Wir haben viele Kindersachen verschenkt, verkauft, entsorgt. Klar hängen da Erinnerungen dran, weniges wird auch mal für die Enkel aufbewahrt. Aber im Grunde genommen waren wir immer froh, wenn das Zeug weg war und Platz da war für neues. Es sind nur Gegenstände. Daß Du die nicht entsorgen magst, weil Du emotional schon an etwas hängst, was noch nicht mal da ist, macht mich stutzig. Das ist doch nicht wie Puppen sammeln... Man bekommt beim lesen fast den Eindruck, Deine 4 Kinder wären dir egal, Hauptsache Du darfst wieder schwanger sein. Wie ein Kind, was sich trotz Bergen von Spielzeug immer neues wünscht, nur damit das dann auch nach 2 Tagen auf dem Berg unbenutzter Dinge landet. Damit tue ich dir mit Sicherheit Unrecht, hoffe ich mal. Aber ich kenne so einen Fall aus der Familie. Die Dame mag es schwanger zu sein, weil damit ein gesundheitliches Problem für 9 Monate verschwindet. Daß sie mit den übrigen Kindern, ja dem ganzen Leben zeitweise komplett überfordert war, ist da nebensächlich. Das ist etwas egoistisch und wird dem Thema nicht gerecht, daß man da eine ganze Menge Energie opfert, die den Kindern, die man schon hat, schon jetzt fehlt.


    Wie ist denn Deine emotionale Bindung zu Deinen 4 Kindern? Erfüllen die Dich nicht? ( Ich meine emotional, nicht die Arbeitsbelastung.)

    Comran ja, so ist es. Habe eigentlich mit den Zwergen genug zu tun und meist bin ich jetzt froh, das ich nicht noch einmal bei 0 anfangen muss.


    Ralph_HH dein Beitrag erschreckt mich. Schade, dass ich so einen Eindruck mache.

    OT

    Zitat

    Die Dame mag es schwanger zu sein, weil damit ein gesundheitliches Problem für 9 Monate verschwindet.

    Darf man fragen, um was für ein Problem es sich handelt? Doch wohl nicht ihre Periode?

    Zitat

    Man bekommt beim lesen fast den Eindruck, Deine 4 Kinder wären dir egal, Hauptsache Du darfst wieder schwanger sein.

    Ich hatte anfangs etwas den Eindruck, es ist eine Art Sucht. So wie bei Leuten die sich immer wieder Tatoos machen lassen und süchtig danach werden...


    aber die TE merkt ja inzwischen, dass sie wohl etwas kompensiert (fehlende Liebe von Eltern...)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Darf man fragen, um was für ein Problem es sich handelt? Doch wohl nicht ihre Periode?

    Sorry, ich glaube, es wäre der betroffenen Person nicht recht, wenn ich das hier breit trete, egal wie anonym. Um sie geht es ja hier auch nicht.

    Ja, es geht mir soweit gut. Bin dabei, die Babysachen zu verkaufen, um einen endgültigen Schlussstrich ziehen zu können. Wenn ich nicht mehr die Sachen sehe wie die Tests und die süßen Strampler, dann habe ich es endgültig geschafft, davon loszukommen.


    Wenn ich die Werbung mit den Babys sehe, ertappe ich mich dabei, wie ich denke, es wäre doch schön, noch einmal so ein Mini Schätzlein in den Armen zu wiegen. Es durch schlaflose Nächte zu begleiten, mit ihm spazieren gehen, mit ihm spielen. Ein aller letztes mal.


    Doch dann denke ich an meine Kinder. Wenn noch eines käme, hätte ich weniger Zeit für die Kinder. Die Großen brauchen mich nicht mehr und sind dabei, sich abzunabeln. Die Kleinen genieße ich sehr. Der Zwerg spielt so gerne und wir bauen zusammen Legowelten auf oder basteln. Mit der Zwergin und dem Zwerg gehe ich spazieren. Meist auf den Spielplatz, wo sie sich austoben können. Weshalb also noch ein Baby? Ich bin mit den Kleinen, dem Haushalt, meiner Selbstständigkeit und meinem Kurs komplett ausgelastet. Im Gegenteil, ich finde keinen Zeit für den Kurs und überlege, wie ich das noch in meinem Zeitplan unterbringen kann.


    Deshalb weiß ich, ich habe mich richtig entschieden. Eine Schwangerschaft würde mich zudem nur belasten. Ist es gesund oder hat es eine Behinderung? Abtreibung käme für mich nie in Frage, deshalb wäre ein behindertes Kind eine zusätzliche Belastung. Dann habe ich starke Rückenschmerzen, weil bei der spinalen Anästhesie etwas schief gelaufen ist. Und auf die Übelkeit, das Sodbrennen, die Rückenschmerzen, die im letzten Drittel bei der Kleinen kaum auszuhalten waren? Nein, diese Zeit vermisse ich nicht. Ich denke, ich habe es geschafft und bin darüber hinweg. Nur noch kleine Gedanken an ein Mäuschen, an Jonas oder Maja, so hätte es geheißen. Ich bin nur noch froh, wenn alles verkauft ist.

    Ein Test habe ich immer noch hier. Brauch noch Zeit, um den zu Verkaufen. Anstatt mich über das Geld zu freuen wurde ich sauer, dass sich die Damen so auf die Tests stürzen. ]:D Aber da muss ich jetzt durch.

    naja, aber mal im Ernst... 4 Kinder/ihr wohnt wieder bei deinen Eltern/dein Vater will dich rausschmeissen/... und dann am liebsten nock ein Baby?


    Aber du merkst es ja selbst, dass das so nicht gut gehen kann.


    Was ist denn jetzt mit dem Vater deiner 4 Kinder? Wo wohnt der? Wieso zahlt er nicht? Bekommst du UVG?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.