Was heißt der CT Befund ?

    Seit Juni 2015 laufe ich mal mehr oder weniger an Krücken und wurde 3x am Sprunggelenk operiert. Es folgte eine Reha und IRENA Programm. Wegen noch immer


    bestehenden Beschwerden wurde ein CT gemacht und das stand da u.a. drin :


    Fleckige Hypodense Knochenmarkveränderungen mit ansonsten flächiger Sklerosierung der Markräume.


    Initiale arthrotische Gelenkrandausziehungen im OSG und talonavikular.


    Weiß jemand was das für mich bedeutet ?

  • 9 Antworten

    Es geht um Veränderungen in der Dichte des Knochenmarks (hypodens meint Stellen mit geringerer Dichte, Sklerosierung eine Ausfüllung der Markräume).


    Außerdem eine beginnende Bildung von Knochen am Gelenkrand zwischen Sprung- und Kahnbein.


    Genaueres muss dir der Orthopäde erklären.


    Es ist dein Recht, zu erfahren, was das alles ist und was es für dich zu bedeuten hat.


    Es gehört zur beruflichen Tätigkeit des Arztes, dich darüber aufzuklären.

    Beim Radiologen bekommt man nur die CD mit und den Befund. Seit etwas über nem Jahr laufe ich ja schon mit Krücken und habe noch immer Beschwerden. Ich hatte eine Weber B Fraktur einen Knorpelschaden stadium IV. Es wurde eine Knorpel Knochen Transplantation gemacht.


    Übrigens was sind Ossikel?


    Bin am Montag bei eine mit Spezialisten.

    Zitat

    Bin am Montag bei eine mit Spezialisten.

    Super, dann frag den doch ":/ Der Radiologe schreibt seinen Befund normalerweise für den Arzt, der die Untersuchung angeordnet hat.


    Ossikel sind kleine Knochen oder Knochenfragmente.

    Kann man so nicht beurteilen. Es kommt auf das Ausmaß an - und darauf, was man machen kann, um deine Beschwerden zu lindern.


    In der Orthopädie können Röntgenbilder und subjektives Empfinden sehr voneinander abweichen: Es gibt Patienten, die kaum noch laufen können und man sieht auf den Bildern fast gar nichts und umgekehrt, die Bilder sind erschreckend und der Patient hat nur geringe Beeinträchtigungen.


    Sehr viel kann man oft durch Stärkung der Muskulatur erreichen.


    Allerdings ist das auch keine Zauberformel, die immer hilft.


    Wichtig ist es, bei guten, kompetenten Ärzten zu sein.


    Manchmal kann der eine Arzt besser helfen, wo ein anderer nicht weiter weiß.


    Manchmal hat man Glück und man ist auf Anhieb in sehr guten Händen. Manchmal aber eben nicht.


    Dann muss selber aktiv werden. Suchen. Das ist nicht immer einfach.

    Ich bin gerade auf dem Weg zu einem Spezialisten. Vielmehr habe ich am Montag den Termin dort.


    Ich habe folgende Beschwerden :


    Anlaufschmerzen und Schwierigkeiten


    Einknicken im Gelenk


    Ruhe und Belastungsschmerz


    Bewegungseinschränkung


    Kann nicht länger als 45 Minuten stehen oder laufen ich kann keine Treppensteigen.

    Ist schon nicht wenig. Stundenlange Spaziergänge sind also unmöglich und Treppensteigen gar nicht.


    Kann man das Einknicken im Gelenk nicht mit geeigneten Mitteln verhindern (Schuhwerk z. B.)?


    Könnten die Muskulatur stärkende Übungen vielleicht helfen?


    Ist zwar nicht gerade beliebt und auch nicht immer leicht, aber wenn dadurch eine Verbesserung möglich ist, dann wird man dadurch reichlich belohnt.


    Ruheschmerz. Warum eigentlich? Wird das so bleiben?

    Ich trage für mein Knie und Sprunggelenk schon bereits Bandagen. Bin schon fast die Kellertreppe


    runter gefallen.


    Ich habe auch eine stufenbildung des Implantats. Es wurde eine OATS Plastik mit Osteotomie gemacht