Sturz

    Wollte mich mal wieder melden. War heute in der Schule. Da es sehr nass drausen ist, bin ich sehr vorsichtig gelaufen. In der Schule haben wir natürlich keinen Teppich, das heißt ich konnte mir nicht die Krücken sauber machen. Also lauf ich so langsam durch die glitschige Schule und plötzlich rutsche ich mit den Krücken aus und verdrehe mir mein operiertes Knie. Hab es mir nur ein bisschen verdreht, da ich ja die Schiene trage. Danach bin ich nach vorne gefallen und voll auf das Knie drauf. Seit dem tut mir die Innenseite verdammt weh. Es wurde auch dick. Kann es sein, dass die Naht gerissen ist oder das ich mir irgendein Band gerissen habe.


    War eben bei der Kg und meine Therapeutin meinte, die Innenseite sieht nicht gut aus, auch wegen der Beugung und es könnte sein, dass die Raffnaht gerissen ist.


    Muss ich mir jetzt Gedanken machen??


    Brauche mal wieder euren Rat!!


    MfG Jessica

    Wollte mich mal wieder melden.


    Heute sind es genau 3 Wochen her seit der OP.


    Bis jetzt ist noch keine Besserung des knies zu vermerken.


    Die Beugung lässt ganz schön zu wünschen übrig. Schaffe mit viel glück mal grad 90 grad, wenn überhaupt.

    @jessica

    Wie geht es denn deinem Knie?


    lg pet

    Meinem Knie geht es naja. Sind jetzt genau 4 Wochen her und ich habe auch eine B>eugung von 90°. Das ist voll nervig. Darf jetzt belasten. Brauch noch 2 Wochen Krücken. Wie lange brauchst du deine noch??


    MfG Jessica

    hallo zusammen,


    stöbere hier grad durchs forum... wurde letzte woche sowohl an osg als auch knie operiert.


    schaffe auch grad mit mühe ne beugung von 85 grad. ist das normal? und was kann ich tun, damit die schwellung schneller weggeht?


    bin für jeden tip dankbar.


    wünsche allgemein gute besserung


    tigerNT

    Hi!

    @tigernt:

    Was wurde denn an deinem Knie gemacht? Bekommst du Krankengymnastik dafür?


    Du kannst nen paar mal am tag kühlen. Aber nicht zu lange am Stück. Immer nur so 10-15 Minuten. Sonst ist das kontraproduktiv!


    Außerdem kann man sich so Homöopatische Sachen aus der Apotheke holen, die die eilung und das Abschwellen unterstützen. Allerdings weiß ich jetzt nicht genau wie das präparat heißt!

    @ pet73:

    Hab einfach noch ein bisschen Geduld. Drei Wochen is echt noch keine lange zeit nach einer solchen OP!


    Weiß meint denn Arzt und Physio zu der Beugung?


    lg Dana

    @tigerNT

    Hi,


    hatte auch vor 3 Wochen eine Knie-OP (Vorderkreuzbandplastik und nähen des Innenmeniskus, li). Ich habe auch noch eine Schwellung die abends zunimmt und kann mein Knie nicht mehr als 90 Grad beugen (soll ich aber auch gar nicht, da macht meine Knieorthese zu). Gegen die Schwellung gibt es folgende Möglichkeiten:


    - das beste soll eigentlich "Manuelle Lymphdrainage" (MLD) sein (spezielle Massage des gesamten Lymphsystems), muss aber verschrieben werden und das ist bei gesetzlich Versicherten schwierig!!!


    - Bein hochlegen und kühlen (mit Coolpack, nicht zu lange, wie hier schon erwähnt)


    - Quark- oder Kohlwickel um das Knie legen (ich gehe mal davon aus, dass die OP-Schnitte zu sind), d.h. eine wirkliche dicke Schicht Quark auf das Knie auftragen und ein nasses Handtuch drumlegen - ca. 15-20 Minuten drauflassen und abwaschen


    - des Weiteren nehme ich Wobenzym (muss man leider selber zahlen: 20 Euro), aus Ananas und Papaya (Enzymen), ist gegen die Entzündung und beschleunigt die Heilung


    - mein Arzt riet mir überdies dazu, das Knie zu strecken (waagerecht mit Unterlage) und die Fußspitze Richtung Kopf zu ziehen, soll auch die Flüssigkeit abtransportieren (bitte vorher abklären)


    - letzte Instanz in meinen Augen: Punktieren des Knies vom Arzt, würde ich aber nur in schlimmsten Fällen tun, wegen der Gefahr, dass Bakterien ins Knie gelangen


    Viel Erfolg und Glück weiterhin mit dem Heilungsverlauf und dem Rückgang der Schwellung!


    Gruß Jeres

    Hi!

    @jeres:

    Wie gesagt drei Wochen ist noch keine lange Zeit. Die Schwellung kann auch noch über Monate hinweg so weiter gehen. Das Knie ist ein so komplexes Gelenk, dass das schon etwas länger braucht um sich zu erholen. Nimmt leider jeden kleinen Eingriff übel.


    Krankengymnastik ist das allerwichtigste.


    lg Dana

    @ dakri

    ja ja ich glaube jeder, der Sport intensiv vor der OP betrieben hat und Muskeln abbaut, ist sehr schnell ungeduldig. Aber ich glaube dran, dass das wieder annähernd so wird wie vorher...


    Netter Gruß

    Hi!


    Hab auch an beiden Knien ne Op hinter mir!Kenne das mit der geduld nur zu gut.


    Darf jetzt auch endlich wieder Sport machen, nach fast vier monaten. Ich spiele Volleyball.Klappt aber noch nich so wie ichs mir vorstelle. Muss mit den Bewegungen noch sehr aufpassen. Bei mir wurde an beiden Knien ein Lateral Release gemacht. Eigentlich keine große Sache, aber dennoch...Knie ist bisschen instabil.


    Du hast ne Kreuzbandplastik bekommen, ne! Da musst du natrülich mit dem Sport noch bestimmt nen bisschen länger warten ne.


    Wünsch dir ganz viel Glück dass das wieder wird!


    lg dana

    @ dakri

    eigentlich ist das knie nur "nebeschauplatz": die eigentliche op hat im rechten sprunggelenk stattgefunden, aber mir wurden 2 zylinder aus dem knie entnommen und unten eingesetzt. und genau das macht alles so kompliziert: das bein ist bis zum knie in einer gipsschiene, da das osg noch gar nicht bewegt werden darf. kriege kg, aber hab irgendwie das gefühl, dass die schwellung nicht zurückgeht. habe im kh diese tolle motorschiene gehabt, aber so jetzt zu hause schaff ich bei weitem nicht so eine große beugung


    danke für den kühltip :-).

    @ jeres

    danke für die guten tips :-) hab ich ja heut instinktiv was richtig gemacht und mir das wobenzym geholt. krank sein ist richtig teuer.


    kann ich die quarkwickel auch machen, wenn die fäden noch drin sind? werden erst am mittwoch gezogen (hab echt schiss davor)


    wow, was bei dir gemacht wurde, hört sich um einiges schlimmer an als bei mir :-(


    wünsch dir weiterhin gute besserung und geduld (diese scheiss muskeln!, wenn die wenigstens später wieder genauso schnell kommen würden wie sie mal verschwunden sind)


    grüße


    tigerNT

    @ dakri

    ja, das mit dem Sport, insbesondere Kontaktsport (Basketball, Fußball, Badminton) muss jetzt noch mindestens 5 Monate auf sich warten lassen. Aber Radfahren und Schwimmen werden ich vorher - sonst würde ich auch verrückt werden. Bin schon richtig grantig, gehe wenigstens schon wieder arbeiten. Ich wünsche Dir auch alles Gute!

    @tigerNT

    Eine Kreuzbandplastik ist heutzutage schon regelrecht eine Standard-OP (man mag es kaum glauben). Blöd war halt nur, dass die mir auch gleichzeitig den Meniskus angenäht haben, da ich nun ich vielen Dingen stärker gebremst bin. Die Meniski sind ja nicht durchblutet, so dass nach meinem Wissen ein Zusammenwachsen sehr schwierig ist.


    Zu den Quarkwickeln: Lass bitte erst die Fäden ziehen (ist überhaupt kein Problem, hat meine Freundin gemacht!!!) und warte noch einige Zeit, bis die Wunden definitiv geschlossen sind, bevor Du das Knie wickelst. Dann aber wirst du merken, wie effizient die Wirkung ist.


    Bis dahin gute Besserung und Kampf der Langeweile...


    Gruß

    @ dakri

    Der Arzt bei dem ich hier bin will sich momentan noch raushalten. Was immer das auch heißt.


    Termin im KH hab ich erst am 14.12 wieder.

    @jessica

    Eigentlich müßte ich noch 1 woche mit krücken laufen, aber dok meinte das wird nicht reichen.


    lg pet