sich ja auch wirklich besser, wenn man sich mal was gönnt, aber dieses Aufraffen fällt mir sehr schwer.


    Welche Globulis nimmst du denn Toscana 35?