• Schmerzen Bauch unten re. - Ärzte ratlos

    Guten Tag, ich brauche euere Hilfe. Gehe von Arzt zu Arzt und keiner findet eine Lösung. Nun brauche ich Erfahrungsberichte, oder Tipps. ZU einem bin ich 30, weiblich, 1.75cm - 63kg, unsportlich und Arbeite am PC. Habe starke Rückeprobleme (beginnende Artris im LWS Bereich, HWS Syndrom...) Dieses Jahr ist allg. mies bei mir (durch einen Kuba Urlaub):…
  • 37 Antworten

    Meine Bauchschmerzen rechts sind auch wieder da. Sie waren für knappe 4 Wochen weg und nun bin ich wieder in etwa der Zyklusmitte.


    Ich kann nicht schlafen deswegen und da ist etwas hartes, was ich aber hin und herschieben kann und es gluckert und knackt an der Stelle, nur anscheinend ist es eingebildet, denn im Ultraschall sah man nie was.


    Es ist zum verzweifeln, aber zum Arzt gehen werde ich nicht mehr, werde sowieso nicht ernstgenommen.


    Ich wünsche dir viel Glück weiterhin und hab keine Angst vor der Vollnarkose - die ist das Beste am Operiert-Werden ;-)

    Bauhinscheklappe Bonnie?


    Die ist bei mir zb sehr fest, sagt der Ostheopathe. Und genau dahinter hockt auch der böse Blinddarm.


    Eingriffe etc hatte ich noch nie Clondyke.


    Endo hat der Gyn in erwägung gezogen aber es spricht wenig dafür. Es fehlen mehr Symptome.


    Hab heute die überweisung ins KH bekommen. Und fürn 30.1 beim Prof nen Termin zum Vorgespràch. HA geht nun doch von einer chronischen Blinddarmreizung aus.


    Da würde man ja Endo Herde dann auch sehen. Hoffe alles weitere geht dann schnell. Mitte Feb hab ich mündliche Prüfungen und waere cool wenn da alles Top ist.


    Nun beginnt der Horror vor der Narkose... das bekomm ich net weg :(


    Ich berichte!

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen MissLynn! @:)


    Ich hatte schon Vollnarkosen und hatte auch das erste Mal voll Schiss davor...völlig unnötigerweise! Es ist wirklich schön!


    Ich persönlich glaube bei mir auch eher an Verwachsungen oder Endometriose. Nur wollen meine Ärzte nichts machen, da ich auch psychische Probleme habe, so ist es ja auch viel einfacher das Ganze auf die Psyche zu schieben.

    Hast du mal einen Leistenbruch abklären lassen?


    Bin nun selbst erst gestern auf dem TRichter.


    Leistenbruch bei Frauen muss extrem schwer sein zu diagnostizieren.


    Werde das beim chirurghen gleich am 30. ansprechen. Da rennen Frauen über Jahre zum dic bis sie in ein hernienzentrum gehen und gesagt bekommen es ist doch ein lB.


    Gestern wars bei mir so übel der Schmerz im sitzen und im liegen + gehen fast nix.

    Argh...


    Kh sagt kein BD und kein Leistenbruch...


    Sehr ratlos..20 min Sono hat er gemacht. wuerde mich zum gyn schicken, aber da war ich ja...


    Einzig neue: mrt befund stand drin das ich viele (!) zysten an den Eierstöcken hab.


    Ist wohl doch ein Befund! - und evtl erwaehnenswert... und net "alles i O"...


    Jedenfalls meint chirurgh die tun net weh...


    Bis Ende Feb soll ich nun überlegen ob Spiegelung od nicht. Ich lass mich halt auch immer wieder "einlulen" das ichs nicht machen lass... und dann ärgere ich mich.


    Bin naechste Woche nochmal beim Gyn, wenn der nix mehr sinnvolles beiträgt zieh ich es durch.


    6 Wochen vorm Urlaub muss es sein, wegerm fliegen.


    Bei dir was Neues?

    Update: 01.03. Vorbesprechung zur OP, 07.03. Laparoskopie zur Blinddarmentfernung.


    Wenn ich Neuigkeiten hab, meld ich mich.


    Sonst, danach.... wenn ichs in meinem Narkosen Horror überlebe *jammer*