Nein, das hast Du schon richtig verstanden. Du musst es Dir so vorstellen: Die SKoliose macht nicht nur einen Bogen zur Seite, sondern ist auch in sich verdreht. An der Wirbelsäule hängen ja unter anderem die Rippen, die folglich mitgedreht werden. Nun kann es geschehen, dass die Lungen leicht eingedrückt werden --> sie sind weich und können dem Druck der Rippen nicht standhalten. Mein Lungenvolumen ist beispielsweise auch eingeschränkt dank der Skoliose.

    Die Kurzatmigkeit bekommst Du, wenn überhaupt, nur mit einer strengen Therapie weg:


    Wenn die Krümmung unter 20° liegt, reicht KG. Aber nicht irgendeine o815 KG, sondern gezielt nach Schroth, denn nur mit Schroth kannst die Wirbelsäule derotieren lassen. Wenn Deine Gradzahl über 20° liegt, dann muss man ein Korsett in Betracht ziehen. Anders ist es natürlich, wenn sich die 20° über Jahre hinweg gehalten haben. Aber ganz wichtig ist es jetzt bei Dir, dass Du deine Gradzahlen weißt. Dazu ist es entscheidend, dass der ganze Rücken im STEHEN aufgenommen wird, damit die natürliche Belastung erkannt wird.

    Also ich hab mich nochmal erinnert was der Orthopäde meinte , er meinte das es nicht sehr heftig ist , aber halt kein Grad gennant.


    Ich wollte heute nen Termin beim Orthopäden machen , hab mir aber erstmal nen neuen Orthopäden gesucht und mach dann morgen dort ein Termin.


    Ich hab ne Trichterbrust und das ist ja auch nicht grad gut fürs Volumen-> kurzatmig.


    Die Trichterbrust wird bald wegoperiert und ich denke mal das ich das mit der Skoliose auch hinkrieg , weil ich bereit bin viel KG zu machen.

    Weil die meisten OT's leider keine Ahnung von SKoliosen haben. Das letzte Beispiel hatte ich bei meiner amtsärztlichen Untersuchung: Da erzählte der Gute mir doch tatsächlich, ich dürfte keine Kinder bekommen und sollte nicht zunehmen, was beides totaler Schwachsinn ist. Aber viele haben irgendwann einmal etwas über diese Krankheit gelesen und mehr nicht.


    Frage ihn direkt nach der Gradzahl. Wenn er sich drückt, sag' ihm, dass Du zu Not auch woanders hingehst. Das hörts ich jetzt vielleicht heftig an. Doch glaube mir: Ich habe schon viel erleben müssen (dank der Skoliose) und kann nur jedem raten, sich bei den OT's durchzusetzen.


    Spreche ihn außerdem direkt auf Schroth an. Wenn er nichts damit anfangen kann, weißt Du eh, dass er sich mit dem Thema nichts auskennt. Hier ist ein sehr guter Link: http://www.skoliose-info-forum.de. Dort ist mir auch sehr geholfen worden.

    An W4ll4c3

    Ruf mal bei jemanden in Bad Salzungen an, die Telephonnummer bekommst du unter http://www.google.de und dann gib ein Skoliosezentrum Bad Salzungen.


    Dort ruf dann an und sag sie sollen dir alle Krankengymnastiken in deinem Kreis zu faxen!


    das machen die, ich hab das auch so gemacht.


    Geh doch mal zu einem skoliosespeziallisten!


    Verena


    Ps: was ist denn genau eine trichterbrust???

    @streety

    Also danke erstmal ich werde denen ne E-Mail schreiben.


    Und frag halt nach.


    Ich hab kein Plan wie ich das mit nem Skoliosespezialisten machen soll , weil ich war bei zwei Orthopäden und der eine meinte schlechte Haltung sitz grade und der andere meinte ich hab ne Skoliose und das da was getan werden muss , hat mir dann normal Krankengymnastik verschrieben und die Gradzahl hat er mir auch nicht genannt.


    Ne Trichterbrust ist ne Vertiefung im Thoraxbereich.

    Ich bin auch betroffen und sollte Bauchmuskeltraining machen. Sag mal Streety, hast Du keine Massagen bekommen??? Meine Krankegymnastin hat mir bevor es zum Turnen ging, eine verabreicht. Am ersten Tag hatte ich Panik, hoffentlich wird es nicht schlimmer. Aber durch die Massage und den Wärmeträger hinterher wurden die Schmerzen weniger. Es war ja schon so schlimm, dass ich nicht richtig sitzen, liegen und stehen konnte.


    Frag mal Deine Therapeutin nach einer Massage.