@rossi und JaniTschari80

    Hallo ihr zwei!


    Es ist noch nicht gesichert ob der besagte Arzt mich betreuen wird, er will "sich die Sache zuerst ansehen", was heißt dass er mich zuerst untersuchen will bevor er über eine Betreuung entscheidet. Ich habe einen Termin am 8. Oktober. Der Arzt kommt aus Vorarlberg, ich werde es euch wissen lassen falls er mich betreut. Es gibt allerdings bereits zwei Ärzte in Österreich. Einer kommt aus St.Georgen a.d. Gusen (keine Ahnung wo das ist, ich glaube in Oberösterreich) und einer aus Stockerau bei Wien. Außerdem hat ein Arzt in Innsbruck auch schon Unterlagen, ob der behandelt weiß ich nicht. Am Besten wäre es, wenn ihr euch persönich mit Hr. Klobe in Verbindung setzt.


    Grüße


    undef

    Keiner von den Anwendern mehr hier?

    Falls doch noch mal einer reinschaut:


    Ich hab jedesmal nach dem Absetzen eine große Beule am oberen Brustbein. Das scheint der Knochen selbst zu sein.


    Gibt da irgendetwas, was man dagegen machen kann? Es wäre ganz großer Mist, wenn das später so bleibt!

    @ TBkosti

    Wenn sich dein Tipp auf die Beule bezieht, dann wäre das natürlich eine hervorragende Idee, zumindestens zum Ausprobieren.


    Machst du das jetzt immer so, also die SG "falschrum" draufsetzen? Oder ist das nur was für den Anfang?


    Ich muss eh gerade pausieren, da ich mir beim zu dollen saugen flüssigkeitsgefüllte Hautblässchen gezogen habe (siehe neuer SG-Thread). Die sehen aus wie Brandblasen, tuen aber nicht weh. Aber irgendwie brauchen die ewig zum verheilen! :-(

    Megatread...

    tolle Sache auch. Ich bin 35 und habe eine 4,5cm tiefe TB. Ich bin seit ewigkeiten am Überlegen ob ich eine OP mache hatte aber immer zu wenig Informationen. Dies ändert sich im Moment gerade und ich las auch viel von der SG und der scheinbaren umstrittenheit bei vielen. Hat den jemand von Euch schon dauerhafte Erfahrungen und ist auch schon in meinem Alter oder Älter ?

    @ jens-new

    Laut der Aussage von Herr Klobe war er selbst schon über 40, als er die SG an sich selbst angewendet hat. Und er soll jetzt austherapiert sein.


    In der Uni-Klinik in Jena soll es auch schon mehrere Fälle geben, die fast fertig sind. Das sind aber zum großen Teil nur junge Leute.


    Zugegeben, die Sache ist etwas undurchsichtig. Aber irgendwie sind wir alle nur Versuchskanickel für eine neue Methode. Ist halt noch ziemlich neu.

    @ chrispharm

    nun ja wie sagt man so schön Versuch macht klug. Wenigstens will ich das Wirkungsprinzip der Stabilisierung verstehen und sicher sein, das dies keine negativen Nebenwirkungen hat. Werde die Sache aufmerksam verfolgen aber erst wieder nach meinen Urlaub ;-D

    @ all

    hallo zusammen.


    ich hab´s schon in den anderen sg-thread geschrieben, dass es wohl am sinnvollsten wäre, wenn wir diesen hier auf eis legen und uns hauptsächlich im anderen unterhalten, um alle anregungen und fragen mitzubekommen ohne immer hin und her klicken zu müssen.


    wir sehen uns dann "drüben".


    freu mich, dass wieder neue anwender denn weg ins forum gefunden haben, herzlich willkommen.


    bis demnächst

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.