Schmerzen im Bereich vom Kniegelenk

    Hallo,



    ich versuche so genau wie möglich die Schmerzen zu beschreiben und wollte euch mal fragen, was vom Kniegelenk nicht 100% korrekt ist.


    Folgendes ist passiert:


    Gestern habe ich mal wieder nach Ewigkeiten wieder Fußball gespielt und dann bin ich rein zufällig falsch aufgetreten und habe ein Knacks im Kniebereich gespürt. Seitdem kann nicht mehr mein Knie beugen. Im sitzen geht diese Bewegung also auch nicht mehr ohne Schmerzen.


    [IMG:https://i.imgur.com/hWVgCi9.png]


    -> Diese Bewegung, wenn ich sie auf meinem Bett mache, tut weh. Also von gestreckten Beinen in die Beugung gehen. Was noch interessant ist, wenn ich mein Bein durchstrecke, ist der Schmerz nicht so stark zu fühlen.


    Falls noch Informationen gebraucht werden, einfach reinschreiben. Und was würdet ihr empfehlen kühlen...? wärmen...?



    //edit: Es ist nicht die Partellasehne sondern der Schmerz ist eher links neben dem Knie. Bei Druck auf eine bestimme Stelle mit dem Daumen schmerzt es dort. Genau dort:


    [IMG:https://i.imgur.com/gi8FH1o.jpg]

  • 5 Antworten
    DarylWinchester schrieb:

    Es ist nicht die Partellasehne sondern der Schmerz ist eher links neben dem Knie.

    ...von welchem Knie gehst du aus das linke oder das rechte? Oder anders gefragt, sitzt der Schmerz im Innen- oder Außenbereich?

    War heute beim Orthopäden und der hat sich mein Knie angesehen und hat eine Distorsion diagnostiziert. Ich solle ein MRT machen lassen und dann wieder zu dem Orthopäden. Den Termin habe ich beim Radiologen gemacht und muss jetzt bis zum 07.10.2020 warten.



    Wie lange dauert es bis eine Distorsion abgeheilt ist? Jemand damit schon Erfahrung gemacht?

    Nach deiner Beschreibung des hergangs und nach den Symptomen (plötzlich auftretender Schmerz) gehe ich mal stark davon aus, dass sich im Knie etwas verklemmt (blockiert) hat.

    Ich verlinke dir mal diese Übung. Versuche das mal einige Tage zu machen. Vielleicht haben wir Glück und es löst sich die Blockade. Andernfalls würde ich mir ein Physiorezept besorgen und das von Fachleuten behandeln lassen!

    • Neu

    MRT liegt jetzt 1 Woche in der Vergangenheit, heute war ich dann beim Orthopäden und es wurde ein Bone-Bruise festgestellt. Der Arzt hat gemeint, dass das von alleine verheilt und daher wollte ich mal wissen, wie lange so der durchschnittliche Heilungsverlauf ist.

    Der ganze Befund sieht so aus:




    Im medialen Gelenkfach glattes Knorpelprofil. Intakter Innenmeniskus. Keine Auffälligkeiten am Innenband. Im lateralen Gelenkkompartiment ebenfalls glattes Knorpelprofil. Bone-bruise an der lateralen Tibiakante außenseitig. Kein Nachweis einer Infraktion, keine Stufenbildung oder Niveauabsenkung. Keine Auffälligkeiten am proximalen Tibiofibulargelenk oder am Tractus iliotibialis. Die Kreuzbänder lassen sich durchgängig abbilden. Ebenso unauffällige Darstellung der quadrizepssehne und der Partellarsehne. Hoffa und Bursae sind frei. Femoropartellar kein Knorpelschaden, kein Gelenkerguss. Kleine Plica mediopartellaris Typ A. Keine Baker-Zyste. Unauffällige Retinacula.

    Beurteilung:

    Bone-Bruise am lateralen Tibiaplateau außenseitig ohne Infraktion. Kein Nachweis eines Meniskusschadens. Kleine Plica mediopartellaris Typ A.



    -> Schon mal jemand so ein ähnlichen Fall gehabt? Wie lange hat es gedauert, bis ihr wieder keine Schmerzen mehr hattet?