Starke Schulterschmerzen 8 Monate nach Cortison-Spritze

    Bitte helfen sie mir. Bin 21 hab eine cortison spritze ins schultergelenk bekommen, seitdem hab ich starke schmerzen genau an der injektonsstelle. Ich war beim MRT, erster Befund: entzünndung der supra sehne, ärzte sagen nichts schlimmes, aber schmmerzen sind vorne sehne ist hinten, bin mir sicher befund falsch weil arzt sagt vordere schulter ist nichts zu sehen, aber bei einem anderen arzt sah man in der schulter weisse (blase) ultraschall. Arzt vermutete kalkansammlung 2 tag krankgeschrieben und sagte auf MRT warten. Jetzt sagt arzt MRT-CD nehmen und zu schulterspezielist gehen, termin erst in 3 wochen.


    Ich kann nicht mehr arbeiten, hab kein geld und große angst brauche dringend hilfe. Bei belastung tut die schulter an der bizepssehne noch mehr weh sogar schreiben an der tastatur ist sehr schmerzhaft, bitte helfen sie mir vielen dank in voraus

  • 3 Antworten

    Schultersachen tun gemein weh. Hatte selber Kalk, Impingement und angerissene Sehne. Viel mehr als Schmerzmittel wird auch eine Klinik nicht machen können, v.a. wenn bereits Cortison gespritzt wurde vor kurzem.


    Wenn die Schmerzen erst NACH der Spritze kamen (nur weswegen gab es die Spritze?), dann würde ich mal Fieber messen und gucken, ob das Gelenk heiß ist; könnte dann ggf. eine Entzündung sein.


    Und was die Wartezeiten angeht: Hausarzt anrufen und bitten, einen Notfalltermin zu vereinbaren.


    Ansonsten:


    Schulter braucht Zeit. Und Krankengymnastik wäre sehr sinnvoll!

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.