Wirbel ausgerenkt?

    Hallo,


    ich habe seit Wochen Probleme mit der HWS - der Orthopäde sagt, dass ein Nackenwirbel ausgerenkt war und ich deshalb Probleme mit Schwindel und Gangstörungen sowie Benommenheit habe. Er hat mir Krankengymnastik verordnet - allerdings hilft dies nicht vollkommen. Die Gangunsicherheit ist etwas besser geworden, allerdings ist mir immer noch schwindelig - von Zeit zu Zeit sehr extrem und benommen. Habt ihr Tipps für mich - gibt es so etwas wie Wirbelgleiten? ":/

  • 3 Antworten

    @ LeenaParu09

    Danke für deine Hinweise. Zwischenzeitlich hatte ich schon einen Osteopathie - Termin. Der Osteopath meinte auch, dass der Schwindel bzw. die Gangunsicherheit von der HWS kommen kann ??? - ich war an dem Tag bereits der zweite Patient, der mit Schwindel und HWS-Problematik zu ihm gekommen ist. Das scheint wohl nicht ungewöhnlich zu sein. Auch Sehstörungen bzw. Migräne können laut ihm von der HWS kommen.


    Ich habe noch weitere Termine bei ihm und hoffe, dass der Schwindel bald weg ist. Meine Krankenkasse übernimmt wohl bis zu 250 €/Jahr für derartige Behandlungen.


    VG :)z