Schmerzen im Op Gebiet

    Hallo


    Ich hatte vor 9'Tagen eine Op zur Durchtrennung eines Hautnerven im knie, Narbe ist 15 cm lang. Nun habe ich immer noch Schmerzen drin dort wo operiert wurde. Es hat ein Stechen und auch Brennen drin an gewissen Stellen, ist das vom Heilungsprozess? Das Knie ist noch geschwollen und ich kann es erst bei 60 Grad beugen.

  • 6 Antworten

    15cm ist eine ordentliche Narbenlänge und die macht nunmal Probleme. Das Ganze ist erst neun Tage her! Überlege doch mal, wie lange ein ordentlicher Schnitt im Finger noch zwicken kann!


    Ich hatte 2x eine Knie-OP mit so langer Narbe und das merkt man einfach.


    Wichtig ist nur: Du solltest kein Fieber haben und die Narbe auch nicht irgendwie siffen/eitern. Dann solltest Du zum Arzt gehen.


    Aber eine trocken-verkrustete Narbe und Schmerzen 9 Tage post-OP finde ich nicht ungewöhnlich.


    Die 60° Beugung: Tja, dabei spannt die Haut halt. Bzw. man merkt, dass die Fäden das normale Dehnen der Haut verhindern.

    Durchtrennen irgendwelcher Nerven ist ja keine Garantie keine Schmerzen mehr zu haben, wenn man Pech hat bekommt man danach sehr massive Schmerzen. Sollte man halt vorher bedenken bevor man an Nerven rumschneidet ….

    Hallo zusammen nun bin ich bei Tag 14. ich habe dort wo ich vor der Durchtrennung des Hautnerven svhmerzen hatte keine mehr aber nun habe ich über der Kniescheibe Schmerzen. Dort spannt es auch noch heftig. Der Arzt meinte die Nachbarnerven seien einfach gereizt. Dort sticht es gewaltig und brennt und manchmal elektrisiert es auch stark.

    Zitat

    wie lange so Nerven gereizt sein können?

    lang


    von einigen Tagen bis einige Wochen oder Monate. Einfach abwarten. Du hattest ja die größere, mehr weichteilschädigendere OP-Variante. Das dauert eben dann auch länger.