Behandelnde Ärzte

    Hallo zusammen!


    Ich verfolge das Thema saugglocke nun doch schon relativ lange mit und möchte selber(bin 16) diese Methode ausprobieren.


    Habe auch schon mit einem Arzt gesprochen..der wollte sich darüber informieren und sich wieder melden..vor über 2 Monaten ....naja..und bei mir in der Nähe ( Stuttgart) gibt es keinen Arzt.


    Deshalb meine Bitte:Könnt ihr mir sagen,wie ihr an eure Saugglocke gekommen seit oder ob es vielleicht doch behandelnde Ärzte in Stuttgart ( +/- 60 KM ) gibt?

    Hi Chrispharm!


    Daß mit dem trocken rubbeln funktioniert echt gut, das Jucken ist zwar nicht ganz weg, aber schon viel erträglicher! Hab jetzt auch mal probiert, die SG umgekehrt, also von unten aufzusetzen, ich find das Ergebniss nach dem Absetzen irgendwie besser! Bei mir bleibt ja die Brust so ca. 1 Stunde nach dem Absetzen angehoben, ich komm jetzt in die 3. Anwendungswoche, wär echt cool, wenn die Brust irgendwannmal den ganzen Tag so normal bleiben würde! ??? Aufjedenfall ist der Buckel, der bei mir sonst ziemlich auffällig war dann nicht vorhanden und ich hab auch das Gefühl, daß der "untere Teil" des Brustbeins so besser angehoben wird, wie gesagt, rein subjektiv.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Re: Trichter 21 wg. Tragezeiten

    Hi SG-Gemeinde,


    hi T21.


    ich trage die SG eigentlich nur noch abends 1-2 Stunden, gelegentlich trage ich die SG auch nachts (ich habe da keine Regeln, rein subjektives Empfinden). Am Wochende trage ich sie morgens und abends jeweils ca. 1 Stunde.


    Mal ne Frage an die SG-Anwender, da die SG schon länger als 4 oder 5 Monate tragen: Habt ihr auch das Gefühl, dass die SG zwar wirkt, aber die Stabilisierungserfolge immer geringer werden. Ich meine, bei mir sind das nur noch 1 mm im Monat. Am Anfang waren die Erfolge größer.


    Vielleicht ist der letzte "Weg" der schwierigste ?


    Gruß


    Holli

    holli

    hallo holli !


    ich bin seit april anwender. tragezeiten sind ziemlich hoch, nachts etwa 6 stunden und dann nochmal 2-3 tagsüber.


    von den ursprünglichen 5-7 cm sind ungefähr 2,5 derzeitiger stand. ich messe erst seit 2 monaten. und zwar so:


    sonntags trage ich beim schlafen, dann am montag gegen 20,00 uhr, also nachdem ich 14 stunden "ohne" war, messe ich.


    frustrierenderweise habe ich in den letzten 2 monaten gerade mal 2mm anhebung erreicht.


    ein ansehnliches erscheinungsbild bleibt ungefähr 6-8 stunden erhalten !


    ich glaube von dir hatte mir mal herr klobe erzählt. kommst du auch auch südhessen ??

    Von mir gibts nichts neues, weil ...

    ... ich jetzt schon in der 3. Woche ohne SG-Nutzung bin. :-(


    Ich weis nicht woran es liegt, aber es könnte die SG gewesen sein.


    Ich habe bei Druck Schmerzen in den Brustwarzen. Und auf einer Seite merkt man eine Verdickung. Wenn ich die SG drauflegen würde, dann würde es ersten nicht zum aushalten sein und zweitens bestimmt auch schädlich, falls da doch was verletzt wurde.


    Ich war bis jetzt noch nicht bei meiner Ärztin, da ich dachte, dass das wieder von allein verschwindet. Aber es wird nicht besser und nicht schlechter. :-(


    Ich glaub nach 3 Wochen Wartezeit wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben.


    Warum muss das Teil auch so groß sein, dass es voll auf die Brustwarzen presst? Ist doch eigentlich unnötig!

    Na ja, man hat glaube ich Zeiten wo Brustwarzen bei männlichen Personen weh tun. Frauen haben ihre Tage, wir unsere Schmerzen in der Brustwarzen ;-).. Ich würd dir aber auch mal vorschlagen zu deiner Ärztin zu gehen Viel Glück :-)

    re: andreas k / chrispharm

    hallo andreas !


    es ist klasse, dass du mit deinen einträgen unser saugglocken-forum immer mal wieder nach längeren pausen nach vorne pushst.


    wir müssen schleßlich verhindern, daß ein hilfesuchender zuerst bei den OP-methoden landet !


    hallo christpharm !


    aha !


    das mit den teilweise verhärteten brustwarzen hatte ich auch ! ganz komisch, wieso kommen die ?


    ich habe mir überlegt, ob es was mit der trageweise zu tun hat. manchmal liegt die SG zwischen den warzen, halb verdeckt , manchmal aber auch werden die brustwarzen kompplett zugedeckt. das ergibt sich einfach so beim ansetzen der sg. vielleicht wird die lage auch von der jeweilogen geraden oder schlaffen körperhaltung beeinflußt.


    ich habe mich an den verhärtungen nie stören lassen und habe einfach weitergetragen. am nächsten tag war alles wieder weg. aber du hattest ja auch schon mit deiner haut so ungewöhnlich veile probleme. vielleicht ist da etwas abwarten doch besser !???


    gruß ! mats

    @ mats

    Erstmal danke für die Beruhigung! :-)


    Wenn es nur eine Verhärtung wäre, dann wäre es ja auch nicht weiter tragisch. Das Problem ist, dass die Angelegenheit mit Schmerzen verbunden ist und nun seit 4 Wochen jegliches Tragen der SG verhindert. Es wir weder besser noch schlechter. Normalerweise beruhigt sich sowas doch von alleine, wenn der Auslöser weg ist. Und genau das beunruhigt mich.


    Es könnte ja auch eine hormonelle Fehlsteuerung sein, die mit dem Tragen der SG ausgelöst wurde.


    Bei Frauen ist es nämlich so, dass die Brustdrüsen bei Druck auf die Brustwarzen (z.B. durch einen Säugling) stimuliert werden und eine rückgekoppelte Hormonausschüttung (weiblicher Hormone) stattfindet. Desweiteren wird verstärkt Testosteron zu Östrogen abgebaut. Sowas verursacht bei Frauen auch meist Schmerzen.


    Da Männer im Prinzip nur zurückgebildete Frauen sind funktionieren viele Mechanismen im Grunde auch bei ihnen.


    Ist aber alles nur Theorie und noch nicht ärztlich Untersucht, also bei mir.


    Ich muss auch ehrlich sagen, dass es eigentlich völlig unnötig ist, das die SG über die Brustwarzen hinausreicht. Also mein Trichter ist wesentlich weiter innen. Vielleicht ist die SG für mich ja auch viel zu groß?


    Das sind alles Probleme die man klären könnte wenn man Zeit hätte. Nur die habe ich zur Zeit halt nicht. :-(