Schwindel von Halswirbelproblemen?

    Hiho, is mein erster Beitrag hier, also seid lieb zu mir :-)


    Seit ca. 1 Monat ist mir ab und zu, so ein paar Sekunden/Minuten am Tag (jedoch manchmal tagelang nicht) schwindlig... er tritt zu jeder Tageszeit auf, jedoch meist am Abend wenn ich im Bett bin, oder wenn ich sonst so aufm Sofa rumhänge und TV schaue... Ich muss sagen, dass ich seit Jahren mehrere Stunden am Tag so komisch verrenkt am PC sitze, auch sehr verrenkt irgendwie schlafe... Ich durchforsche eigentlich seit Beginn meines Schwindels das Internet nach möglichen Erklärungen... am Anfang dachte ich es sei vielleicht ein Hirntumor, jedoch ich weiss nicht, wär mir fast zu krass irgendwie ;-) Ich merke aber irgendwie, dass mein linkes Ohr ab und zu, sogar wenn ich hier den Text eintippe, so komisch "bebt", als würde es irgendwie versuchen, den Druck dauernd auszugleichen oder so... Das Ohr wird nun hier im Internet unter anderem auf die Halswirbel (besonders den 1. und 2.) in Verbinung gebracht (schlechte Durchblutung)... und da hab ich vor ein paar Tagen bemerkt, dass ich meinen Kopf viel mehr nach links zu der Schulter senken kann als nach rechts... nach links gehts fast bis zur Schulter, nach rechts vielleicht knapp halb so weit...


    jetzt meine Frage... kann das eine mögliche Ursache meines Schwindels sein?


    Als allererstes war ich bei meinem Hausarzt, weil ich den Schwindel mit Bluthochdruck (hatte 160/100 Puls 100 nun noch max. 140/90 Puls max. 80) in Verbindung gebracht habe... Jetzt hab ich aber auch irgendwo gelesen, dass die Halswirbel auch einen Einfluss auf den Blutdruck haben können (Bluthochdruck verursachen).


    Könnte der Schwindel auch davon kommen, dass ich seit ca. 2 Jahren noch immer meine alte Brille benutze für den PC und TV?


    MFG


    AG

  • 5 Antworten

    Hi!

    Das Beben im Ohr kenn ich glaub ich. Fühlt sich komisch an und kriegt man einfach nicht unter Kontrolle nicht wahr? Ich habe auch Probleme mit den obersten Halswirbeln. Sie knacken oft wenn ich liege. Habe auch ab und zu einschwindelgefühl wenn ich komisch liege. Aber auch soft starke Kopfschmerzen. Hab auch schon oft gedacht es komm bestimmt vom Hals. Helfen kann ich dir leider nicht. Aber wenn du mehr weißt lass es mich bitte auch wissen.


    Grüße angel

    hallo ...

    ...kenne aus eigener erfahrung diese symptome und beschwerden.


    spätestens wenn es mal wieder in meiner wirbelsäule so "richtig geknackt" hat, wird es zeit für einen besuch beim orthopäden,bzw chiropraktiker. :-|


    mit ein paar griffen sind die schmerzen (nebst schwindel usw)


    verschwunden.


    in vielen fällen kann krankengymnastik abhilfe schaffen.


    also: ein arztbesuch zwecks GENAUER DIAGNOSE ist unumgänglich ;-)


    lg *:)

    stimmt...

    ...ein orthopäde ist nicht zwangsläufig auch ein chiropraktiker


    http://www.netdoktor.de/ratsch…uchungen/chiropraktik.htm


    mit hilfe dieses links kannst du einen geeigneten therapeuten in deiner nähe herausfinden - FALLS ERFORDERLICH! :


    http://www.chiropraktik-bund.de/BDC-Therapeut.htm


    es wäre ratsam zuerst deinen hausarzt aufzusuchen - da er mit deiner anamnese schon vertraut ist. er kann eine entsprechende weiterbehandlung veranlassen.


    zum schwindel bliebe zu sagen,daß es durchaus verschiedene auslösende faktoren geben kann.


    lg