So, da das ganze hier nicht ausaten soll, und wir uns wieder auf das beschränken sollten, worum es hier wirklich geht (Erfahrungsaustausch über die Saugglocke), möchte ich es nach dieser Antwort auch dabei belassen, und weitere "geistreiche" Kommentare einfach ignorieren.


    Ich habe gar nicht die Möglichkeit zu sehen, wie es dauerhaft aussieht, da ich die Sg, wie ,ich weiß nicht wie oft erwähnt, täglich eine bis manchmal mehrere Stunden über trage. Also habe ich nur gesagt, und das wiederhole ich für dich nochmal sehr gerne, dass ich nach ca. 30 Stunden eine Verbesserung von 0,5 cm wahrnehmen kann. Vorher habe ich ja auch gesagt, dass ich nach 8 Stunden über 1,5 cm weniger habe, was ja auch nicht heißen soll, dass diese dauerhaft sind. Soviel dazu.


    Ich möchte nicht, dass irgendjemand mir das schön redet, ich erwarte auch keinen übereilten erfolg, wie ich hier nicht zum ersten mal schreibe.


    Um es dir mal gleich zu tun zitiere ich hier ebenfalls aus deinem Post: "haha 0,5cm verbesserung nach 22 stunden ist UNMÖGLICH :D"


    das hat mich daran gestört, nicht nur an dieser Stelle, generell den letzten Post über, dieser Ton. Vielleicht merkst du es, vielleicht nicht, aber ich würde auf jeden Fall nicht mit dieser ich-habe-ja-sowieso-Recht Einstellung daran gehen, oder zumindest vorher lieber zweimal meine Posts durchlesen.


    Jetzt aber mal zum eigentlichen: Ich hatte die Sg ca. eine Stunde an und der Trichter war an der Sichtscheibe. Als ich die SG dann abgenommen hatte, stand die linke Seite viel mehr vor als die rechte (die war eben so wie bei leuten ohne TB). Hab mir erstmal total sorgen gemacht, aber das ging nach ungefähr einer halben Stunde auch wieder weg. Aber was kann ich dagegen machen? Die Sg weiter rechts ansetzen? Oder ist das bei allen so? Danke schonmal :-)


    Und viel Glück allen weiterhin, die Sg scheint ja tatsächlich zu HELFEN ;-)


    :)^

    wenn man die saugglocke mittig ansetzt dann ist es untypisch dass der trichter linksseitig stärker angezogen wird. hatte ich zumindest bis jetzt noch nie und kann mir auch nicht vorstellen wie das gehen soll wenn an beiden seiten gleich stark gezogenn wurde. bist du vielleicht auf der coach auf der linken seite gelegen während du die sg getragen hast ? oder hast du vielleicht ne linksseitig asymmetrische brust ? wenn du die sg weiter rechts ansetzt dann wird die rechte seite stärker angezogen was bei einer symmetrischen brust nicht von vorteil ist wenn du aber ne leicht rechtsseitig asymmetrische brust hast dann ist es nicht schlecht wenn du die sg weiter rechts ansetzt aber ist auch schwieriger die sg zu tragen weil dann leichter luft reinkommt.


    aber dass bei dir linksseitig stärker gezogen wurde kommt ja erst zum ersten mal vor bei dir oder ? wieso probierst du es nicht einfach noch ein paar tage um zu sehen ob das problem weiter auftritt oder nicht ? dann kannst du ja nochmal posten ;-)

    Das kann durchaus an einer Asymmetrie liegen. Bei mir ist auch das Brustbein etwas nach rechts verdreht, so dass generell die linke Seite minimal weiter draußen ist. Das ändert sich auch durch die SG nicht, d.h. nach der Behandlung ist auch die linke Seite weiter draußen. Ist bei mir allerdings umgekehrt, d.h. es fällt nach der Behandlung weniger auf als vorher.


    Zu eurer Diskussion über kurzfristige Erfolge kann ich nur sagen, dass es bei mir auch so war, dass sich nach den ersten Behandlungen gleich ein dauerhafter Erfolg von 0,5 bis 1cm einstellte. Ich erkläre mir das so, dass Verwachsungen (Bindegewebe etc.) bei den ersten Anwendungen "zerrissen" werden und dadurch der Trichter schon etwas angehoben wird. Ich hatte auch bei den ersten Anwendungen ziemliche Schmerzen (bei jeder Bewegung ein ziemliches Reißen in der Brust), die nach ein paar Tagen/Anwendungen dann komplett verschwunden waren. Kann bei mir natürlich auch am Alter liegen, immerhin hatte die TB ja Jahrzehnte Zeit, es sich "gemütlich" zu machen. ;-D


    Ich habe jetzt gerade eine über 2-monatige Pause gemacht, da ich ziemliche Hautprobleme hatte und auch in der Zeit ist die TB nicht wieder ganz auf die ursprüngliche Tiefe zurückgefallen.

    Hallo Alle hier,


    also ich kann aus meiner eigenen Erfahrung auch sagen, dass man über einen kurzen Zeitraum mit dem Tragen der SG kleine Erfolge erzielen kann. Ich bin zwar hier schon über den allgemeinen Durchschnittsalter der SG-Anwender, aber konnte trotzdem schon gute Erfolge verbuchen. Ich hatte allerdings von Anfang an immer mit vollem Unterdruck gearbeitet und auch Tragezeiten von täglich mehreren Stunden über den Tag verteilt durchgeführt. Meine TB ist auch nie wieder in den Urzustand zurückgefallen, seit dem ersten Tag der Anwendung.


    Mein momentane Tiefe liegt bei knapp 1cm bei einer regelmäßigen Anwendung von fast 2 Jahren. Die Anfangstiefe hatte ich leider nie gemessen, habe aber dafür einen Haller-Index Wert, den ich zu einem früheren Zeitpunkt hier schon mal gepostet hatte. Von der Optik her würde ich aber schätzen, dass ich über 50% bis heute gegenüber den Anfang der Anwendung gut gemacht hab.


    Ich trainiere natürlich auch schon über Jahrzehnte in einem Fitnesscenter, einerseits um die Optik der TB zu verbessern und um körperlich fit zubleiben. Mir ist hier auch aufgefallen, dass bei bestimmten Übungen wie z.B. Bankdrücken, die TB wieder etwas einfällt. Ich hab mir aber mittlerweile angewöhnt bei fast allen Übungen wo es möglich ist, die ich durchführe, meinen Brustkorb nach vorne oder außen zu drücken. Bestimmte Übungen die ich im stehen ausführe, wie z.B. Bicepscurl, ziehe ich meine Schultern nach hinten/unten, so ist die TB immer irgendwie auf Druck nach außen und sie bleibt meist bis Ende des Trainings in stabiler Position. Ihr könnte es ja auch mal ausprobieren, ob es funktioniert.


    Ich glaube sowieso, dass fast alle TBler durch die TB nach vorne kippente Schultern haben. Wenn man sich angewöhnt, durch regelmäßige Dehnungen und bestimmte Übungen die Schultern in eine gerade Position zubringen, damit der Brustkorb besser nach vorne raus kommt, so fällt dann die TB auch nicht mehr so auf.


    Ach ja und noch was zu euren Disput den Ihr hier habt. Ich denke das ist doch nur Auslegungssache wie man bestimmte Aussagen versteht oder verstehen will, ich denke wir sollten es nicht ganz so verbissen sehen, sondern uns auf das wesentliche beschränken, also den Erfahrungsaustausch konzentrieren, von dem wir Alle irgendwo profitieren wollen und sollen. Also bleibt doch in Zukunft einfach etwas lockerer. :)^


    Soviel erstmal von mir

    @ klaus

    wenn du von einem "dauerhaften" erfolg von 0,5 - 1 cm sprichst was verstehst du dann unter dauerhaft ? heißt das du hast nac den ersten anwendungen sofort mehrere wochen die sg nicht mehr getragen und dann waren die 0,5 - 1 cm immer noch nicht weg ? oder warens bei dir auch nur 1-2 tage weil darunter versteht man keinen dauerhften erfolg. und die eigeninterpretierte theorie mit dem zerreißen des bindegewebes ist auh sehr weit hergeholt schließlich regeneriert sich der körper ja wieder wenn etwas gerissen ist. zudem wäre es vor schmerzen nicht auszuhalten wenn jegliche sehen bänder usw reißen würden und gehschwollen und blau wäre es auch deshalb glaube ich nicht dass dies zutrifft.

    @ totehose

    Naja, ich habe natürlich nicht sofort mehrere Wochen pausiert, das war erst jetzt. Aber ich habe die Saugglocke z.B. im Urlaub oder während Dienstreisen nicht mitgenommen und das waren ja dann auch schon 1-2 Wochen.


    Meine Theorie mit dem Zerreißen kommt einfach daher, dass es sich wirklich so angefühlt hat. Ich habe während der ersten Tage auch einen ziemlichen Hustenreiz gehabt. Bedenke, dass ich ein paar Jährchen älter bin als du (siehe Profil) und da gibt es sicherlich mehr Verwachsungen als bei jungen Menschen. Bindegewebe und Sehnen/Bänder (die es im Brustkorb ohnehin nicht gibt) sind ja auch 2 Paar Schuhe. Blaue Flecken würde man auch kaum sehen, wenn im inneren der Brust (Zwerchfell, etc) etwas überdehnt wird oder irgendwelche Verwachsungen im Bindegewebe reißen. Aber ich bin kein Arzt/Experte und kann daher nur sagen, wie sich das für mich angefühlt hat und dass schnelle Anfangserfolge evtl. darauf zurückzuführen sein KÖNNTEN.

    @ outing bzw. @all

    Das nach hinten/unten Ziehen der Schulterblätter sollte man eigentlich bei fast jeder Übung machen. Ich mache das z.B. bei Bankdrücken, Rudern, Latzug, Klimmis, Kreuzheben, Kniebeugen, Seitheben, etc., eigentlich fällt mir kaum eine Übung ein, bei der ich das nicht mache. Alleine dadurch wird ja schon die Brust herausgedrückt, was bei fast allen Übungen wichtig ist. Gerade beim Bankdrücken ist das auch wichtig, um "aus der Brust" zu drücken und nicht hauptsächlich mit Schultern und Trizeps.

    Ja ich bin auch der Meinung, das der Trichter beim ersten mal aus seiner Position raus gerissen wird, und daher auch direkt/nach ein paar Wochen schon um 0,5-1cm verbessert werden kann, also so erkläre ich mir das.


    Fitnessstudio bin ich auch der Meinung das es stark hilft, natürlich weniger für den Trichter aber für das gesamte Erscheinungsbild schon deutlich. Der Trichter wird uninteressante, wenn der Rest des Körpers muskulöser wird, der Meinung bin ich zumindest.


    Mir wird häufiger gesagt das ich breiter geworden bin gerad in den schultern, und im Schwimmbad wurde ich von meinen Mitschülern nicht auf DIW TB sondern auf meine arme angesprochen, was natürlich super war :)z mir selbst fällt auch auf, das ich eine viel geradere Haltung habe als VOr ein paar Monaten, ob es jetzt an SG oder Fitnessstudio oder einfach beiden liegt kann ich nicht sagen


    Ich kann zwar die SG immer noch nicht langer als 1 ½ Stunden am Stück tragen, außer wenn ich dabei einschlafe, aber ich versuche deshalb 2mal am Tag die SG aufzusetzen und komme so auch auf 2½ Stunden :)


    In 3 Wochen bin ich 2 Wochen mit einer Jugendgruppe weg, und kann natürlich schlecht die SG mitnehmen, deshalb kann ich danach ja mal was über dauerhafte erfolge nach dann ca. 2 Monaten berichten :)

    Guten Morgen zusammen *:)


    schön, dass sich hier auch wieder andere zu Wort melden :)^

    @ Klaus729 mir erging es genauso wie dir,

    hatte zu Beginn die gleichen Probleme, konnte mich nach der Anwendung auch kaum Bewegen bzw. die Brustmitte schmerzte.


    Und bei Brustmuskel Übungen, Bankdrücken speziell tat die Brust weh, ich hatte ein leichtes ziehen und zerren und der Trichter fiel deutlich zurück, zwar nicht zurück zur Ausgangstiefe aber dennoch schneller als sonst.


    Nun seit 2 Wochen Anwendung ist dies Gott sei Dank nicht mehr der Fall, mit den Schmerzen.


    Das mit den Schulter zurück ziehen, werde ich beim nächsten Training ausprobieren, vielen Dank für den Tipp :)^

    @ outing du hast absolut Recht,

    wir sollten uns gegenseitig aufmuntern und helfen, alles andere ist Zeitverschwendung!


    @totehose somit ist alles Gut und natürlich bin ich für Kritik oder Kritische Äußerungen offen, alles verschweigen und unterm Tepisch kehren ist auch nicht sinnvoll :-)

    @ tyga1 Bzgl. der Tragedauer,

    mir erging es am Anfang genauso wie dir, mehr als eine Stunde oder eineinhalb Stunden konnte ich die Saugglocke nicht tragen, ich hab hier ein Forum von einem Tipp gelesen, dass Babypuder helfen soll die Schmerzen etwas zu verringern und die Tragedauer etwas zu verlängern.


    Ich benutze ein bisschen, nicht zuviel sonst rutscht die Saugglocke zuviel nach links oder rechts, dadurch hast du ein viel besseren Tragekomfort :)z


    Zu meinen bisherigen Ergebnissen, kann ich nur schreiben, dass der Trichter bei 1-1,5cm ( Ausgangstiefe 2,5cm ) bleibt, langzeit erfolg kann ich natürlich nach 2 Wochen nicht viel sagen, freue mich aber riesig über diesen kleinen anfänglichen Erfolg.


    Wünsche euch weiterhin viel Erfolg.

    Ich melde mich auch nochmal, wenn auch nur kurz, für mein erstes Fazit nach knapp einem Monat:


    Die SG ist spitze! Ich hatte sie zuletzt 72 Stunden lang nicht tragen können, und der Trichter hat sich bei 2,5 cm gehalten (Ausgangstiefe waren knapp 4 cm!). Also stelle ich eine Verbesserung von 1,5 cm nach einem Monat fest, finde ich sehr gut.


    Etwas komisch ist allerdings, ich will mich jetzt aber auch nicht beschweren, das der Trichter fast dauerhaft bei 2,5 bleibt, ich weiß nicht wieso. Aber ich gedulde mich, mehr kann ich ja nach einem MOnat nicht erwarten.


    Hautprobleme gab es schon, aber nicht so extrem. Es entstanden sowas wie kleine Bläschen, die ich am Anfang (leider) direkt aufgekratzt habe, aber wenn man sie ungefähr ein Tag lässt, dann verschwinden sie vn allein. Soviel dazu


    Viel Glück noch allen!

    Hi.


    Also ich habe auch noch eine Saugglocke (die große) bin 183 groß und hatte auch eine große TB. Hatte sie oft verwendet, mich aber letztendlich nach Nuss operieren lassen. Wer Interesse hat kann sie für kleines Geld haben. Sie ist halt nicht mehr neu, hält aber noch Vakuum. man muss halt etwas öfter nachpumpen als bei einer neuen, man kann aber dieses kleine Rückschlagventil tauschen dann ists wieder wie am Anfang. Wer zuerst antwortet kann sie für 90 Euro inkl. Versand haben.