Abstand von hinterhältigen Menschen nicht möglich-Wie handhaben?

    Hallo,


    ich muss einfach mal etwas loswerden. Es ist so, dass meine Familie primär aus missgönnerischen, neidischen, beschränkten Menschen besteht, die sich den ganzen Tag das Maul über andere Menschen zerreißen. Sie sind zwar nicht durch und durch schlecht, jedoch überwiegen die schlechten Eigenschaften bei den meisten leider.


    Meine Schwester kommt mit der Familie ihres Freundes nicht gut zurecht, musste aus ihrer Stadt wegziehen, in der ihre ganzen guten Freunde leben und zieht demnächst wieder zu uns. Sie kam das ganze Jahr über alle paar Wochen zu Besuch und hat demnach auch wieder einen besseren Kontakt zu unserer Familie aufgebaut, von der sie sich jahrelang distanziert hat, bzw. wirklich sehr froh darüber war, sie nur alle paar Monate zu sehen und war somit auch selten mit ihrer hinterhältigen Art konfrontiert und fing an, sie in einem besseren Licht zu sehen. Seit einem Jahr geht sie ihr auch immer mehr auf die Nerven, aber sie möchte den guten Kontakt zu ihnen halten, wenn sie hier wohnt, da es ihr wichtig ist, dass ihr Baby bei einer lebhaften Familie aufwächst und sie hier auch nur eine Freundin hat.


    Bald bekommt meine Cousine auch ein Baby, und meine Schwester möchte natürlich auch, dass ihre Tochter mit dem Baby ihrer Cousine spielt. Sie kommt sehr gut mit meiner Cousine klar, obwohl sie ihr manchmal auch zu hohl ist.


    Das primäre Problem besteht halt in ihrem Verhältnis zu meiner Cousine. Meine Schulzeit, also von der 1. bis zur 6. Klasse war sehr schwer uns löste zunehmen Suizidgedanken aus, was zum Großteil ihre Schuld war. Auf Details möchte ich nicht eingehen, da das hier nichts mit der Sache zu tun hat. Sie ist wirklich der hinterhältigste, bösartigste und skrupelloseste Mensch, der mir je begegnet ist. Ich habe meine gesamte Kindheit mit ihr verbracht und ging mit ihr bis zur 10. Klasse zur Schule.


    Ich wollte immer auf Abstand zu ihr gehen, doch egal, wie sehr ich es auch versuchte, sie stichelte andauernd gegen mich und verriet am laufenden Band alles, aber auch wirklich alles, was in meiner Familie so vorgefallen ist, meine Geheimnisse, etc, wie ich später durch Verläufe herausfand. Ich habe versucht, meiner Schwester zu erklären, weshalb ich sie einfach nicht mag und nicht in meiner Nähe wissen möchte, aber sie interessiert das nicht. Es kommen nur so Sachen wie ''Bist du dir sicher, dass nicht andere und nicht sie schlecht über dich geredet haben?'', ''Das ist einfach nur kindisch'', etc. Meine Schwester hat ihre böse Seite nie kennengelernt, ist auch 5 Jahre älter als wir. Bei ihr weiß sie sich perfekt zu verstellen, und es kotzt mich einfach nur an, dass ich dann als diejenige dastehe, die sich alles eingebildet hat und schlecht über andere redet, was ich nie tue.


    Jedes mal, wenn ich auch nur ihren Namen höre, kocht es in mir. Ich möchte keinen Menschen hassen, möchte niemandem die Möglichkeit geben, über meine Gefühlswelt bestimmen zu können, und vor allem möchte ich Frieden und Harmonie, was mir mit ihr in meinem Leben einfach nicht möglich ist. Ich entwickle oft Rachegedanken, welche ich zwar nie in die Realität umsetzen, jedoch gerne loswerden möchte. Ich wache nachts manchmal auf, bin wütend und fange an zu weinen, weil ich diesem Menschen niemals etwas getan habe und er mich hasst und mir das Leben schwer machen möchte.


    Ich wünschte, meine Schwester würde auch auf Abstand zu ihr gehen, aber das wird nicht passieren. SIe verharmlost dann alles und relativiert. Ich kann zwar verstehen, dass sie hier mit allen zurechtkommen und auch mit dem Baby in gutem Kontakt stehen möchte, aber ich ertrage den Gedanken einfach nicht. Es demütigt und verletzt mich zutiefst, dass sie nicht hinter mir steht und gut mit ihr klarkommt, und sich meine Cousine alles erlauben kann und sich vermutlich ins Fäustchen lacht. Ich fühle mich derzeit so alleine damit und wünsche mir einfach nur, dass sie weg ist und nie wieder zurück kommt. Wohin, ist mir egal. Ich möchte nie wieder mit ihr konfrontiert werden.


    Zu meiner Schwester habe ich seit längeren wieder guten Kontakt, und meine Nichte liebe ich über alles. Meine Schwester freut sich schon darauf, ihr mit dem Baby helfen zu können und wird wahrscheinlich immer engeren Kontakt zu ihr haben.


    Könnt ihr mir bitte einen Rat geben? Ich möchte das nicht alles hilflos über mich ergehen lassen, aber weiß nicht, wie ich mich verhalten soll. Zurzeit bin ich einfach nur ruhig, wenn sie hier ist und gehe auf Abstand. Aufgrund guter Miene zum bösen Spiel ist sie in der Gegenwart meiner Schwester ein Engel, so dass man gar nicht glauben mag, sie wäre eine falsche Schlange. Wenn ich dann etwas Schlechtes über sie sagen würde und mal wütend bin, nachdem sie weg ist, stellt mich meine Schwester als die böse dar und glaubt mir nicht. Mittlerweile bin ich einfach ruhig und rede mit niemandem mehr drüber.


    Ich hoffe, ihr könnt mir irgendwie helfen, ich bin mit meinem Latein am Ende.


    Danke schonmal!

  • 26 Antworten

    Keine Antwort, die dir das gibt, was du erhoffst.


    Du hast ja schon selbst erkannt, dass du deiner Schwester nicht vorschreiben kannst, wen sie mag.


    Alles was du tun kannst, ist für dich selbst zu entscheiden. Wenn benannte Cousine da ist, musst du ja nicht anwesend sein. Es gibt ja sicher auch andre Zeiten wo du bei deiner Schwester und deiner zukünftigen nichte/neffen sein kannst.


    Eine andre Alternative wäre, zu vergeben, aber das ist die deutlich schwierigere. Da müsstest du ab von der bescheidenen Vergangenheit einfach mal versuchen "was gutes zu sehen" an deiner Cousine...wenn da nichts ist...eben aus dem Weg gehen.


    Und doch du kannst und darfst Abstand halten...denn es ist dein Leben, du hast das Recht nicht alle Familienmitglieder zu mögen


    (Allerdings finde ich deine geschriebene Familienkonstruktion auch sehr verwirrend...warum zieht deine Schwester wieder zu euch, wenn sie doch einen Freund hat...)

    Am Anfang hast du geschrieben, dass deine "Familie primär aus beschränkten Missgönnern und Neidern" besteht.


    Ist es denn jetzt nur die Cousine oder noch weitere Leute, die dir das Leben schwer machen?

    Ja, das hatte ich mir gedacht... Dennoch habe ich auf etwas gehofft, was mir selbst bisher leider nicht eingefallen sein könnte :/ Ich würde ihnen gerne aus dem Weg gehen, allerdings bin ich oft zu Hause, da ich singen und Klavier-spielen üben muss. Wenn meine Schwester da ist mit ihrem Baby, kommen meine Cousine und ihre hinterhältige Mutter andauernd zu uns, da sie über uns wohnen bzw. meine Cousine ein paar Häuser weiter und außer Arbeiten und Lästern sich nicht zu beschäftigen wissen. Meine Schwester und meine Mutter freuen sich dann meist, und somit geht das mit dem Abstand oftmals gar nicht, da sie oft um mich herumschwirren. Zu mir kommen sie dann halt auch.


    Ihr zu vergeben ist gar nicht drin, da sie sich auch heute immer noch einiges leistet und sich sogar noch selbst übertrifft. Zumal werde ich kontinuierlich mit ihrer schlechtesten Seite konfrontiert. Manchmal kommt sie einfach nur mir, tut so, als würde sie sich nett mit mir unterhalten wollen, fragt mich kurz, wie es mir geht, ignoriert meine Antwort und fängt an, wie ein Wasserfall sich über irgendwelche Leute auszukotzen, um anschließend direkt zu verschwinden.


    Zukünftig werde ich sie hier nicht mehr reinlassen, aber ich habe halt oftmals vergebens gehofft, dass man ein normales Verhältnis um des Friedens Willen aufbauen kann, lief nur halt jedes Mal auf das selbe hinaus.


    Meine Schwester zieht zu uns, da sie momentan mit ihrem Freund im veerbten Haus seiner Mutter lebt, und sie den Ort hasst, zumal sie nach 10 Jahren nicht mehr mit ihrem Freund zusammen in einer Wohnung leben möchte, aber halt zusammen bleiben möchte. Vom Zusammenleben Zuhause haben sie halt zu unterschiedliche Vorstellungen. Wenn er das Haus verkauft hat, zieht er nach in eine eigene Wohnung in der Nähe.

    Zitat

    Am Anfang hast du geschrieben, dass deine "Familie primär aus beschränkten Missgönnern und Neidern" besteht.


    Ist es denn jetzt nur die Cousine oder noch weitere Leute, die dir das Leben schwer machen?

    Also es geht primär um meine Cousine, das mit der Familie habe ich aus dem Affekt heraus geschrieben, weil ich mich in dem Moment auch etwas über sie aufgeregt habe, da heute wieder etwas vorgefallen ist. Hat aber hiermit absolut nichts zu tun.

    Zitat

    Manchmal kommt sie einfach nur mir, tut so, als würde sie sich nett mit mir unterhalten wollen, fragt mich kurz, wie es mir geht, ignoriert meine Antwort und fängt an, wie ein Wasserfall sich über irgendwelche Leute auszukotzen, um anschließend direkt zu verschwinden.

    Ich würde das einfach unterbinden.


    Wenn sie damit anfängt, sagst du ihr höflich, dass du daran kein Interesse hast, wer jetzt schon wieder was angestellt hat, da du das nicht einschätzen kannst und es dich belastet.


    Ende.


    Ich würde mich halt zurückziehen, wenn die Person da ist.


    Wie alt bist du denn? Wie wahrscheinlich ist es, dass du selbst ausziehen kannst um dem ganzen zu entgehen?

    Ich bin 21, und ausziehen könnte ich erst in frühstens 2 Jahren, wenn ich einen Studienplatz bekommen würde. Wegen Bafög halt.

    Und was ist wenn du mal heimlich etwas auf dem Handy aufnimmst und deiner Schwester zeigst? Beispielsweise wenn sie wieder grob zu dir ist etc.

    Wenn der Abstand nicht möglich ist, musst du versuchen es irgendwie nicht so schwer zu nehmen *:)


    Gar nicht so sehr an dich heranlassen.


    Bei dem Gejammer würde ich keine Anzeichen machen, zuzuhören! *:) Und gehst woanders hin. Bei allem, was nervt: Thema wechseln. Nix sagen zu Geläster etc.


    Irgendwie symbolisieren: Geht mich nichts an, interessiert mich nicht. Langweilt mich.

    Zitat

    Es kommen nur so Sachen wie ''Bist du dir sicher, dass nicht andere und nicht sie schlecht über dich geredet haben?'', ''Das ist einfach nur kindisch'', etc

    Bist du sicher, dass du nicht eine verzerrte Wahrnehmung hast? Du magst sie nicht, verstehe ich, aber ist sie wirklich so bösartig wie du meinst oder steigerst du dich vielleicht über die Jahre nur hinein? Wenn sie so ein schrecklicher Mensch ist, müsste das doch auch anderen auffallen.


    Anscheinend hast du nicht gelernt dich abzugrenzen. Du kannst deiner Schwester den Kontakt nicht verbieten, aber Strategien entwickeln um mit der Situation umzugehen. Vielleicht kannst du mit deiner Schwester absprechen, dass die Cousine nur begrenzt zu Besuch kommt oder zu bestimmten Zeiten. Und wenn sie da ist, ziehst du dich zurück oder gehst woanders hin. Hast du schon mal das Gespräch mit ihr gesucht? Vielleicht gibt es ja auch ein Missverständnis oder man kann einen "Waffenstillstand" oä. vereinbaren.

    Danke für eure Ratschläge!

    @ Gato

    Zitat

    Bist du sicher, dass du nicht eine verzerrte Wahrnehmung hast? Du magst sie nicht, verstehe ich, aber ist sie wirklich so bösartig wie du meinst oder steigerst du dich vielleicht über die Jahre nur hinein? Wenn sie so ein schrecklicher Mensch ist, müsste das doch auch anderen auffallen.

    Nein, ich habe leider keine verzerrte Wahrnehmung.