Ich habe auch nicht wirklich verstanden, was ich mit der Schiene soll...

    Zitat

    aber ich würde die nicht mehr tragen wenn es keine Besserung gibt

    Es wird sogar eher schlechter ":/

    Zitat

    und würde zu einem gescheiten Orthopäden gehen, ggf. vorher beim HA schon mal eine Überweisung zum MRT geben lassen

    Gut, also zum HA geh ich dann am Montag (der wird die Schiene bestimmt auch nicht verstehen...) und lass mir die Übweisung zum MRT geben. Gescheiter Orthopäde, da sagst du was :-( Wir haben hier in der Nähe nur Orthopäden, die alles können, nur nichts aus ihrem Fachgebiet. Aber dann fahr ich eben weiter, das macht nichts.

    Zitat

    Und lass dir vom HA mal KG aufschrieben, besonders wichtig wenn du da mit der Schiene rumsitzt, sonst sind da demnächst leine Muskeln mehr

    Ich hab ein Rezept hier. Aber mein HA hat gesagt, ich solle erst abwarten, was der im Kh sagt. Das hab ich gemacht...


    Aber müsste der Schleimbeutel denn nicht auch mal langsam wieder abgeheilt sein? Der Sturz war ja schon am 21.12. Der Arzt im Kh schloss den Schleimbeutel aus, weil nichts gerötet oder warm ist ":/


    Ich werde die Schiene heute nacht dann ablassen :-)

    Wie lange hast du das Rezept jetzt? Seit letztem Montag? Dann kann es glaube ich nicht mehr verwendet werden, das muss innerhalb von 10 Tagen begonnen werden. Ich weiß allerdings nicht ob 10 Tage oder 10 Werktage ....


    Bei so lange bestehenden Beschwerden hätte mein Orthopäde mich schon zum MRT geschickt. Nach maximal 4 Wochen machen wir dann ein MRT wenn es nicht besser wird.


    Das Problem mit den Schienen, die Muskeln bauen ab und das Gelenk steift irgendwann ein, das wirst du merken wenn du es dann beugst, dann geht dann schwerer.


    Daher macht man sowas wirklich nur wenn es sein muss.


    Wie gesagt kümmer dich um ein MRT, und der Physiotherapeut wäre auch nicht schlecht. Die befunden oft besser als die Ärzte und die können sowas halt behandeln

    Ok, ich gehe am Montag nochmal zu meinem Doc (oder soll ich lieber morgen gehen? ":/ ), bestehe auf ein MRT und lasse mir nochmal ein neues Rezept geben für den Physiotherapeuten.

    Zitat

    die Muskeln bauen ab und das Gelenk steift irgendwann ein, das wirst du merken wenn du es dann beugst, dann geht dann schwerer.

    Ja, das habe ich schon gemerkt :-(

    Die Frist bis zum Beginn einer kg-verordnung beträgt nach Ausstellunsdatum inzwischen 14 Tage Es gab da inzwischen eine Änderung in den Heilmittelrichtlinien.


    Ein Patellaspitzensydrom stellt man normal nicht ruhig. Sofern nicht etwas zusätzliches vorliegt. Es gibt spezielle Bandagen, die eingesetzt werden können. Kinesio-tape könnte auch gut tun. Mit dem Wobenzym bist du an sich schonmal ganz gut versorgt. Ansonsten sollte man beim pss eher drauf bedacht sein, die Durchblutung der Sehne anzuregen, da Sehnengewebe an sich eher schlecht durchblutet ist. Radfahren in niedrigen Widerständen und hoher Umdrehungszahl z.b.. Das solltest du aber erst mit dem Arzt besprechen, ggf. Wirklich erst mrt abwarten. Zudem wäre es wichtig deine Oberschenkelmuskulatur zu dehnen um den ungünstigen Zug von der Sehne zu nehmen.


    Scheu dich nicht den Arzt genau zu fragen. Und dann vielleicht mal wirklich zum Ortho.


    Lg und gute Besserung

    Danke @:)


    So, ich war Donnerstag nochmal bei meinem Hausarzt, der von der Schiene nur wenig begeistert war. Er hat mir gleich dazu geraten, diese wieder abzunehmen, zumal die Schmerzen ja zugenommen hatten. Stattdessen riet er mir zu einer Bandage (so eine "Strumpfbandage", wenn ihr versteht, was ich meine |-o ). Naja, die Muskeln haben sich schon ganz nett zurückgebildet %-| Und er gab mir eine Überweisung zum MRT, damit endlich mal Klarheit herrscht. Durch einen äußerst glücklichen Zufall war ich dann gestern schon in der Röhre :-o Also, Bänder, Knochen und Sehnen sind alle intakt und unverletzt. Der Schleimbeutel ist ziemlich entzündet und gut mit Flüssigkeit gefüllt. Es sei nichts, was nicht von selbst wieder verschwände, so der Radiologe. Weiter schonen und kühlen, und am Donnerstag nochmal zu meinem Doc, dass der die Bilder auch sieht und mit ihm das weitere Vorgehen besprechen.

    Besser ist. Du kannst auch Okklusivverbände mit Voltarensalbe machen. Das wurde mir damals vom Orthopäden empfohlen als er den Verdacht hatte das ich eine Schleimbeutelentzündung habe.


    Schün dick Voltaren auf Knie schmieren und dann Frischhaltefolie rumwickeln und mit Maerkrapp auf der Folie schön festkleben das keine Luft mehr rein kommt

    So, ich melde mich auch mal wieder zu Wort *:)


    Das Knie tut immer noch etwas weh, in die Knie gehen geht auch noch nicht. Aber das wird wohl werden. Das Wobenzym habe ich weitergenommen, das Traumeel hab ich jetzt dann doch weggelassen.


    Jetzt tat sich ein neues, kleines Problem auf. Vor ner Woche entstand ein "Pickel". Auf der Stelle mit dem Schleimbeutel. Ich habe ihn in Ruhe gelassen, merkte, er ist wohl mit etwas gefüllt. Er tat etwas weh und es bildete sich ein kleiner, roter Hof drumrum. Heute im Laufe des Tages muss er geplatzt sein, jedenfalls klebte heute mittag die Thermoleggings drin %-| Die löste ich vorsichtig ab (autsch ;-D ) und zum Vorschein kam so eine Art Eiterklümpchen, dass ich vorsichtig abhob. Jetzt klebt ein Pflaster drüber. Unter diesem gelben Klümpchen ist wie eine Art kleines Loch ":/ ":/ Ist das wirklich nur wie eine Art Pickel oder eher eine Art Fistel? Und wenn es eine Art Fistel sein sollte, muss ich damit zum Arzt? :-|