Schmerzen Jahre nach Kreuzbandplastik

    Hallo an alle *:) ,


    heute schreibe ich hier, weil ich gerade auf meine MRT Ergebnisse warte und die "Befürchtung" habe, dass da nicht wirklich etwas rauskommen wird.


    Es hat vor ca. 4 Wochen angefangen, da hatte ich mitten in der Nacht stechende Schmerzen im linken Knie vorne in dem "Kniespalt". Auch wenn ich beim Gehen die Richtung wechselte (nach rechts), also in eine andere Richtung abbog, konnte ich manchmal einen stechenden Schmerz verspüren. Außerdem fühlt sich mein Knie seitdem instabil an. Die Schmerzen wurden nun inzwischen geringer, aber die Instabilität blieb und ab und an habe ich das Gefühl, dass irgendwelche Bänder oder Sehnen manchmal "schnappen", wenn ich beim Gehen "abbiege". Also einfach alles irgendwie instabil..


    Der Orthopäde meinte, mein Kreuzband wäre etwas "ausgeleiert", da "Schublade instabil" und als er mein Knie in komische Richtungen drehte und dabei in diesen Kniespalt drückte (und ich vor Schmerz kurz schrie ;-D ), meinte er "Meniskus positiv". Da ich mit einer Überweisung mit der Beschreibung "Verdacht Meniskusriss?" ins MRT geschickt wurde, nehme ich an, dass er einen Meniskusriss habe. Allerdings sagte er zu mir, dass er mich einfach wieder Heim geschickt hätte, wenn ich nicht schon 2 Kreuzband-OPs gehabt hätte.


    Einmal wurde es genäht, einmal wurde es ersetzt. Mir ist inzwischen auch aufgefallen, dass ich unter der Narbe im Oberschenkel wohl sowas wie eine Schwellung haben muss. Es ist eindeutig fühlbar, irgendwie dick und es ziept dort auch, seitdem die Schmerzen begonnen haben. Kann es sein, dass sich das Kreuzband da irgendwie "gelöst" hat? Ich weiß, dass meine "Schublade" schon bei einer Untersuchung von vor einem Jahr instabil war. Fühlt man denn die Befestigung des Kreuzbandes immer? Der Orthopäde ist da nicht wirklich drauf eingegangen und hat auch nicht "hingefühlt". Er hat nur die beiden Tests gemacht und ich musste für ihn "gehen". Da bemerkte er, dass ich wohl eine Schonhaltung einnehme und das Knie "nach außen gekippt" halte. Was ja auch Sinn macht, weil es sich für mich so anfühlt, als würde es nach innen kippen.


    Meine Fragen in Kurzfassung: Spürt man immer die Stelle, wo das Kreuzband "festgemacht" ist als deutliche Erhebung?


    Kann ein Meniskus auch nur "ab und zu" Schmerzen verursachen?


    Ich habe fast schon Angst, dass sie morgen nichts finden und mich dann Heim schicken, aber es fühlt sich insgesamt einfach total unangenehm an, weil ich das Gefühl habe, dass es eben innen irgendwie instabil ist. Und der ab und an auftretende stechende Schmerz ist auch unangenehm. Im Schneidersitz sitzen (ich weiß, nicht gesund), ist plötzlich auch unangenehm und "ziept".. ":/

  • 15 Antworten
    Zitat

    Es hat vor ca. 4 Wochen angefangen, da hatte ich mitten in der Nacht stechende Schmerzen im linken Knie vorne in dem "Kniespalt". Auch wenn ich beim Gehen die Richtung wechselte (nach rechts), also in eine andere Richtung abbog, konnte ich manchmal einen stechenden Schmerz verspüren.

    Das hört sich schon nach einem Meniskusproblem an

    Kann das denn auch mitten in der Nacht auftreten, also ohne irgendwelche "Fremdeinwirkung"? Ich weiß, dass ich mich mit dem Bein nachts manchmal "abstoße", um die Liegeposition zu ändern, aber das mache ich nicht so rabiat, dass mein Meniskus dabei reißt - hoffe ich. :_D


    Und in den letzten 2 Wochen ist das mit den "stechenden" Schmerzen besser geworden, aber das Instabilitätsgefühl ist noch da. Ich hatte auch keine Schwellung, keinen Bluterguss, gar nichts. 8-(


    Das MRT wird wahrscheinlich mehr Aufschluss bringen, aber ich hab Angst, dass man da nichts sieht und ich dann mit dem instabilen Gefühl allein gelassen werde.

    Zitat

    Kann das denn auch mitten in der Nacht auftreten, also ohne irgendwelche "Fremdeinwirkung"?

    Ja, aber nur wenn schon eine Vorschädigung vorhanden ist. Heißt, der Meniskus war schon geschädigt und dann fehlt nur noch eine ungünstige Bewegung bis sich ein Riss verschlimmert.

    Also richtig "einknicken" im normalen Sinne, dass mich die Muskelkraft verlässt, tue ich nicht. Ich habe eher das Gefühl, dass es nach innen ein bisschen "wegknickt" (fühlt sich so gummimäßig an), während das rechte gesunde Knie sich bombenfest anfühlt. ":/

    Und wenn ich Treppen steige und dabei zum Beispiel Einkaufstüten trage, dann merke ich auch, dass mein linkes Knie weh tut und ich da die Muskeln ganz fest anspannen muss, damit es nicht "instabil" wird und weh tut - das hab ich beim rechten Knie nicht und hatte ich bis vor 4 Wochen auch nicht beim linken.

    Zitat

    Und wenn ich Treppen steige und dabei zum Beispiel Einkaufstüten trage, dann merke ich auch, dass mein linkes Knie weh tut

    Schmerzen beim Treppe steigen sind auch meist Symptom bei Meniskusschäden.

    So.. ich habe das Ergebnis. Alles normal. Das Kreuzband sieht man wohl nur auf einem Schnitt und es wäre vllt höchstens etwas dünn, aber sähe gut aus. Die Verankerung unten im Schienbein ist auch normal. Eigentlich könne ich gar keine Schmerzen haben.


    Also genau das, was ich mir schon gedacht habe. Habe nun Physio bekommen. ":/


    Ich "kann" keine Schmerzen haben, hab aber welche. Super. :-|