Welche Orthese/Korsett?

    Hallo liebe Mitglieder,


    würde gerne in Erfahrung bringen, welche Form einer Entlastung bei folgender Thematik am besten wäre:


    BWS thorakal (BWK T3) Kompressionsfraktur infolge eines Unfalls, mit leichter Verschiebung in Richtung Spinalkanal (2-3 mm) bei älterer Person (mit leichtgradiger Osteoporose)- ohne akute Op-Indikation, obwohl die Fraktur eher Richtung instabil tendiert.


    Es wurde Bettruhe mit vereinzeltem Aufstehen (Toilette, essen etc.) verordnet, um den Bruch noch zu beobachten.


    Es geht um eine Stabilisierung beim Aufstehen.


    Was wäre besser, eine Hyperextension-Orthese (die nur frontal mit 4 Kontaktstellen angebracht wird,um die gerade Haltung zu gewährleisten), oder eine cervico-thorakale-Orthese, die den Halsbereich auch gleich etwas hochzieht und vielleicht eine zusätzliche Entlastung für den T3-Bereich bedeuten könnte?


    Oder hat jemand andere Anregungen/Erfahrungen?


    Allgemeine Ansichten, welche Orthese welche Vor- u. Nachteile birgt und sinnvoll für eine gute Stabilisierung des T3-Knochens wäre, würden mir zwecks Vorkenntnisse sehr helfen.


    Vielen Dank vorab! :-)