an Devil -


    war die Frage jetzt an mich gerichtet ( wie kann eine Bandscheibe das Impingement auslösen ? od. am Mellimaus ?


    an Mellimaus


    1.


    als der Chirug Tennisarm / Ellenbogen im Januar festgestellt hatte – wollte er operieren , falls Schmerzen nicht weggehen , obwohl nur Bandage verordnet


    KG schon vorher für HWS


    2.


    meine Frage ob MRT od. CT möglich ist-da der Schmerz immer an der gleichen Stelle ( Schulter ) ist und schlimmer wird


    Antwort:


    MRT wird ohne Konsequenz sein , da keine OP indiziert.

    Die Bandscheibe löst einen Schmerz aus, durch diesen Schmerz bewegt man sich anders, was dann logischerweise auch andere Muskeln beansprucht. Durch diese Falschbewegung kann es zum Humeruskopfhochstand kommen, was ein Impingement zur Folge hat.


    Fast die komplette Schultermuskulatur setzt an HWS und BWS an.

    Zitat

    als der Chirug Tennisarm / Ellenbogen im Januar festgestellt hatte – wollte er operieren , falls Schmerzen nicht weggehen , obwohl nur Bandage verordnet

    Das ist absolut unproffessionell zich Diagnosen in den Raum zu werfen die genau für sowas verantwortlich sein können und dann ohne gescheite Diagnostik einen Tennisarm operieren zu wollen

    Zitat

    meine Frage ob MRT od. CT möglich ist-da der Schmerz immer an der gleichen Stelle ( Schulter ) ist und schlimmer wird


    Antwort:


    MRT wird ohne Konsequenz sein , da keine OP indiziert.

    Ihc kann dir bei sowas nur dringend empfehlen die Beine in die Hand zu nehmen und zu rennen und zwar zu einem anderen Arzt. Dieser scheint sein Geld mit OPs zu verdienen und wenn man ihn nicht lässt hat er auch keine Lust zu behandeln.


    Geh zu einem anderen Orthopäden und lass ein MRT von HWS und Schulter machen und dann kann man auch entscheiden welche Therapie die richtige ist ..


    Nur man kann einen Tennisarm oder einer Schulter zich mal operieren wenn das Problem eine Bandscheibe in der HWS ist ...nur ist dann hinterher alles kaputter als vorher

    gerne und versuch ruhig nochmal Rezepte für KG zu bekommen. Such Dir dann ne gute Praxis, die sich auch mit Schultern auskennt, denn die Muskulatur, die den Oberarmkopf nach unten zieht, muss auftrainiert werden.


    So ein Humeruskopfhochstand kommt durch eine muskuläre Dysbalance zustande.


    Wenn man in der Schulter Schmerzen hat, zieht man automatisch den Arm/die Schulter nach oben. Somit wird ungewollt und unbewusst genau diese Muskulatur leicht auftrainiert, was dann solche Folgen hat.


    Was Du auch mal machen kannst ist:


    Setz Dich mal mit freiem Oberkörper auf einen Hocker oder Stuhl mit geschlossenen Augen und hängenden Armen vor einen Spiegel. Wenn Du denkst, Du sitzt gerade, mach die Augen auf. Sehr warscheinlich wirst Du total schief sitzen. Wenn ja, muss in der KG auch an der Körperhaltung gearbeitet werden. Dauert zwar alles sehr lang, aber wird sehr warscheinlich mit der Zeit die Beschwerden lindern.


    Auch ist eine gescheite Schmerztherapie notwendig. SCheu Dich in diesem Fall nicht, mal ein Schmerzmittel ein zu nehmen.

    Rezept hab ich bekommen , mach morg. gleich Termine.


    bei meiner 1. Physiotherapeutin ist ja alles schlimmer geworden, da sie den Schmerzpunkt sehr stark( massiv) behandelt hat , nur HWS-Behandlung war ganz ok


    dort gehe ich natürlich nicht mehr hin.


    mein jetziges Schmerzmittel heißt Katadolon 100 mg.


    Auf dem KG.Rezept steht manuelle Therapie


    darunter:


    Extremitäten & Becken / lang : Gelenkfunktionsstörungen


    Bewegungsstörungen, Kontrakturen


    Spondylose C5/6 Protrusion C5/ 6


    Beg.ACG Arthrose re.Impingement re. Schulter subacromiale Enge