Schraubenbruch oder Wirbelbruch nach Treppensturz?

    Hallo zusammen,


    ich bin seit 2,5 bereits 4 Mal an der LWS operiert worden. Auch versteift.


    Nun bin ich vor 3,5 Wochen die Treppen runter gestürzt. Aber dabei voll auf den rechten Ellenbogen und die rechte Hüfte. Im Rücken selbst tat nix weh, worüber ich sehr froh war. Seit 4 Tagen aber sticht es in der Wirbelsäule. Jeder Schritt ist die Hölle. Ich laufe, als hätte ich einen Besenstiel verschluckt. Sitzen halte ich nicht aus.


    Ich lass mich heut in die Notaufnahme zum Röntgen fahren. Die Klinik, wo ich operiert wurde ist 2 Std. entfernt und sie sagten mir, dass ich unter diesen Umständen keinesfalls fahren soll. Wenn was passiert, wäre das fatal. Sie erwägen bei einem Befund dann eine Verlegung in Absprache mit dem Krankenhaus.


    Kann es sein, dass irgendwas da hinten kaputt gegangen ist? Wieso merke ich es aber jetzt erst? Diese Nacht beim Husten dachte ich, es zerreißt mich...


    LG Sfogliatelle

  • 3 Antworten

    Hallo Sfogliatelle,


    Lass dich ordentlich untersuchen, dazu kann man nichts sagen.


    Wünsche dir alles Gute und das sie alles wieder in den Griff bekommen.


    Liebe Grüße *:) @:) :)* :)^

    Dankeschön. In meiner Klinik riet man mir meine Entlassungsberichte mitzunehmen. Werd auch tun. Implantatausweis hab ich sowieso immer dabei.


    Irgendwie hab ich tierisch Angst... :-(


    LG Sfogliatelle