Schmerzen in den Beinen / Füßen wie Muskelkater, Anlaufschmerzen

    Hallo an alle,


    im Moment bin ich leider sehr verzweifelt und hoffe, ihr habt eine Idee was mit mir und meinen Beinen/Füßen los sein könnte. Ich beschreibe euch mal mein Problem:


    Alles fing vor ca. 2 Monaten an. Wenn ich morgens aufstehe und ins Bad gehen will, so geht das nur noch mit Hausschuhen. Mir tun so unfassbar die Füße weh, dass ich barfuß (bzw. mit Socken, also jedenfalls ohne Schuhe) gar nicht mehr laufen kann. Das selbe Phänomen tritt auf, wenn ich mal länger auf dem Sofa gelegen habe und dann aufstehe. Die ersten Schritte tun furchtbar weh und ich bewege mich wie eine alte Frau.

    Wenn ich abends auf dem Sofa liege, schmerzen außerdem meine Waden, Fußknöchel und auch die Zehengelenke und die Oberseite des Fußes. Die Schmerzen treten mal links, mal rechts auf. Es tun nicht immer beide Seiten gleichzeitig weh und nicht immer alle oben beschriebenen Körperteile zusammen. Mal die Wade links, mal der Fußknöchel rechts. Den Schmerz in der Wade würde ich am ehesten mit Muskelkater vergleichen oder mit dem Gefühl, kurz bevor man einen Wadenkrampf bekommt. Magnesium nehme ich schon ein, verspüre aber keine Verbesserung der Beschwerden. Ebenso habe ich es mal mit Ibuprofen versucht, was aber auch keine Linderung gebracht hat.

    Vor 2 Wochen war ich in der Uniklinik zur Blutabnahme. Meine Werte sind alle im Normbereich, bis auf die Thrombozyten. Ich soll mich diesbezüglich beim Hämato-Onkologen vorstellen. Die Werte sind allerdings schon seit Jahrzehnten zu hoch, also nicht akut. Ich weiß nicht ob das etwas mit meinen derzeitigen, akuten Schmerzen zu tun hat. Ich wollte es nur mal am Rande erwähnt haben.

    Habt ihr eine Idee, wodurch meine Schmerzen entstanden sein könnten und wie ich sie am besten behandeln kann?

    Liebe Grüße und vielen Dank schon einmal für eure Hilfe!

  • 3 Antworten

    ...warst du schon mal bein einem Phlebologen? Lass auf jeden Fall erstmal mal abklären, dass mit deinen Venen alles in Ordnung ist. Danach kann man weiter schauen. Es gibt noch ein paar andere Ursachen für deine Symptome. Wie alt bist du, wenn ich fragen darf?

    Ich bin 30. Bei eine Phlebologen war ich noch nicht, musste auch grade um ehrlich zu sein erstmal nachlesen, welches Aufgabengebiet er hat:=o

    Ich kenne den Wadenteil aus Deiner Beschreibung und habe sowas in Oberschenkel und Wade seit nem halben Jahr. Würde es auch am ehesten mit dem vergleichen, wie andere Muskelkater beschreiben. Bevor das kam hatte ich glaub noch nie Muskelkater, kann mich zumindest an keinen Erinnern, egal was ich getan habe.


    Ich hab keine Ahnung was es bei Dir ist und auch nicht was das bei mir ist, aber vielleicht kannst mal beobachten ob es Belastungsabhängig ist.


    Es ist mir nämlich zunächst nicht gleich aufgefallen, weil es ziemlich genau 2 Tage nach Belastung anfängt. Dann dauert es 3-5 Tage bis es wieder abklingt. Bevor mir das aufgefallen ist habe ich 2x die Woche ein bisschen Sport gemacht, somit wurde es einfach immer noch schlimmer bis ich ne Woche Krankgeschrieben wurde bevor ich das verstanden hab.


    Jetzt suche ich bei Ärzten (diese Wartezeiten bei Fachärzten ...) nach Rat und mache bis dahin maximal 5-10 Minuten Laufband 1x pro Woche und erhole die restliche Woche die Beine. So mache ich wenigstens mehr als nichts und es ist erträglich.


    Wahrscheinlich hast Du was ganz anderes als ich, aber kannst ja mal drauf achten, ob es nach extremem schonen (selbst 10 Minuten in der Mittagspause wohinlaufen führte bei mir zu dem Problem) besser wird. Falls Du was rausbekommst würd ich mich über ne Rückmeldung freuen, auch wenns wahrscheinlich doch was ganz anderes ist.


    Gute Besserung.