Schmerzen bei Vollbelastung nach OP doppelter Sprunggelenksbruch

    Hallo zusammen,


    ich hatte am 13.09. eine Schrauben-Osteosynthese des Innenknöchels sowie Zuggurtungs-Osteosynthese der distalen Fibula linkes OSG.


    Nach sechs Wochen Minimalbelastung im Vacoped-Stiefel hatte ich dann am vergangenen Montag (24.10.) die abschließende Röntgenkontrolle. Alles sitzt so wie es soll. Ich durfte also ohne Stiefel auf Vollbelastung gehen. Weiterhin bekomme ich natürlich begleitend Physiotherapie. Dies hat die ersten paar Tage auch wunderbar funktioniert (bis auf kleinere Schmerzen und noch einem unrunden Gang). Aber seit Freitag habe ich auf einmal beim Laufen einen böse ziehenden Schmerz. Aber komischerweise nicht an den Knöcheln, sondern dazwischen (Fußmitte am Übergang von Fuß zum Schienbein). Dieser Schmerz ist wirklich sehr unangenehm. Jetzt meine Frage: Kommt das durch den Heilungsprozess oder die dauernde Vollbelastung, dass da irgendwelche Sehnen spinnen? Oder muss ich mir da ernsthaft Sorgen machen? Kann da jetzt außer evtl. Schwellungen bei zu viel Belastung (wir sprechen hier von normalem Laufen) noch irgendwas kaputt gehen? Das Laufen an sich würde ohne diesen Schmerz eigentlich mittlerweile ganz rund laufen. Aber das ganze macht mir doch etwas Sorgen. Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht diesbzgl.?


    Vielen Dank schon mal und viele Grüße


    Marco