Schmerzen im unteren Rücken

    Hallo

    Ich hab seit einiger Zeit bei einigen Bewegungen einen kurzen, ziemlich heftigen Schmerz bzw komischen Druck im unteren Rücken kurz oberhalb vom Po. Der Schmerz, bzw der Druck strahlt manchmal bis in den Po aus. Die Schmerzen treten ziemlich willkürlich und unregelmäßig auf, sodass ich nicht sagen kann ob sie beim Joggen oder bei Belastung oder in Ruhe auftreten. Gestern hatte ich zb Später Rückenschmerzen als ich mich gegen eine Wand gelehnt habe. Ich hatte dann kurzzeitig recht heftige Schmerzen und es hat sich fast so angefühlt als würde man gleich einen Krampf kriegen.

     Später beim Joggen war zb alles ok.


    Mein Mann hat mich gestern Abend etwas massiert. Da hatte ich dann auf einmal einen heftigen brennenden Schmerz. Er hat gar nicht fest massiert, aber es hat auf einmal Mega wehgetan.


     So und jetzt meine Frage: kann mir jemand sagen woher die Schmerzen kommen könnten bzw was ich dagegen tun kann ? 

  • 13 Antworten

    Der Schmerz sitzt ganz unten an der Lendenwirbelsäule mittig bis rechts . Teilweise strahlt der Schmerz dann auch in die rechte Pobacke aus.


    Das komische ist, dass die Schmerzen nicht immer da sind. Allerdings hab ich immer ein recht starkes Druckgefühl unten an der Lendenwirbelsäule

    Vielleicht ist dein Iliosakralgelenk raus. Ich habe das auch immer mal wieder. Aber es wird dann meistens schlimmer. ist aber auch fast immer die rechte Pobacke. Da gibt es ganz tolle Übungen, die helfen können. Warst du mal beim Physiotherapeuten oder Osteopathen?

    Nein beim Physiotherapeuten oder Osteopathen war ich deswegen nicht , die schmerzen hab ich erst seit 1-2 Wochen.


    Kann das iliosakralgelenk „rausspringen? Ich dachte das wäre wie ein Wirbel?


    Die Schmerzen sind mal da und mal weg, aber wenn der Schmerz dann da ist, tut es so weh , dass ich mich kaum bewegen kann bzw fühlt es sich an als ob ich einen Krampf krieg.


    Deswegen war ich noch nie bei der Physiotherapie. Ich wollte Physiotherapie eigentlich auch umgehen, weil ich bis vor 4 Wochen Ewigkeiten wegen meinem linken Sprunggelenk Physiotherapie hatte.

    Ich weiß nicht ob man das richtig rausspringen nennt. Ich hatte es jedenfalls schon oft blockiert und war sehr oft beim Osteopathen weil ich mich dann nach 2 Wochen meist gar nicht mehr bewegen konnte. Irgendwann war ich dann mal beim Orthopäden, der stellte dann eine Bandscheibenvorwölbung fest, die war aber seiner Meinung nach nicht Grund für meine Beschwerden. Er hat mich wieder eingerenkt und nach 3 Tagen war es wieder gut. Die anschließende Physiotherapie hat mir dann echt gute Übungen für zu Hause gezeigt. Immer wenn ich jetzt merke es geht wieder los mache ich die Übungen und bekomme es gut in den Griff. Neulich hab ich sogar selbst mit Youtube Anleitung eine Blockade dort gelöst. Was eine Wohltat.

    Bei mir ist es zum Glück nicht so, dass ich konstant schmerzen hab. Sie kommen und gehen. Von daher bin ich nicht sicher was das bei mir ist. Kann ich eine Blockade im Iliosakralgelenk haben und nicht ständig schmerzen haben?



    Vor diesem selber einrenken hab ich irgendwie Mega Respekt. Ich hab Angst, es noch mehr „kaputt“ zu machen.

    XxRotschopfxX schrieb:

    Kann ich eine Blockade im Iliosakralgelenk haben und nicht ständig schmerzen haben?

    Ich bin kein Experte, aber bei mir ist es so, wenn eine Blockade länger da ist, entsteht irgendwann meist ein Dauerschmerz. Vorher hab ich es auch meist nur hin und wieder und dann gehe ich ja mit Übungen gezielt dagegen an.


    XxRotschopfxX schrieb:

    Vor diesem selber einrenken hab ich irgendwie Mega Respekt. Ich hab Angst, es noch mehr „kaputt“ zu machen.

    Ja das hier war wirklich total easy und nur ne Abwandlung von dem was meine Physiotherapeutin mir damals gezeigt hat. Also keine Kraft von außen wirkt da ein. Einfach nur bestimmte Bewegungen ohne Druck.

    Es kann ja auch was ganz anderes sein. Verspannungen sprich zu wenig Muskulatur und dadurch die Schmerzen. Das kann ja auch schon mal auf den Ischias drücken. Und der zieht mitunter bis ins Bein. Das hatte ich auch mal.

    Ich hin Gestern tagsüber recht viel rumgelaufen. Spätestens nach 2-3 Stunden wurden meine Rückenschmerzen schlimmer und es hat sich alles angefangen zu verkrampfen :-(

    auch am Abend wo ich auf der Couch warund Versucht hab zu entspannen tat immer noch alles weh und war auf am Rücken oben extrem verspannt.


    Kann das alles noch von dieser Blockade kommen? Oder kommt das evtl von einem nerven kommen? Insbesondere beim Treppen runtergehen habe ich schmerzen [IMG:https://twemoji.maxcdn.com/2/72x72/1f615.png]

    XxRotschopfxX schrieb:

    Kann das iliosakralgelenk „rausspringen? Ich dachte das wäre wie ein Wirbel?

    Nein kann es nicht. Das ISG liegt praktisch wie ein fester Keil zwischen den beiden Beckenschaufeln. Drumherum sind extrem starke und feste Bänder.

    Das ganze sitzt so extrem fest zusammen, also durch die Bänder und die Bauart das da nix rausspringen kann. Also praktisch "verkeilt"

    Selbst die Beweglichkeit ist dort nur minimal möglich, wenn überhaupt.




    XxRotschopfxX schrieb:

    So und jetzt meine Frage: kann mir jemand sagen woher die Schmerzen kommen könnten bzw was ich dagegen tun kann ?

    DAs kann verschiedene Ursachen haben wie z.B. eine Gelenkblockierung/Verkantung in der LWS, Nervenreizung, Piriformissyndrom, Muskelverspannung, Hexenschuß,



    XxRotschopfxX schrieb:

    Insbesondere beim Treppen runtergehen habe ich schmerzen

    Spricht m.E. eher für einen Hexenschuß



    WAs kannst du tun?


    - Rücken wärmen mit Körnerkissen, heiße Duschbrause drauf

    - Stufenbettlagerung

    - Bewegen



    Wenns nicht besser wird, zum Hausarzt und Orthopäde

    Das Komische ist, ist das die Schmerzen nicht immer da sind.


    Verspannt ist jedoch mein Rücken nach einem Tag auf den Beinen extrem, und ich hab auch jetzt nach 2 Stunden Stufenbettlagerung und Wärme schmerzen.


    Kann das ein Hexenschuss sein, wenn ich nicht immer schmerzen habe ?


    Ich will eigentlich den Gang zum Arzt vermeiden, weil ich bis vor kurzem erst Ewigkeiten Physiotherapie hatte und keine Lust mehr auf Physiotherapie hab...

    XxRotschopfxX schrieb:

    Kann das ein Hexenschuss sein, wenn ich nicht immer schmerzen habe ?

    Hexenschuss kann unterschiedlich schmerzhaft sein.

    Bewegung bessert die Beschwerden, in Ruhe nehmen sie wieder zu wie z.B. auf dem Sofa oder morgens nach dem Aufstehen.




    XxRotschopfxX schrieb:

    und ich hab auch jetzt nach 2 Stunden Stufenbettlagerung und Wärme schmerzen.

    Dann versuch mal nur Wärme.

    Okay, ich Versuch es weiterhin mit Wärme.


    Gibt es denn irgendwelche Tests wo ich selber rausfinden kann, ob es sich um einen Hexenschuss handelt ?