Starke Rückenschmerzen bei Bewegung, beim gehen und stehen!

    Hallo zusammen,


    ich habe ein großes Problem und bin so langsam am Rande der Verzweiflung. Ich leide seit vielen Jahren unter starken Rückenschmerzen die nur dann auftreten wenn ich auf einer Stelle stehe oder wenn ich gehe. Mein unterer Rücken fühlt sich an als würde er verkrampfen und die Schmerzen zwingen mich dazu mich hin zu setzen. Ich habe weder Schmerzen beim sitzen oder liegen auch bin ich morgens nicht steif wenn ich aufstehe. Ich bin nicht einmal mehr in der Lage ohne Schmerzen meine Hausarbeit zu erledigen. Weder mein Hausarzt noch ein Orthopäde konnten mir helfen. Eine Untersuchung im MRT war ohne Befund. Ich bin nun 51 Jahre alt und kann eigentlich nicht mehr am öffentlichen Leben teilnehmen. Dies macht mich zusätzlich nervlich krank. Das einzige was mir fehlt ist, dass ich Gefäßkrank bin. Ich habe schlimme Arteriosklerose. Betroffen ist meine Bauchaorta, meine Halsgefäße meine Darmgefäße, die Herzkranzgefäße und die Beckenarterien. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Rückenschmerzen von meiner schlechten Durchblutung kommen oder vielleicht doch? Habt ihr vielleicht eine andere Erklärung für meine Schmerzen? Ich bin so verzweifelt und bin dankbar für jede Antwort.

  • 31 Antworten
    Zitat

    Mein unterer Rücken fühlt sich an als würde er verkrampfen und die Schmerzen zwingen mich dazu mich hin zu setzen

    Genau das Problem habe ich auch. So richtig geklärt ist die Ursache noch nicht, zusätzlich habe ich allerdings auch noch Schmerzen rund um das ISG

    Zitat

    Eine Untersuchung im MRT war ohne Befund

    Von wann ist das MRT denn und hat der Arzt sich auch die Bilder angesehen oder nur den Befund gelesen?


    Wie wurde das den bisher behandelt?

    Das MRT war im Januar diesen Jahres. Die Schmerzen um das ISG habe ich auch. Ich habe Spritzen bekommen wurde ins MRT geschoben, die Punkte wurden angezeichnet und dort hinein spritze der Arzt Cortison und ein Betäubungsmittel. Das ganze wurde 3 mal gemacht und weil sich absolut keine Besserung zeigte wurde die Behandlung abgebrochen. Danach bekam ich Massagen die genau so wenig Erfolg hatten. Ich wurde 3 mal eingerengt bzw. gerichtet weil ich auch einen Beckenschiefstand hatte. Brachte auch keinen Erfolg. Reiztrom mittels Tensgrät bringt auch nichts! Ab morgen beginnt mein Orthopäde nun mit einer Sklerosierungstherapie. Das soll meine Rückenmuskulatur stärken. Ob es hilft wage ich im Moment noch zu bezweifeln. Werde dir aber davon berichten. Ich bin nervlich richtig fertig weil ich nichts ohne Schmerzen machen kann. :-(

    Liebe Millimaus


    doch es gibt einige Orthopäden, die diese Therapie bei gesetzlich Versicherten anwenden ohne Zuzahlung. Auch einige meiner Patienten berichten darüber. Bei mir wurden von 27 Jahren meine ISG so therapiert und ca. 20 Jahre lang hatte ich nur wenig Beschwerden. Das hat sich leider in den letzten Jahren geändert.


    Z.Zt. halte ich meine ISG-Problematik mit Dehungen unter Kontrolle, 2 mal wöchendlich. Schmerzende Beckenmuskeln trigger ich mir selber, geht ganz gut. So bin ich weitestgehend schmerzfrei.


    http://www.helpster.de/iliosakralgelenk-uebungen-zum-loesen-von-blockaden-eine-anleitung_26749#zur-anleitung

    Hallo Mellimaus21,


    also meine erste Behandlung war am Mittwoch. Mein Orthopäde hat gesagt, dass die 3 Behandlungen 50,00€ kosten. Damit kann ich gut leben. Ich muss dir ehrlich sagen, dass ich am Mittwoch nur sehr wenige Schmerzen hatte. Ich konnte sogar am Nachmittag 2 Stunden durch ein Möbelhaus laufen ohne mich alle 2 Minuten hinsetzen zu müssen. Am Donnerstag konnte ich ohne Schmerzen sogar putzen :)^ Übers Wochenende waren wir bei meiner Tochter zu Besuch, sie wohnt 250km weit weg und ich kann nichts berichten weil wir die meiste Zeit nur rumhingen :(v Aber selbst das anziehen bereitete mir nur noch wenig Probleme. Heute Nachmittag habe ich nun meine 2. Spritze. Wenn es so weitergeht bin ich sehr zufrieden. Also scheint es doch ein muskuläres Problem zu sein. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich sehr viel sitze und nur ganz wenig Bewegung habe. Dies muss ich unbeding ändern und das wird mir wohl auch gelingen wenn ich nicht mehr so dolle Schmerzen habe. Ich werde dir weiter berichten. Inzwischen kannst du aber auch googlen. Die Therapie wird auch (Prolo-Therapie) genannt.


    LG


    Marion

    Zitat

    Also scheint es doch ein muskuläres Problem zu sein.

    He Leonikchen, das ISG-Gelenk ist ein bandgeführtes Gelenk. Die Traubenzuckerlösung wurde in die Bänder des ISG gespritzt, dadruch kommt es zu einer Entzündung und anschließenden Verkürzung der Bänder und somit zu mehr Stabilität im ISG.


    Es ist somit kein muskuläres Problem.

    Mir wurde nicht in das ISG – Gelenk gespritzt, sondern rechts und links neben der Wirbelsäule jeweils ein Einstich. Ich habe meinen Orthopäden gestern gefragt was er da spritzt. Er gab mir zur Antwort das wäre irgendeine Lösung welche man normalerweise zum veröden von Krampfadern nimmt und zusätzlich ein Schmerzmittel. Muss ehrlich sagen, es ist mir ganz egal was er mir spritzt, ich merke es hilft mir und macht mich beweglicher. Wir werden die Therapie auch auf 6 Spritzen ausdehnen. Ok, kostet mich dann 100,00€ aber die sind es mir wert. Hauptsache wieder laufen können und wieder mobil sein. Koste es was es wolle! :)= Es gibt nicht viele Orthopäden die diese Spritzen machen, ich hab das große Glück, dass meiner direkt in unserer Stadt ist. Ich werde mir im Anschluss an diese Therapie auch noch den Nacken spritzen lassen. Habe schon seit Wochen 2 taube Finger an der linken Hand. Diese Therapie ist dafür auch geeignet. Ich werde auf jeden Fall weiter berichten. Übrigens nennt mein Orthopäde diese Spritzen "Befestigungsspritzen" x:)

    Ich hänge mich hier auch mal an.


    Ich habe totale Schmerzen rund um das ISG. Habe Donnerstag einen Termin beim Orthopäden. Einen Beckenschiefstand sehe ich selbst auch. Ich halte es gerade kaum aus vor Schmerzen. Nehme IBU und Novalgin. Allerdings muß ich vorsichtig sein, da ich Marcumar nehme.Spritzen kommt daher auch nicht in Frage. Die Schmerzen treiben mich grade echt in den Wahnsinn. Ich kann kaum stehen, muß mich ständig setzen. Längere Strecken laufen geht auch nicht. Und wenn ich länger gesessen habe, dann dauert es, bis ich mich wieder aufrecht vorwärts bewegen kann.


    Gestern war meine Freundin da und hat mich massiert. Sie meinte, daß ich auch massiv verspannt wäre, was mich aber schon nicht mehr wundert. Sie ist Masseurin und hat mir dann auch den Tip mit dem ISG gegeben.