Stosswellentherapie

    wurde mir vom Arzt empfohlen ,wg.einer kalkablagerung in der Schulter.


    kennt sich da jemand aus?muss ich mich krankschreiben lassen ? ,tut das weh?,wie lange dauert sowas? ,macht es überhaupt einen Sinn?,kann ich in einer sitzung z.b. beide schultern machen lassen?


    erbitte schnelle info's.

  • 4 Antworten

    nun

    Zitat

    kennt sich da jemand aus?

    due anwendung musst du selbst bezahlen, ca zw 100 und 300€ für eine behandlung. wird nicht von der kasse übernommen ( wenn du kasenpat bist)

    Zitat

    muss ich mich krankschreiben lassen ?

    nein

    Zitat

    tut das weh?,

    jaein


    bei niedriger intensität ( stoßstärke) tut es nicht ( oder ein gaaanz bischen) weh. bei höheren intensitäten kann es schon etwas schmerzhaft werden.

    Zitat

    wie lange dauert sowas?

    ca 5-10 minuten.

    Zitat

    macht es überhaupt einen Sinn?,kann

    wenn du es dir finanziell leisten kannst würde ich es versuchen. ich hatte schon patienten denen die stoßwellenth geholfen hat.

    Zitat

    kann ich in einer sitzung z.b. beide schultern machen lassen?

    das weiß ich nicht. das musst du mit dem arzt ausmachen.


    gruss

    Ich hatte ein Patella-Spitzen-Syndrom, mir hat es damals nicht geholfen. Aber wenn die Alternative ne OP ist, würde ich es zumindest mal versuchen. Ich hatte allerdings auch nen richtig coolen Arzt, der hat gesagt das wenn´s nicht hilft ich das Geld zurück bekomme. Und er hat Wort gehalten8-) Aber bei Dir sollen dann ja quasi die Ablagerungen "abgesprengt" werden, könnt mir schon vorstellen das das da helfen könnte. Wirklich weh tut´s übrigens auch nicht, Zahnarzt ist schlimmer;-D

    danke ,erstmal über die Antworten von Euch allen.


    ich sollte noch erwähnen,dass ich vom Versorgungsamt schon 40% bekommen habe,gerade deshalb.Ich wurde auch schon im Sept. 2004 an der Schulter operiert.Damals hatten sie mir am "Schuterdach" den Knochen abgeschliffen und den Kalk entfernt.


    ich arbeite als Bäckermeister in einer grösseren Bäckerei,muss jeden Tag körperlich zupacken,was mir zur Zeit schwer fällt.


    Ich bin halt des öfteren krank und habe mittlerweile auch Angst meinen Job zu verlieren,wer stellt schon einen "verbrauchten"Bäcker (42 J)ein .


    hallo an alle,jede Info ist mir sehr wichtig.