Das eine OP kein Zuckerschlecken ist, ist glaub e jedem klar, v.a. die nach Nuss, das ganze drumherum ist bestimmt auch alles andere als einfach...


    Was mich allerdings beunruhigt, wenn bei diesen Methoden, Nuss, Erlangen, usw. ein Metallbügel über 2-3 Jahre im Brustkorb bleibt und den Trichter anhebt und das 24h Stunden am Tag, wie soll die SG es schaffen, den Trichter für immer anzuheben?! Die Tragezeiten sind ja viel geringer, wer trägt das Ding denn schon 3 Jahre lang, jede Minute, niemand...

    Bin ja da ...

    ... aber nicht wundern, dass sich mein Forumsname etwas geändert hat. Ich bin trotzdem noch chrispharm.


    Das garstige Board hat meinen Account nicht mehr akzeptiert. Dann hatte ich mich neuregistriert und immer funktionierte irgendwas nicht. Jetzt erst scheint es geklappt zu haben, nachdem ich mir eine neue Mail-Addy von GMX geholt habe. Mein alter Name und Nick ist natürlich gesperrt und die Mail-Benachrichtigung klappt irgendwie auch überhaupt nicht, toll. >:(


    Warum ich nicht mehr geschrieben habe?


    Mitte November fing mein letztes Universitäts-Praktikum an. Ich hatte mich dazu entschlossen, diese Zeit zu nutzen, um mein Problem mit den schmerzenden Brustwarzen auskurieren zu lassen, also die SG erstmal bis zur Besserung abzusetzen. Mittlerweile hatten sich nämlich sogar Verhärtungen ausgebildet.


    Mein Praktikumsplan lies natürlich auch keinen Zeitraum für Arztbesuche zu. Wenn man die Woche über von 8-18 Uhr im Labor steht und nicht weis was man zuerst machen soll, da gibt es natürlich auch keinen Arzt, der davor oder danach noch Sprechstunde hat.


    Bei meinen Orthopäden (Dr. Badstübner) war ich dann kurz vor Weihnachten. Als ich ihm von dem ganzen Stess und den körperlichen Problemen erzählt hatte, meinte er es sei besser noch etwas länger Pause zu machen, um ersteinmal wieder runterzukommen. Ich muss sagen, es war auch verdammt nötig.


    Durch das ganze hab ich jedenfalls für mich festgestellt, dass sich SG und stressiges Leben mit engem Zeitplan nicht vertragen. Ich geh da fast kaputt. Mir verursacht die SG unangenehme Schmerzen. Als ich noch viel Freizeit hatte, war das ja auch alles nicht so das Problem. Wenn man aber den ganzen Tag über schon nicht so angenehm verbracht hat, kann ich nicht auch noch meine Freizeit mit Schmerzen verbringen. Auf die Dauer geh ich dabei kaputt.


    Kurzum hab ich die SG ca. Mitte November ersteinmal abgesetzt und werde mich jetzt so langsam wieder ranwagen. Wenn ich jetzt wieder versuchen würde überstürzt meine alten Tragezeiten zu überbieten, dann kann ich es gleich vergessen.


    Wenigstens kenn ich mich schon soweit aus, das mir die Anfangsfehler nicht nocheinmal passieren werden. Das hatte mir damals nämlich meine Motivation geraubt.


    Manchmal ärgere ich mich, dass mich diese dummen Ärzte nicht operiert haben, als sich bei mir dauernd die Lunge verklemmt und ich ständig ein fieses Stechen in der Brust hatte. Da hätte es sogar die Krankenkasse übernommen. Aber nein, immer war es ja nicht so schlimm. Man muss ja nicht aussehen wie ein Schauspieler. Er hat ja keine Beschwerden. Mit Sport geht das ja wieder weg. So einen Scheiß durfte man sich als Kind von den Kinderärzten anhören. Das sind Meinungen aus der Steinzeit.


    Naja, jetzt wisst ihr auch, warum ich in den letzten beiden Monaten das Forum eher gemieden habe. Ist halt alles nicht so einfach. :-(

    hallo alle zusammen.


    also erstmal an alle skeptiker:ich bin wirklich langzeitbenutzer der sg(seit april) und bin nicht dafür da herrn klobes verkaufszahlen nach oben zu treiben.


    ich hab jetzt auch länger nix von mir hören lassen, weil weihnachten mit family und danach folgte eine feier auf die nächste und im moment


    hab ich ziemlich viel arbeit.


    ihr habt schon recht, wenn ihr sagt, dass man manchmal verzweifeln könnte bei der benutzung der sg.


    ich glaub so isses uns allen schonmal gegangen. ich hab auch schon mal für 2 wochen ausgesetzt, weil ich letzten sommer einfach keine lust hatte die sg mit


    in urlaub zu nehemen.


    es muss einfach jeder für sich selbst entscheiden ob er die therapie mit der sg macht oder sich lieber operieren lässt.


    beide methoden haben sowohl vor- wie auch nachteile, wie alles im leben.


    wie philosophisch!!!lol!!!


    ich probier´s jedenfalls weiter mit der sg, weil ich sie jetzt seit einigen monaten ausschließlich über nacht trage.


    das klappt eigentlich ganz gut und entspricht wohl ner täglichen tragezeit von 3-4 stunden. die


    sg lößt sich natürlich irgendwann im schlaf!


    ein guter tipp zur bewertung des trichters, ausser dem messverfahren wie´s mats macht, sind fotos(frontansicht und 2 seitenansichten, 45° und 90°)


    ich hab nur leider die digitalfotos des ausgangsbefunds(april) und die von anfang juli nach computerabsturz verloren!


    hab aber die bilder meinem arzt in jena (dr. bahr)vorher zugemailt und ihn schon drum gebeten sie mir nochmal zurück


    zu mailen.


    also ich bin einfach der meinung, wenn man 25 jahre mit der tb gelebt hat, dann kommts auf die 2-3 jahre


    mehr auch nimmer an und bei mir ist die tb schon wesentlich flacher!!!


    grüße und bis demnächst

    tragezeiten nachts & thommy

    hallo thommy !


    hallo rest !


    wenn du oder ihr alle einen einigermaßen ruhigen schlaf habt ohne viel rumwälzen, dann hätte ich einen "geheimtipp" für euch, wie die sg bis zu 10 stunden ohne nachzupumpen am körper belibt. und zwar so gut, daß nach den 10 stunden die haut immer noch voll an der plexiglasscheibe der sg anliegt. damit kann man bequem auf dem rücken schlafen und sogar manchmal einige zeit seitlich.


    im übrigen würde ich gerne mal wissen, ob einige von euch auch körpergewichtsmäßig zugelegt haben. ich glaube seit beginn der sg-anwendung im april habe ich locker 6 kg zugelegt, aber keinesfalls mehr oder süsser oder fetter gegessen oder war weniger sportlich aktiv. gibt´s da eurerseits ähnliche erfahrungen ??? ich hab jetzt voll den speckbauch !

    re: Geheimtipp

    Hallo Mats,


    wenn du mir deinen Tipp verraten könntest, wäre ich dir sehr dankbar, aber ich habe immer noch bedenken, da ich der Meinung bin es würde die haut zu sehr strapazieren. Bei mir sieht man nach 2 Stunden tragezeit ja schon veränderungen. 's sieht so pixelig aus, was und kann ich überhaupt was dagegen tun??

    geheimtipp

    guten morgen !


    geärgert hat mich schon von anfang, dass man häufig nachpumpen muß, weil der unterdruck in der sg nachlässt und sich diese deswegen langsam vom körper löst. der saugpumpball und das folgende ventil sind nicht wirklich 100% superdicht. außerdem hatte ich in diesem heissen sommer mehrere der saugpumpenbälle gekillt, vermutlich wegen der schwitzerei. ich habe bei herrn klobe kräftig nachbestellt.


    also hab ich den kram weggeworfen. dann stört mich auch das ständige rumgebaumel unter dem pulli nicht mehr. das bedeutet, dass ich den unterdruck erzeuge durch einfaches absaugen der luft am schlauch mit dem mund. wenn der ehemalige trichter dann sogleich an der scheibe anliegt, knicke ich den schlauch ab, damit keine luft reingezogen werden kann und stöpsele einen selbstgebastelten stopfen drauf. fertig. mit dem erfolg, dass die saugglocke über 12 stunden ohne "nacharbeiten" am stück getragen werden kann. und da ich, wie bereits mehrfach geschildert, gar keine hautprobleme bekomme, ist dies derzeit für mich die optimale lösung !!

    trichter21

    ich schaff das absolut ohne probleme und erreiche das glas sofort. vielleicht probieren es andere auch mal. mein brustkorb war schon immer sehr gut beweglich. zum beispiel kann ich durch "einatmen" meinen brustkorb auf normale optik ausbeulen. aber eigentlich dachte ich immer das kann jeder !

    hm

    also ausbeulen kann ich ihn schon mal gar nicht, weil wenn das brustbein vorne an der scheibe ist hats gar keinen platz mehr sich noch weiter anzuheben.


    selber luft rauszusaugen bringt insofern nichts, dass mein brustkorb etwas kräftiger sag ich jetzt mal.. naja, das wärs erst mal..

    hey

    antwortet bitte. Kann was produktives oder auch destruktives sein, hauptsache irgendwas, aber ersteres gefällt mri natürlich besser ;-).. naja, ist euch aufgefallen, dass wir mit einen thread haben, der die meisten posts besitzt? :D

    andreas k

    hallo , gut dass du immer mal wieder "hey" sagst. ich bin etwas verwundert, dass das mit dem mund absaugen der luft bei dir und trichter21 nicht funktioniert. wer aus 1 meter langen trinkhalmen einen eimer sangria leersaufen kann, der sollte das mit der saugglocke doch auch hinbekommen, oder ?


    probier´s halt nochmal. stört dich das saugballrumgebaumel nicht ?

    Also Mats..

    ich glaube du hast da was falsch verstanden oder ich habe mich nicht klar ausgedrückt. Ich habe es eigentlich noch gar nichts ausprobiert, nur denke ich es wird eh nicht klappen, da ich die luft meiner meinugn nach gar nicht so stark herraussaugen kann, da mein brustbein recht stabil ist.. Aber ein Versuch ist es natürlich wert und wenn ich ehrlich bin stört er mich wirklich, der Saugball.


    Ich hoffe alles wäre geklärt ;-)