Zitat

    Sein Arzt macht sich jetzt schon wieder Sorgen weil seine Lymphknoten so angeschwollen sind.

    Wie krass bist du drauf? Der Krebs bei deinem Freund kehrt vielleicht zurück und du hast nichts besseres zu tun, als dein Problem zu wälzen? Bist du nicht in Aufruhr, Angst? Oder ist es mit der Liebe vorbei?

    Zitat

    Außerdem ist mein Freund sehr eifersüchtig in Bezug auf andere Männer. Ich weiß gar nicht, ob er damit umgehen könnte oder wollte, das Kind eines anderen groß zu ziehen.

    Das hattest Du auf Seite 2 geschrieben. Demnach hast Du Ihn aber wohl noch nichtmal gefragt, ob er damit umgehen könnte!?


    Wenn Du es aber kategorisch für Dich selbst ausschließen kannst, warum erwähnst Du es erst!?


    Unterm Strich ist es so, das es sich einfach widerspricht.


    Einmal gehste Du einfach davon aus, das er es nicht könnte, und auf der anderen Seite schreibst Du, das Du es nicht möchtest, weil es Dir zu anonym ist ":/

    Zitat

    Aktuell kannst du ja auch nicht einmal sicher sein, dass du Kinder bekommen kannst.

    Zitat

    Doch, das ist gesichert, da ich es prüfen lassen habe.

    Hmm. So einfach funktioniert die Welt nicht.

    Zitat

    Unterm Strich ist es so, das es sich einfach widerspricht.


    Einmal gehste Du einfach davon aus, das er es nicht könnte, und auf der anderen Seite schreibst Du, das Du es nicht möchtest, weil es Dir zu anonym ist ":/

    Sie kriegt das für sich selbst sicher unter einen Hut. So, wie die Tatsache, dass sie nicht verhütet und nur mit Männern schläft, die als Vater ihrer Kinder in Betracht kommen und die Schilderung des Kennenlernens ihres Partners - als lose Affäre ":/

    Zitat

    Sein Arzt macht sich jetzt schon wieder Sorgen weil seine Lymphknoten so angeschwollen sind.

    wow, ich bin echt geschockt wie jemand so sein kann. Naja wir leben wohl in einer Wegwerfgesellschaft. Freund krank, also weg damit, immerhin kann er dir deinen Kinderwunsch nicht erfüllen und Samenspende ist auch doof, da er vielleicht nicht mehr da sein wird es zu erleben :|N


    Ganz ehrlich, mir tut dein Freund leid, dich als Freundin zu haben.

    Zitat

    So, wie die Tatsache, dass sie nicht verhütet

    Wo genau hast du das rausgelesen? Sie hat doch nur geschrieben, dass sie die Pille nicht nimmt bzw. noch nie genommen hat. ":/ Es gibt auch noch andere Verhütungsmethoden...

    Ja, ja, von diesen zeugungsunfähigen Männern gibt es leider mehr als man denkt. Leidgeplagte Erfahrungen und eine schwere Enttäuschung sind die Folge.

    Zitat

    wow, ich bin echt geschockt wie jemand so sein kann. Naja wir leben wohl in einer Wegwerfgesellschaft. Freund krank, also weg damit, immerhin kann er dir deinen Kinderwunsch nicht erfüllen und Samenspende ist auch doof, da er vielleicht nicht mehr da sein wird es zu erleben

    Weshalb. Gibt doch auch genug Männer, die die Frau einfach nur als williges "Fickfleisch" betrachten. Läuft die Sache mal umgekehrt, ohhh, wie furchtbar. Diese moralinsauren Predigten zaubern auch kein Kind herbei. Samenbank ist wirklich eine gute Alternative. Wenigstens in der Hinsicht dann keine absolute "Nullnummer". Aber was weiß man schon.

    Zitat

    Ich habe von Männern schon gehört, dass anständige Frauen sich erschiessen, sobald sie 40 werden, weil sie dann nicht mehr taugen. Jugend und Vagina ist das einzige Kapital das Frauen haben. Frauen ab 27 taugen nicht mehr, ab 30 sind sie scheintot. Frauen, die mit 30 noch keine Kinder haben, sind Versager. Und das sehen viele wirklich so, sodass mit zunehmendem Alter die "Optionen" immer weniger werden. Sowas muss man auch hinnehmen, weil man Einstellungen nunmal nicht ändern kann.

    Bei solchen Sätzen fällt mir echt nichts mehr ein - außer eine psychische, nennen wir es, "Besonderheit" bei dir in Betracht zu ziehen. Verbale Eskalation zur Provokation, zwanghaftes Denken (quasi: Partner und Kind würden dich retten und wieder "gesellschaftsfähig machen"), mangelndes Selbstvertrauen, vielleicht auch was in Richtung Aufmerksamkeitsdefizit oder Bipolariät. Auf mich machst du mal einen eher passiv duldenden und mal sehr aggressiven Eindruck. Depressiv im Selbstbild, manisch im Kinderwunsch und den Rechtfertigungen. Vielleicht liefert das eine Erklärung.


    Und um mal einen Vergleich heranzuziehen:


    Nur weil es z.B. einige NPD-"Engagierte" gibt mit abstrusen Ansichten, wo Meinungen nicht nur Meinungen sind, sondern regelmäßig die Grenze in Hass und Gewalt ausloten und überschreiten, muss ich vielleicht hinnehmen, dass es solche Meinungen irgendwo am Rande der Gesellschaft gibt, aber ich muss sie mir weder zu Herzen nehmen, noch zu eigen mache. Ich kann ganz beruhigt eine Gegenmeinung haben und muss ihr Weltbild ja nicht annehmen. Vor mir aus können ihre Ideologien am rechten Rand des politischen Spektrums vertrocknen.


    Von dir habe ich den Eindruck, du hingegen willst dir solche Idiotensprüche wie die, die du oben bringst, noch irgendwie zunutze machen und nimmst dir so einen Mist zu Herzen. Findest auf jeden Fall keinen Weg der Distanzierung oder zur Abwehr. Und das finde ich schon bitter. Es ist die eine Seite, zu sagen: "Ich habe einen starken Kinderwunsch." Aber die Sätze oben ernstzunehmen, auf viele zu pauschalisieren und dann für sich anzunehmen, da frage ich mich, wo diese Art von Überzeugung ??(oder schon Gehirnwäsche?)?? herkommt.


    PS: Deine lange Liste vorne habe ich nicht kapiert, was die aussagen sollte, oder ob da Ironie und Sarkasmus drin verwendet wurde und sie auf diese Art und Weise nur "künstlerisches Mittel" war.


    Ich hoffe, du kommst aus dem Umfeld raus, das dir so einen Druck macht, (wenn es nicht nur vorgeschoben ist), und findest in der Therapie einen Weg zu einer eigenen besseren Grundzufriedenheit - auch ohne Partner, auch ohne Kind. Eine Baby Born gibt's für kleines Geld, wenn das deinen Druck mindert. Die gibt's sofort und du kannst sie gefahrlos (nicht-öffentlich) bemuttern. Manchmal brauchen ungewöhnliche Probleme ungewöhnliche Lösungsversuche. Und nein, das meine ich nicht ironisch. Eine Kindessehnsucht, die sich so erstmal pseudo-erfüllen lässt.


    Zur Situation mit dem jetzigen Lebenspartner: ich bin der Meinung: Beziehungen entwickeln sich und können sich verändern, und natürlich verändern z.B. Erkrankungen, Unwahrheiten, Vertrauensbrüche so eine Beziehung. Genau sowas können gute Gründe gegen "Bis in den Tod"-Lebenspartnerschaften sein. Wenn nur noch Duldung und Aufopferung die Beziehungsinhalte sind, ist das kein Ersatz für Liebe und Vertrauen.

    Zitat

    Weshalb. Gibt doch auch genug Männer, die die Frau einfach nur als williges "Fickfleisch" betrachten. Läuft die Sache mal umgekehrt, ohhh, wie furchtbar.

    Umgekehrt ist es doch genauso verwerflich :-/ Seinem Partner einfach nur als einen Samenspender zu sehen und nicht als Mensch ist nochmal was anderes als sich ein, um es mit deinen Worten zu sagen, williges Fickfleisch, zu halten. Aber gut am Ende ist beides genauso schlimm.

    Dass dein Freund dich eventuell angelogen hat weil er Angst hatte dich zu verlieren ist dir noch nicht in den Sinn gekommen? Und wenn er dir wichtig ist, könnt ihr doch auch einfach Spendersamen verwenden um eine Familie gründen. Oder wo ist da das Problem?


    Mit ner Frau die so ne Einstellung hat, wollt ich keine Kinder haben wollen...

    Zitat

    wow, ich bin echt geschockt wie jemand so sein kann. Naja wir leben wohl in einer Wegwerfgesellschaft. Freund krank, also weg damit, immerhin kann er dir deinen Kinderwunsch nicht erfüllen und Samenspende ist auch doof, da er vielleicht nicht mehr da sein wird es zu erleben


    Ganz ehrlich, mir tut dein Freund leid, dich als Freundin zu haben.

    Wir wissen nicht, ob r wieder krank ist. Der Arzt will es sich genau ansehen und wegwerfen will ich ihn nicht. Ich will nur einfach ein Kind. Wenn ich das nicht habe, kann ich auch keine gute Partnerin mehr sein, weil das etwas ist, was mich kaputt macht.

    Zitat

    Dass dein Freund dich eventuell angelogen hat weil er Angst hatte dich zu verlieren ist dir noch nicht in den Sinn gekommen? Und wenn er dir wichtig ist, könnt ihr doch auch einfach Spendersamen verwenden um eine Familie gründen. Oder wo ist da das Problem?


    Mit ner Frau die so ne Einstellung hat, wollt ich keine Kinder haben wollen...

    Wäre ok für mich, wenn es kein anonymer Spender ist, sondern einer, mit dem ich vorher Kaffe trinken kann.


    Ich kenne ein homosexuelles Paar. Denen hat niemand den Hals umgedreht, dafür dass sie mit der Eizellspenderin und Leihmutter erstmal gesprochen haben um zu sehen, ob sie sich verstehen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Wäre ok für mich, wenn es kein anonymer Spender ist, sondern einer, mit dem ich vorher Kaffe trinken kann.

    Aber wo ist denn dann das Problem? Es gibt doch sogar Internetseiten wo man Bekanntschaften zu solchen Männern finden kann.